Freitag, 07.12.2018

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Die kleine, süße Pyrenäenberghündin Annastasia Isabella Prinzessin Idefix vom Ehrenberger Hof – das bin ich, die Bella – hat heute früh ganz brav in ihrem kleinen roten Ferienhäuschen geschlummert, als ihr großer Mensch zu seiner Arbeit gefahren ist. Das war ganzganz zeitig. Mein großer Mensch hat ganz leise gemacht. Damit er seine Bella nicht aufweckt. Das ist lieb! Dann ist meine große Menschin zur Begrüßung zu mir gekommen und hat mir mein Frühstücksfutter gemacht. Ich bin in meinen Garten gegangen.

Heute sind wieder meine Zaunbauer da gewesen. Da habe ich mich gefreut. Und ich bin heute in meinem großen Garten geblieben. Weiiil, ich habe meine Zaunbauer beschützt. Die ganze Zeit. Heute haben sie meinen alten Zaun im Garten weggemacht. Ich durfte aber nur von Weitem gucken. Und dann hat es geregnet. Ganz sehr. Deshalb mußten sie aufhören. Und nun ist da ein großes Loch. Da kann ich auch die kleine freche Katze besser sehen. Aber da soll dann auch wieder ein Zaun hin. Ein neuer. Ich freue mich schon auf meinen neuen Zaun.

Nachmittags war mein großer Mensch bei mir zu Hause. Der Regen hatte aufgehört. Und ich habe meinem großen Mensch gleich gezeigt, was meine Zaunbauer heute gemacht haben. Durch meinen ganzen Garten habe ich meinen großen Mensch geführt. Und dann sind wir spazieren gegangen. Mein großer Mensch und ich, die Bella.

Zuerst sind wir durch die alte Siedlung gelaufen und dann wollte ich weiter zum Dobermann. Haben wir auch gemacht. Wir hatten nur meine lange rote Feldleine nicht mit. Aber nicht schlimm! Meine rote Führleine ist auch schön und mein großer Mensch hat mich auch überall schnuffeln lassen. Bis zum großen Fluß mit dem komischen Namen sind wir aber nicht gelaufen. Wir sind vorher schon zum kleinen Bächlein gegangen.

Die Bella trinkt im kleinen Bächlein

Die Bella trinkt im kleinen Bächlein

Da habe ich erstmal getrunken. Evian. Weiiil, ich bin doch eine Französianerin. Aus Französien. Das ist in den Pyrenäen. Ich bin doch eine Pyrenäenberghündin. Wie meine Mami Ivy. Die hat jetzt neue Welpen. Zwölf. Da bin ich jetzt eine halbe große Schwester. Und mein Papi Hadrien. Der ist aus den Pyrenäen und riesig. Und meinem Papi seine Mami, meine Omi, die wohnt in den Pyrenäen. So ist das nämlich. Und dann habe ich meinen großen Mensch nach Hause geführt. Durch mein Wohngebiet. Da hat es geregnet. Immer mehr. Aber wir waren schnell wieder zu Hause. Nur mein großer Mensch ist naß geworden. Ich nicht. Ich habe dickes Pyrifell. Ich bin eine Pyrenäenberghündin.

Zu Hause habe ich meine wohlverdiente Belohnung bekommen. Später hat mich mein großer Mensch in meine Kellerwohnung geholt. Da gab es Abendfutter. Ich hatte aber gar keinen Hunger. Ich habe mich dann hingelegt. Mein großer Mensch ist dann nochmal weg. Er hat mir aber mein Licht angelassen. Damit es nicht so dunkel ist in meiner Kellerwohnung. Später ist mein großer Mensch wieder nach Hause gekommen. Und meine große Menschin auch. Ich durfte noch kuscheln, dann habe ich mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt, noch geknabbert und schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

2 Gedanken zu „Freitag, 07.12.2018

    • Bei uns ist prinzipiell Leinenpflicht. Finde ich auch richtig. Bella fühlt sich an der langen Leine auch wohl. Da kann sie hin und her, schnuffeln, rennen, bummeln. Nur wenn wir auf freiem Feld sind und sie mit anderen Hunden mal rumtobt lasse ich sie frei.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s