Dienstag, 15.09.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Ich bin heute zum Frühstücksfuttern gar nicht erst aufgestanden. Es war noch ganzganz zeitig. Und da bin ich in meinem kleinen roten Ferienhäuschen liegen geblieben. Und dann habe ich gleich nochmal geschlummert.

Heute ist es wieder ganz warm gewesen. Meine liebe Sonne war den ganzen Tag mit mir in meinem Garten. Den habe ich wieder bewacht. Und meine liebe Sonne hat mir Schatten gemacht.

Nachmittags ist mein großer Mensch nach Hause gekommen. Da habe ich gerade in meinem Keller geschlummert. Weiiil, da ist es kmmer schön kühl. Aber dann bin ich wieder in meinen Garten gegangen.

Mein großer Mensch ist wieder mit seinem Rad gefahren und danach ist er mit in meinen Garten gekommen. Da waren wir bei Menschenomi und Menschenopi auf meiner Terrasse. Dann gab es noch Abendfutter und dann waren meine Menschenschwestern auch bei mir in meinem Garten. Wir haben gespielt und gekuschelt.

Und dann hat mein großer Mensch noch mein Pyrifell gebürstet. Meinen Pyrischweif! Mein Pyrischweif heißt nämlich Buschischwanz, weiiil, der ist so flauschig. Naaaaiiiiin, die Bella hat keine Rute, neinneinnein, ich bin kein Weihnachtsmann. Die Bella hat ihren schönen Buschischwanz. Und da hat mein großer Mensch ganz viel lockere Unterwolle weggebürstet.

Später mußte mein großer Mensch wieder weg. Deshalb bin ich heute auch wieder mit meiner großen Menschin abendspazierengegangen. Wir sind auf meiner großen Feldwiese gewesen. Wir haben jnterwegs Moped, Motorrad und Fahrrad getroffen. Da bin ich ganz aufgeregt gewesen, aber meine große Menschin hat mich beruhigt.

Zu Hause bin ich gleich wieder in meine Kellerwohnung gegangen. Meine große Menschin hat mir noch meine Knabbereien gegeben. Die hatte mein großer Mensch schon vorbereitet. Ich habe dann ganz schnell geschlummert. Aber mein großer Mensch ist dann auch wieder nach Hause gekommen jnd war noch bei mir. Ich habe aber weitergeschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

3 Gedanken zu „Dienstag, 15.09.2020

      • Ha, ha, das ist auch gut! 😀 Giada bleibt ruhig stehen, bis ich beim Schwanz angekommen bin. Dann dreht sie sich um. 🙂
        Als sie auf den Gnadnhof kam, konnte ich sie gar nicht hinten (Rücken, Beine, Schwanz) anfassen, geschweige denn bürsten. Sie ist dann sofort herumgeschossen und hat meine Hand im Maul gehalten. Ich habe mich ganz langsam nach hinten hin gearbeitet. Immer so weit wie der Hund es tolerierte und ein nur kleines Stück weiter. Dann mit einer Stelle wo es ihr angenehm ist abgeschlossen. Alles bis auf den Schwanz geht jetzt ohne Gegenwehr. 🙂

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s