Dienstag, 29.01.2019

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Die Bella hat die ganze Nacht durchgeschlummert. Bis heute früh. Mein großer Mensch mußte wieder ganz zeitig zu seiner Arbeit. Ich habe noch geschlummert. Deshalb hat mich meine große Menschin begrüßt und in meinen Garten gelassen. In der Nacht hat es wieder geschneet. Aber nicht viel. Ich habe mich an meinen Pool gelegt. Vormittags ist mein Menschenopi bei mir in meinem Garten gewesen.

Mit meiner großen Menschin bin ich dann wieder bei meiner großen Feldwiese gewesen. Dort hat es auch geschneet. Auch nicht so sehr viel. Aber es hat geschneet. In der Nacht. Und jemand muß nach der großen Feldwiese sehen. Und das bin ich. Ich bin die Bella. Und ich bin gerne bei meiner großen Feldwiese. Weiiil, da kann ich schnuffeln und habe eine schöne Aussicht.

Eine Bella auf ihrer großen Feldwiese

Eine Bella auf ihrer großen Feldwiese

Und dann war meine kleine Menschenschwester da. Und da hat sie mich wieder mit in den Keller genommen. Und die Bella, also ich, wollte spazieren gehen. Und da habe ich meine Leine immer angestupst. Und meine kleine Menschenschwester hat gleich gewußt, was die Bella will. Und da sind wir dann eine Runde spazieren gegangen. Meine kleine Menschenschwester und ich, die Bella.

Nachmittags bin ich dann noch mein großer Mensch mit mir spazieren gegangen. Wir sind wieder durch die alte Siedlung zur Frau Dobermann gegangen. Und heute hat die Frau Dobermann gar nicht geschimpft. Weiiil, die Frau Dobermann war gar nicht da. Ha, da kann sie ja nicht schimpfen. Die Bella hat auch nicht geschimpft, weiiil, ich war ja spazieren und nicht zu Hause. Wie soll ich denn da schimpfen, wenn ich gar nicht da bin? Naaa? Eben! Geht nicht! Wenn man nicht da ist, kan man auch nicht schimpfen. So einfach ist das. Dann sind wir noch zur Tschooo-Pauuu und zum kleinen Bächlein gegangen. Ich habe heute wieder Wasser getrunken. Evian! Weiiil, ich bin eine Pyri. Aus den Pyrenäen! Mein Papi, der Hadrien, ist da geboren. Und meine Omi wohnt dort. Ich bin eine Französianerin, weiiil, die Pyrenäen sind in Französin. Ganz unten. Und dann sind wir durch den Wald und mein Wohngebiet nach Hause gegangen.

Ich habe mein Abendfutter geabendfuttert und bin dann noch in meinem Garten geblieben. Da wurde es schon dunkelfinster. Dann hat mich meine große Menschin in meine Kellerwohnung geholt. Mein großer Mensch ist da nämlich nochmal weg gefahren. Ich habe mich schön in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt. Später hat mir mein großer Mensch noch gute Nacht gesagt und dann habe ich schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s