Samstag, 23.01.2021

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute ist wieder ein Wochenende. Das heißt für die wunderschöne Pyrenäenbergprinzessin Annastasia Isabella Prinzessin Idefix vom Ehrenberger Hof, das bin ich, die Bella, ausschlummern! Ganzganz lange. Und heute ist ein ganz besonderlicher Tag. Weiiil, es gibt eine Überraschung.

Aber vor der Überraschung gibt es Frühstücksfutter. Von meinem großen Mensch. Leberwurschtbrot mit Leberwurscht drauf. Und noch Fleisch. Herz und Geflügelleber. Aber alles habe ich nicht aufgefuttert. Danach bin ich in meinen Garten. Und dann auch wieder rein in meine Kellerwohnung.

Mein großer Mensch hat auch gefrühstücksfuttert und danach sind wir zusammen spazieren gegangen. Zu meiner großen Feldwiese. Und weiter auf dem kleinen Feldweg zur großen Wiese. Über die bin ich mit meinem großen Mensch drübergeflitzt. Durch den frischen Schnee. Weiiil, es hat nämlich geschneet. Ganz sehr. Jawoll!

Dann sind wir zusammen zur Wiese am großen Fluß. Da habe ich geschnuffelt. Und der Reiher war auch da. Ein ganz großer. In grau! Nicht weiß, wie sonst. Der heute war grau. Wir sind dann eine große Runde über die Wiese gelaufen und dann zurück zur großen Wiese. Da habe ich mit meinem großen Mensch eine Pause gemacht.

Und danach sind wir zur Rehwiese gegangen. Da habe ich auch geschnuffelt und nach den Rehen gesehen. Die sind heute aber nicht da gewesen. Deshalb sind wir dann über meine große Feldwiese und die Wiese auf der anderen Seite der großen Straße wieder nach Hause gegangen.

Ich habe mich schön ausgeruht. In meiner Kellerwohnung und in meinem kleinen roten Ferienhäuschen. Weiiil, es hat immer noch geschneet. Meine große Menschin hat mit meiner großen Menschenschwester draußen den Schnee von den Wegen geschaufelt und gewischt. Oder gekehrt. Oder so ähnlich. Ich bin eine Pyri.

Dann war Nachmittag. Und meine Menschen sind in meine Kellerwohnung gekommen. Alle, großer Mensch, große Menschin, große Menschenschwester und kleine Menschenschwester. Und dann sind wir raus gegangen, vor das Haus. Und dann kam ein Auto – mit meinen Menscheneltern und meiner Sissi-Schwester und meinem Cooper-Nichterich! Und da war eine Riesenfreude. Ich war ganzganz aufgeregt.

Die Bella begrüßt ihre Menscheneltern und ihre Schwester Sissi und ihren Nichterich, den Cooper, den großen Sohn von Schwester Sissi
Die Bella begrüßt ihre Menscheneltern und ihre Schwester Sissi und ihren Nichterich, den Cooper, den großen Sohn von Schwester Sissi

Die Sissi und der Cooper sind dann ausgestiegen und da haben wir einen Spaziergang gemacht. Ich durfte führen, weiiil, ich kenne mich hier aus. Wir sind erstmal durch mein Wohngebiet gewandert. Und die Leute haben geguckt – drei Pyris!

Wir sind weiter zur großen Wiese hinter meinem Wohngebiet und da war Umleinen. Der Cooper und die Bella haben beide eine orangene Feldleine. Das ist praktisch, weiiil, da kann man die Menschen in den Wahnsinn treiben, wenn man hin- und herflitzt und die Leinen sich verheddern 🐶🤣😂🤣🐶.

Meine Sissi-Schwester war an ihrer Führleine. Weiiil, die Sissi ist nämlich auch eine Prinzessin, wie ich, eine Anna-Sissi Prinzessin Idefix vom Ehrenberger Hof. Jawoll! Und als solche gerade etwas zickig. Mache ich auch manchmal so. Da habe ich eben mit dem Cooper rumgekaspert.

Auf der großen Wiese hinter meinem Wohngebiet war ganz viel Matschepampe. Aber wir sind da tapfer durch und bis zum Teich gelaufen. Und dann ging es weiter über das ganze Feld.

Obwohl gar kein so schönes Wetter war sind ganz viele Leute unterwegs gewesen. Auch mit Hunden. Wir sind dann bei den Rehen, die wieder nicht zu sehen waren, noch eine große Runde über die Wiese gelaufen. Und da haben wir schön gespielt.

Dann sind wir weiter über die Wiese zum Skihang. Auf der Wiese haben wir auch wieder schön gespielt und getobt. Da war ganz viel Platz. Und man konnte sich auch schön im Schnee wälzen. Ich habe dem Cooper erstmal gezeigt wie das geht. Und dann hat der sich immer im Schnee gewälzt.

Und dann ging es den Skihang runter. Das war lustig, weiiil, die Menschen sind da behindert. Die haben nur zwei Hinterpfötchen. Und das ist schwierig im glatten Schnee den Berg runter. Kann eben nicht jeder so geschickt sein wie Berghunde.

Wir sind dann durch den Wald zurück zum Wohngebiet. Da kam uns ein Hund entgegen, den habe ich erstmal angeschimpft. Und da haben die Sissi und der Cooper auch gleich mitgeschimpft. Das klang sehr schön, weiiil, wir haben Pyristimmen!

  • Drei Pyris und ihre Menschen
  • Die Bella und der riesige Mini-Cooper
  • Der Mini-Cooper, Bellas Nichterich
  • Die Bella tobt mit dem Mini-Cooper auf der Wiese
  • Und nochmal mitohne Menschen im Hintergrund …
  • … und nochmal mitohne Menschen im Hintergrund, dafür mit blauem Schummel-Himmel …
  • Da habe ich dem Cooper was feines gelehrt
  • Attackkkkeeeee!
  • Meine Sissi-Schwester mit unserem Menschenpapi
  • Der Cooper und die Bella
  • Kussi

Dann war unser Spaziergang zu Ende. Die Sissi und ihr Cooper sind wieder in ihr Auto geklettert und dann mußten sie alle wieder nach Hause fahren. Zu meiner Mami Ivy und meinem riesigen Fin. Wenn das Wetter mal schöner ist, dann gehen wir mal wieder zusammen spazieren und toben. Und da müssen dann auch meine Mami und der riesige Fin mitgehen.

Ich bin gleich in meine Kellergegangen und habe mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt und habe geschlummert. Mein großer Mensch hat mir noch was zu futtern gegeben. Aber ich habe nur geknabbert. Ich bin ganz KO gewesen. Deshalb sind wir heute auch nicht noch extra einen Abendspaziergang abendspazierengegangen. Es war sowieso schon spät.

Ich habe nur noch ein kleines bißchen geknabbert und dann ganz schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s