Donnerstag, 20.12.2018

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Mein großer Mensch hat mich heute früh wieder begrüßt. Wir haben erstmal gekuschelt und ich wollte meinen großen Mensch gar nicht weg lassen. Dann hat er mein schönes champagnercremeweißfarbenes Pyrifell gebürstet. Damit ich schön aussehe. Wie eine Prinzessin. Weiiil, ich bin eine Pyriprinzessin! Aber dann bin ich in meinen Garten gegangen.

Das Wetter hat heute wieder immer hin und her gewechselt. Sogar meine Sonn ist mal da gewesen. Bei mir. In meinem Garten. Ich bin mal in meinem Garten gewesen und manchmal bin ich auch in meine Kellerwohnung gegangen. Da habe ich mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen auf mein Kissen gekuschelt. Und ich habe Schneeflöckchen gemacht. Aus meinem Kuschelkissen. Da sind kuschelweiche Schneeflöckchen drin. Und die hole ich manchmal raus. Da lege ich die dann ganz fein in meiner Kellerwohnung hin.

Nachmittags ist mein großer Mensch bei mir gewesen. Da habe ich mich gefreut. Und bin ganz wild durch meinen Garten gerast. Vor lauter Freude. Das mache ich so. Da renne ich Freudenrunden. Dann sind wir spazieren gegangen. Mit meiner neuen Leine. Rot! Ich bin ein Mädchen! Wir sind wieder durch die alte Siedlung gelaufen. Unterwegs haben wir meine kleine Menschenschwester und ihre Freundin getroffen. Und dann sind wir zum Dobermann gegangen. Also zur Frau Dobermann. Die hat wieder gebellt. Aber nicht böse. Frau Dobermann bellt mich nicht böse an. Aber lange. Ich belle auch lange, wenn jemand an meinem Garten vorbeigeht. Hunde bellen – Menschen labern.

Wir sind weiter zum großen Fluß mit dem komischen Namen gegangen. Und auf dem Weg dahin haben wir meine Eurasierfreundin getroffen. Und wir haben uns beschnuffelt. Ganz lieb sind wir gewesen. Alle beide. Dann sind wir zum großen Fluß mit dem komischen Namen gegangen. Und dann weiter über die große Wiese und durch den Wald und durch mein Wohngebiet bis nach Hause. Mein großer Mensch hat mich gelobt und mir dann mein Abendfutter gemacht.

Nach dem Abendfuttern bin ich noch in meinem Garten geblieben. Ich habe mich auf meinenWachposten an meinem Pool gelegt. Und ich habe ganz viel geschimpft. Mit den Leuten, die an meinem Garten vorbeilaufen. Frau Dobermann macht das auch so. Dann hat es geregnet. Da bin ich in meinen Kellereingang gegangen. Dort kommt der Regen nicht hin. Und dann hat mich mein großer Mensch in meine Kellerwohnung geholt. Ich bin gleich in mein kleines rotes Ferienhäuschen auf mein Kuschelkissen. Und dann habe ich noch mit meinem großen Mensch geschmust. Ich bin doch eine Schmusekuschelpyri. Mein großer Mensch hat mir noch zu knabbern gegeben. Und danach habe ich schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s