Samstag, 01.05.2021

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute sind gleich viel besondere Tage an einem. Heute ist Mai. Und es ist Wochenende. Uuuuund – der Mai ist der Bellageburtstagsmonat! Jajajajajajajaaaaa, die Bella hat gleichbald Geburtstag. Und ihre Geschwisterpyris auch. Ätsch!

Aber zuerst gibt es Frühstücksfutter. Mit meinem großen Mensch. In meinem kleinen roten Ferienhäuschen. Und danach geht es eins, zwei, fix, raus in meinen Garten. Die Welt begrüßen und auf meinen großen Mensch und meinen Spaziergang warten. Heute ist schönes Maiwetter.

Dann sind meine Menschenschwestern zu mir gekommen und haben mich begrüßt und danach bin ich mit meinem großen Mensch losgewandert. Zuerst durch mein Wohngebiet. Und dann gleich zur großen Wiese hinter meinem Wohngebiet. Da war dann Umleinen. Ich habe meine lange orangene Feldleine bekommen. Und da konnte ich gemütlich überall schnuffeln.

Wir sind dann schön über die große Wiese gelaufen und vorbei an der kleinen Wiese bis zum Teich. Da war wieder das Entenpärchen. Die sind auf dem Teich rumgeschwommen. Ich war ein bißchen aufgeregt. Aber nur ein bißchen.

Wir sind dann über die Wiese und den Feldweg lang über das ganze Feld. Da sind uns Leute begegnet. Die haben die Bella bestaunt. Weiiil, ich bin so groß und auch ziemlich schön. Ich bin nämlich eine Pyriprinzessin. Annastasia Isabella Prinzessin Idefix vom Ehrenberger Hof, das ist mein Name, aber Bella genügt!

Und dann sind wir zusammen auf die großen Wiesen. Und da bin ich geflitzt. Ein Stück. Quer drüber, über die Wiese. Und mein großer Mensch ist hinterhergeflitzt. Muß er ja. Er hing ja am anderen Ende von meiner schönen langen orangenen Feldleine.

Heute sind wir mal nicht bis zum Waldhaus gelaufen. Deshalb habe ich unterwegs an der kleinen Quelle auf der Wiese getrunken. Doooch, das ist eine kleine Quelle. Eine Évian-Quelle!

Und plötzlich habe ich was erschnuffelt. Ganz genau erschnuffelt habe ich was. Und da bin ich losgeflitzt. Den ganzen Hang hoch. Mein großer Mensch hinter mir her. Mußte er ja. Der hing ja immer noch an meiner schönen langen orangenen Feldleine. Und dann haben wir sie gesehen. Zwei Rehe. Hab ich doch geschnuffelt. Die Bella irrt sich nicht.

Die Rehe sind aber fortgelaufen. Die könnten ruhig auch mal zu mir kommen. Da könnten wir zusammen spielen. Und über die Wiese flitzen und schnuffeln. Die Rehe und die Bella. Ich bin dann mit meinem großen Mensch weiter über die große Wiese gelaufen und da haben wir die Rehe nochmal gesehen. Die sind dann in den Wald geflitzt. Und gleich danach haben wir nochmal zwei Rehe gesehen. Das waren aber andere. Und die sind auch in die andere Richtung über die Wiese gerannt.

Ich bin mit meinem großen Mensch über die Wiese zum Skihang gegangen und dann weiter den kleinen Waldweg lang zum Teich. Wir sind vom Teich aus dann an der kleinen Wiese vorbei und über die große Wiese. Da habe ich einen kleinen schwarzen Hund getroffen. Einen Junge und wir haben uns angeschnuffelt.

Ich bin dann mit meinem großen Mensch beim Fin vorbei. Der hatte Besuch. Auch von einem Junge. Der war noch klein, ein Welpe. Und der war ganz fröhlich. Weiiil, wir haben uns am Zaun angeschnuffelt und die Bella ist ja ein Mädchen.

Dann sind wir durch mein Wohngebiet wieder nach Hause gegangen. Ich habe mich dann erstmal ordentlich ausgeruht. In meinem Garten. Und nachmittags habe ich wieder Gartenarbeit gemacht. Mit meinen großen Menschen. Ich bin eine ganz fleißige Pyri! Jawoll!

Nach dem Abendfuttern habe ich wieder mit meinem großen Mensch einen Abendspaziergang gemacht. Zuerst durch mein Wohngebiet und dann über das Feld zum kleinen Wäldchen. Das hatte mir mein großer Mensch so versprochen.

Wir sind dann im Wald zum kleinen Bächlein gegangen und ich habe da was getrunken. Dann ging es weiter am Skihang vorbei. Ich wollte den Skihang hoch, aber mein großer Mensch wollte unbedingt durch den Wald wieder zurück. Da sind wir dann eben durch den Wald gegangen.

Und am Waldrand haben wir dann einen Hund getroffen. Einen Junge. Aber ich habe trotzdem mal gezickt. Weiiil, das ist so einer wie die Beageldame gewesen und da habe ich vorsichtshalber eben gezickt. Mein großer Mensch hat aber solange gewartet bis ich ganz ruhig war. Das hat gedauert. Erst dann sind wir weiter in mein Wohngebiet und dann nach Hause gegangen.

Ich habe in meiner Kellerwohnung wieder meine Belohnung bekommen und mein großer Mensch hat meine Pyrizähnchen geputzt und dann habe ich noch meine Knabbereien bekommen und mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt. Da habe ich dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s