Mittwoch, 27.06.2018

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Die Bella hat die ganze Nacht fein geschlummert. Nicht eineinziges Mal mußte ich schimpfen. Es war ganz ruhig in meiner Kellerwohnung. Heute früh mußte mein großer Mensch wieder ganz zeitig zu seiner Arbeit. Hat aber trotzdem kurz zu seiner Bella geguckt und mich begrüßt. Ich konnte noch weiter schlummern bis mich meine große Menschin begrüßt und in meinen Garten gelassen hat.

Vormittags bin ich wieder mit meinem Menschenopi in meinem Garten gewesen. Mein Menschenopi hat mit der Wiesekurzmachmaschine meine Wiese kurz gemacht. Wieso macht das dieses Jahr nicht der Rasenhund 🐶😳🤔🐶? Hat er doch voriges Jahr auch gemacht. Wo ist der überhaupt? Ich habe mir ein schönes schattiges Plätzchen gesucht und geruht. Ich bin immer mit dabei gewesen. Habe Stöckchen zum Knabbern bekommen. Dabei habe ich aus Versehen in die Leine von der Wiesenkurzmachmaschine gebissen. Autsch, autsch, autsch. Das war gar nicht schön. Nein, war es nicht.

Nachmittags bin ich dann spazieren gewesen. Mit meiner kleinen Menschenschwester. Wie gestern. Auf der großen Feldwiese. Und wir sind wieder zusammen über die Feldwiese gerannt. Ich kann ganz schnell rennen. Ich kann auch einfach nur daliegen. Das kann ich sogar noch besser als schnell rennen! Ich bin eben vielseitig. Eine Pyrenäenberghündin bin ich! Eine Herdenschutzhündin und eine Prinzessin! Jawoll! Dann sind wir nach Hause gegangen. Aber auf dem Feldweg ist uns die Cora, meine Bayerische Gebirgsschweißfreundin, entgegen gekommen. Da sind wir nochmal zurück auf die große Feldwiese und dan haben die Cora und ich, die Bella, zusammen schön gespielt. Danach sind wir aber wirklich nach Hause gegangen.

Mein großer Mensch hat mir zu Hause mein Abendfutter gebracht. Da war es schon ganz schön spät und die Bella hatte Hunger. Habe auch alles gleich fein aufgeabendfuttert. Und dann haben wir noch meinen Abendspaziergang gemacht. Nur mein großer Mensch und ich. Obwohl es schon ganz spät war. Aber meinen Abendspaziergang müssen wir schon machen. Wir sind durch mein Wohngebiet gelaufen. Da muß ich immer brav „Fuß“ gehen. Das kann ich schon gut. Und dann waren da Katzen. Da werde ich immer wolfsteufelswild. Mein großer Mensch hat mich beruhigt. Dann kam auch schon die nächste Katze. Mein großer Mensch hat mich gleich wieder beruhigt. Da war ich schon nicht mehr so wild. Mußte mich brav hinsetzen. Erst dann ging es weiter. Und da kam dann auch gleich die nächste Katze. Grrrrr 😤. Aber ich war ganz lieb. Mein großer Mensch hat mich gelobt.

Zu Hause sind wir dann gleich in meine Kellerwohnung. Weiiil, es war ja schon spät. Mein großer Mensch hat noch mein Ohr sauber gemacht, dann habe ich noch meine Gute-Nacht-liebe-Bella-Knabbereien bekommen und ich habe mich hingelegt und auch gleich geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

4 Gedanken zu „Mittwoch, 27.06.2018

    • Ja, habe den Giada-Katzenbaby-Artikel heute schon ganz neidisch gelesen 😉. Die Süße! Bella knurrt und bellt momentan erstmal grundsätzlich alles und jeden an. Insbesondere Fahrräder, Katzen, kleine Kinder. Wir üben und hoffen, daß wir das wieder wegbekommen und das im Moment nur eine Imponierphase ist. Sie beruhigt sich aber auch recht schnell wieder.
      Zumindest hat sie leicht was abbekommen. Sicherung war gleich raus und sie muß wohl recht rasch durch den Garten gelaufen sein 🤣. War selbst nicht dabei.

      Gefällt mir

      • Das mit dem Stromschlag ist echt blöd. Zum Glück ist ihr nichts schlimmes passiert.
        Giada hatte auch so eine Phase, in der sie alles anbellte. Mit ihr war es aber auch wesentlich schwerer, weil sie erst mit einem Jahr zu uns kam. Sie wurde als wenige Wochen alter Welpe gefunden. Kam in ein Tierheim und verbrachte von da an, ihr ganzes erstes Lebensjahr, in einem kahlen Zwinger. Da kam sie nie raus, um die Welt kennen zu lernen. Alle wichtigen Sozialisierungsphasen waren schon vorbei. Sie kannte nur die Gitterstäbe und ihre Geschwister mit denen sie eingesperrt war. Keinen menschlichen Kontakt, keine Umweltreize, gar nix. Eurer Hund wurde ja von Anfang an sehr gut sozialisiert. Mit Geduld bekommt Ihr das wieder hin. Ich habe Giada klar gemacht, dass ich bestimmte Situationen allein regle. Ich musste ihr nachhaltig erklären, dass ich das auch kann. Da zweifelt ein Herdenschutzhund ja gern mal dran. Im Zweifelsfall klären sie die Dinge lieber selber… 😉 Ich weiß nur nicht ob die Idee mit der Hundeschule für Bella so gut ist. Hat das Euer Züchter vorgeschlagen?
        LG Susanne

        Gefällt mir

        • Hundeschule scheint Bella zu gefallen. Merkt man tatsächlich sofort am nächsten Tag. Wobei ich die Hundeschule ohnehin eher als Schule für den Hundehalter sehe, weniger für den Hund. Wenn ich Mittwoch Nachmittag Bellas Geschirr anlege, brauche ich nur sagen „Schule“ und sie läuft nicht zum Tor sondern schnurstracks zum Auto 😄.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s