Sonntag, 10.01.2021

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute ist ein Sonntag und der gehört zum Wochenende. Und was ist am Wochenende? Da kann die Bella ganzganz lange ausschlummern. Und das habe ich heute gemacht. Ausgeschlummert. Dann gab es Frühstücksfutter. Leberwurschtbrot mit Leberwurscht drauf und danach Frühstücksfleisch. Heute vom Huhn. Dann habe ich noch meinen Pansenstreifen von gestern Abend aus meinem kleinen roten Ferienhäuschen geholt. Den habe ich da verbuddelt. Unter meinen Kuschelkissen. Und dann bin ich raus in meinen Garten.

Heute ist ein Sonntag und da muß man einen Sonntagsspaziergang machen. Das ist so. Deshalb bin ich dann auch mit meinem großen Mensch losgewandert. Heute wollte ich mal ganzganz lieb sein. Damit mein großer Mensch nicht wieder Ärger hat. Wir sind erstmal in mein Wohngebiet gegangen. Da haben wir einen kleinen Hund getroffen. Einen Labradorianer. Gülden! Und erst zwölf Wochen. Ein Junge. Das war ganz süß und wir haben uns angeschnuffelt.

Dann sind wir zur großen Wiese gelaufen. Da war noch schöner Schnee und ich bin gemütlich mit meinem großen Mensch über die ganze große Wiese geschlendert. Ich habe ganz viel geschnuffelt. Dann sind wir an der kleinen Wiese vorbei und zum Teich. Der ist zugefrostet gewesen.

Deshalb sind wir gleich weiter über das große Feld. Ich durfte wieder überall im Schnee schnuffeln. Wir sind über den Feldweg zwischen den Feldern bis zur kleinen Straße gegangen und da haben wir heute die Rehe gesehen. Zwei Stück. Und die haben uns beobachtet und sind nicht fortgelaufen. Weiiil, die Bella ist eine ganz liebe Pyri. Da muß man sich nicht fürchten.

Dann sind wir zum Skihang gelaufen. Über die große Wiese am Feldrand. Und da habe ich mich erstmal schön im Schnee gewälzt. Dann haben wir eine kleine Picknickpause und ein Photoschießen gemacht. Aber vorher habe ich mich nochmal gewälzt. Im Schnee. Der ist weiß. Aber nicht so schön champagnercremeweißfarben wie das Pyrifell von der Bella.

Und als wir weiter zum Skihang gelaufen sind, da kam uns ein Hund entgegen. Ein Chow Chow. In dunklem Braun. Ein Mädchen! Die Schwester vom Johann. Und da haben wir gespielt. Ohne Zickenalarm. Die Schwester heißt Jogo, oder so. Und wir haben ganz lieb gespielt. Die Bella ist doch heute ganz lieb.

Am Skihang waren Menschen. Rodeln, sagt mein großer Mensch. Und ein kleiner Hund war auch da. Aber wir sind sowieso abgebogen. Auf den kleinen Waldweg zurück zum Teich. Diesmal habe ich was getrunken. Da war ein kleines Loch im harten Wasser und da konnte ich trinken.

Und dann wollte ich wieder den kleinen versteckten Weg an der kleinen Wiese langgehen. Deshalb bin ich stehengeblieben und habe meinen großen Mensch angeguckt. Ich kann doch so gut guggen. Und mein großer Mensch hat auch gleich verstanden, was ich will. Und weil ich so lieb bin, durfte ich auch da langschnuffeln. Wir sind dann wieder den Hang hochgeklettert und da waren wir dann auf der kleinen Wiese. Und da hat auch meine liebe Sonne schon mal kurz durch die Wolken geguggt.

Dann sind wir über die große Wiese zurück nach Hause gelaufen. Ich habe mich dann gleich erstmal ausgeruht. Und da hat mich meine liebe Sonne dann in meinem Garten besucht. Und die ist den ganzen Nachmittag bei mir geblieben.

Und weil es so schön war haben wir nachmittags noch einen Spaziergang gemacht. Die Bella mit ihrem großen Mensch, ihrer kleinen Menschenschwester und der Frau Nachbarin. Zu meiner großen Feldwiese sind wir gegangen. Schon auf dem Weg dahin haben wir ganz viele Menschen getroffen. Und dann sind da ganz viele Menschen auf dem großen Feldweg gewesen.

Und auf meiner großen Feldwiese waren auch Menschen. Mit Hund. Aber ich habe geschnuffelt. Im Schnee. Das war nämlich schön. Und wir sind zur großen Wiese gegangen. Und dort sind auch ganzganz viele Menschen gewesen. Ich habe aber erstmal ganz aufmerksam zum kleinen Birkenwäldchen an der Rehwiese geguckt. Und dann war es da. Das Reh. Und es ist fortgelaufen. Und ich hinterher. Aber am anderen Ende von meiner Feldleine hing ja noch mein großer Mensch. Und da bin ich hingeklatscht. Ganz schmutzig war ich am Hals und das Reh weg.

Wir sind dann im großen Bogen über die große Wiese geschlendert. Ich habe schön geschnuffelt und meine liebe Sonne ist die ganze Zeit mit uns mitgewandert. Am kleinen Feldweg hat mich mein großer Mensch dann umgeleint und meine kleine Menschenschwester durfte mich führen. Und dann, ganz plötzlich, sind die ganzen vielen Menschen auf dem großen Feldweg stehengeblieben. Und die haben geguggt. Und da sind sie dann an uns vorbeigerast. Die Rehe. Über das große Feld. Fünfzehn Stück! Ganz schnell. Ich war ein bißchen aufgeregt. Am liebsten wäre ich hinterhergerast. Aber meine kleine Menschenschwester hat mich ganz festgehalten. An meiner Führleine. Meinen großen Mensch hätte ich schon irgendwie umgelegt. Darf ich bei meiner kleinen Menschenschwester aber nicht. Und so waren die Rehe dann weg. Das war aber ganz spannend.

Dann sind wir den kleinen Feldweg weiter zum großen Feldweg gegangen und am Feldrand und über meine große Feldwiese zurück nach Hause. Da habe ich wieder bis zum Abendfuttern meinen Garten bewacht und mich ausgeruht.

Zum Abendspaziergang bin ich mit meinem großen eine schöne große Runde durch mein Wohngebiet gewandert. Wir sind wieder ganz gemütlich gelaufen und ich durfte auch ganz viel schnuffeln. Weiiil, da liegt ja überall noch Schnee und das riecht so interessant. Ich kann nämlich erschnuffeln, wer da langgewandert ist. Und dann zaubert die Bella den weißen Schnee gelb. Damit die anderen wissen, die Bella war auch hier.

Zu Hause sind wir gleich wieder zusammen in meine Kellerwohnung gegangen, mein großer Mensch hat mir meinen Knabberteller und frisches Wasser gemacht. Dann haben wir noch schön gekuschelt und ich bin in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekrabbelt und habe dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

4 Gedanken zu „Sonntag, 10.01.2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s