Donnerstag, 30.07.2020 – Spaziergang nebenan

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute früh haben wir alle ganzganz lange ausgeschlummert. Mein großer Mensch war mal wieder der erste, der die Ruhe gestört hat. Dafür ist er aber mit mir morgenspazierengegangen. Gleich die Straße entlang. Da wollte ich heute langgehen. Und da sind wir in der Wolke gelaufen. Die saß nämlich noch auf unserem Urlaubshügel. Wie eine Schlafmütze. Und meine liebe Sonne ist auch schon da gewesen.

Dann gab es aber Frühstücksfutter. Und ich habe heute auch ganz viel gefrühstücksfuttert. Nach dem Frühstücksfuttern sind wir alle in mein weißes französianisches Auto geklettert und losgefahren. Ins kleine Bad nach Kirchenheim, oder so. Weiiil, meine Menschenschwestern wollten da baden gehen. Im Thermostat! Das heißt „Römerbad“. Meine Menschenschwestern müssen da reingeschmuggelt werden, weiiil, die sind ja keine Römer. Die sind meine Menschenschwestern.

Mein weißes französianisches Auto haben wir auf den Parkplatz gestellt. Meine liebe Sonne hat es die ganze Zeit bewacht. Ich habe mit meiner großen Menschin noch gewartet. Mein großer Mensch hat meine Menschenschwestern erstmal ins „Römerbad“ reingeschmuggelt. Mit Geld. Das macht man so. Dann ist er wieder zu mir und meiner großen Menschin gekommen und wir sind losgewandert.

Wir waren hier schon mal wandern. Da war die Bella noch ganz klein. Und den selben Weg wollten wir heute auch wandern. Erst am kleinen Bach lang, dann den Hügel hoch und unter den Autos die am Seil hängen und durch die Luft fliegen durch und in den Wald rein und dann im großen Bogen durch Wald und über Wiesen wieder zum Thermostat.

Aber Knusperkuchen – nach den fliegenden Autos war der Weg gesperrt. Weiiil, da bauen die in den Wald und auf die Wiese eine Rodelbahn. Das ist ganz doof! Deshalb mußten wir dann umkehren und sind zurückgelaufen. Wir sind dann gleich zum Thermostat. Da ist eine Terrasse mit einer Gaststätte und da bin ich gleich unter den Tisch gekrabbelt. In den Schatten. Den macht meine liebe Sonne.

Meine Menschen haben dann schön gefuttert und ich habe auch was bekommen und zu trinken. Das war ganz lecker und ganz wichtig, weiiil, heute war es doch so ganz sehr warm. Danach sind wir dann wieder zurück auf unseren Urlaubshügel und in unser Ferienhaus gefahren. Da hat es gerade geregnet. Aber nur kurz.

Die Bella hat dann wieder schön abendgefuttert und danach habe ich mit meinem großen Mensch noch einen kleinen Spaziergang gemacht. Und danach habe ich wieder unser Ferienhaus bewacht, weiiil, meine Menschen sind zu ihrem Abendfutter gegangen.

Später hat mich mein großer Mensch ganz schöngebürstet, weiiil, heute ist ein ganz besonderer Tag. Und da muß die wunderschöne Bella noch schöner sein als sie ohnehin schon ist. Nämlich heute vor ganz genau drei Jahren ist die Bella zu ihren Menschen gezogen. Da war ich noch ganz klein. Und das war ganzganz aufregend. Jetzt bin ich die Beschützerin von meiner Herde. Und die Chefin! Wie meine Mami Ivy, die ist auch eine Chefin.

Wir haben es uns dann abends wieder gemütlich, zwischendurch noch unseren Abendspaziergang gemacht und mein großer Mensch hat seine Bella schön gekrault. Bis es ganz dunkelfinster war und alle schlummern gegangen sind. Auch die Bella. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s