Donnerstag, 07.11.2019

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

O, o, ooooo, heute früh habe ich gar nicht mitbekommen wie mein großer Mensch zu seiner Arbeit gefahren ist. Ich habe noch geschlummert. Ganz fest. In meinem kleinen roten Ferienhäuschen.

Meine große Menschin hat mich dann aber begrüßt und mir mein Frühstücksfutter gemacht. Und dann bin ich auch zu meiner Arbeit gegangen. Raus, in meinen Garten.

Mit meinem Menschenopi war ich draußen und dann auch mit meiner Menschenomi. Da haben wir wieder Wäsche gemach. Die Bella macht gerne Wäsche. Ich gucke da immer. Von meinem Wachposten am Pool aus. Da habe ich einen guten Überblick.

Mittags ist dann meine große Menschenschwester nach Hause gekommen. Und wir haben gekuschelt. Ich kuschel immer mit meinen Menschenschwestern. Das ist schön. Und dann ist auch noch mein großer Mensch nach Hause gekommen. Und den habe ich gleich gerufen. Damit der zu mir kommt. Kuscheln. Und spazieren gehen.

Und dann sind wir losgewandert. Zuerst zu meiner großen Feldwiese. Da habe ich wieder geschnuffelt und wir sind gerannt. Und dann sind wir am Feldrand lang und dann noch über die große Wiese. Und da sind wir wieder gerannt. Dann sind wir über den großen Feldweg am Rand vom Rübenfeld lang zur großen Straße. Da sind wir gleich drüber auf die andere Seite und ein Stück an der großen Straße zu dem kleinen Feldweg. Den sind wir dann zu den Wochenendhäusern gelaufen und da hat mich schon der Schäferhund begrüßt. Der ist lieb. Der grüßt freundlich. Der schimpft mich nicht an. Ich bin ja auch lieb.

Dann ging es weiter am Waldrand bis zur Straße. Und da wollte ich zur Frau Dobermann. Aber ich habe erst meinen großen Mensch gefragt. Ich guck den da an. Und ich kann ja gut gucken. Und so sind wir dann zur Frau Dobermann gegangen. Die hat uns auch wieder begrüßt. Wir sind aber weitergegangen zum Parkplatz und dann zur Wiese, aber nicht in den kleinen Wald. Wir sind über die Wiese zurück zum Wäldchen mit meinem Bach. Auf dem Weg dahin haben wir die Camy mit ihrer Tochter getroffen. Von weitem. Aber wir haben uns trotzdem angezickt. Dann sind wir noch am kleinen Bach gewesen und ich habe getrunken.

Wir sind dann durch den Wald den Berg hoch und bei meiner Freundin, der schwarzen Schäferhündin, habe ich eine Pause gemacht und gefuttert. Dann sind wir durch mein Wohngebiet nach Hause gegangen. Ich habe gleich geabendfuttert und mich dann ausgeruht. Ganz lange.

Dann war es schon ganzganz dunkelfinster und da ist mein großer Mensch nochmal gekommen und wir sind durch mein Wohngebiet abendspazierengegangen. Eine schöne kleine Runde. Danach ging es gleich in meine Kellerwohnung. Es war ja schon ganz spät. Ich habe meine Knabbereien bekommen und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s