Dienstag, 09.03.2021

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute ist ein Dienstag. Na und? Könnte man meinen. Heute ist aber ein ganz besonderlicher Dienstag. Doooooch, man sagt „besonderlicher“. Zumindest die Bella sagt das so. Ich bin eine Pyri!

Aber zuerst habe ich gefrühstücksfuttert. Ganzganz zeitig. In meinem kleinen roten Ferienhäuschen. Da habe ich auch geschlummert. In der Nacht. Und auch nach meinem Frühstücksfutter.

Mein Menschenopi hat mich später wieder in meinen Garten gelassen. Zu meiner lieben Sonne und zu meiner Arbeit. Alles bewachen. Und irgendjemanden verjagen. Weiiil, ich bin eine Herdenschutzhündin. Keiner darf zu nahe an meinen Garten herankommen. Das ist nun mal so.

Mein großer Mensch ist heute zeitiger von seiner Arbeit nach Hause gekommen. Und er hat was mitgebracht. Was ganz besonderes. Der Bella ihre Unterwolle. Als kleine Bälle. 31 Bälle. 3.090 Gramm. 4.650 m. Bellakuschelgarn! Feinste Pyrenäenbergwolle aus der Bellafellunterwolle. Und deshalb ist heute ein besonderlicher Tag. Weiiil, die bella hat heute ihre Pyrifellunterwolle wiederbekommen.

Jetzt muß jemand meinem großen Mensch einen Overall stricken und dann kann niemand mehr meinen großen Mensch von seiner Bella unterscheiden. Nur viel schöner bin ich. Das bleibt so. Ich bin eine Pyri.

Wir sind dann aber gleich noch wandern gegangen. Zu meiner großen Feldwiese. Und da bin ich gleich mal quer drübergeflitzt. Und dann haben wir sie nämlich gesehen. Die großen, schlanken, braunen Hunde – Rehe. Die standen auf der Rehwiese.

Die Bella hat acht Rehe gezählt. Sagt mein großer Mensch. Die kann man auf dem Bild sehen, das mein großer Mensch gemacht hat. Dafür braucht man aber gute Augen. Haben nicht alle. Deshalb verrät die liebe Bella auch, daß es acht sind. Falls jemand die nicht alle sieht. Auf dem Bild.

Die Rehe sind dann in den Wald spaziert. Und ich mit meinem großen Mensch weiter über die große Feldwiese. An der großen Wiese haben wir dann nochmal drei der Rehe über die Wiese flitzen sehen. Dann bin ich mit meinem großen Mensch über die Rehwiese am Waldrand geschlendert.

Mein großer Mensch hat da nochmal mein Pyrifell gebürstet. Weiiil, ich habe doch gerade wieder Fellwechsel. Und da muß mir jemand helfen, meine flauschige Unterwolle loszuwerden. Nach dem Bürsten sind wir über die Rehwiese und die Wiese auf der anderen Seite der großen Straße wieder nach Hause gegangen.

Nach dem Abendfuttern bin ich dann noch eine schöne große Runde mit meinem großen Mensch durch mein Wohngebiet gelaufen. Das ist unser Abendspaziergang. Der ist immer ganz schön. Und danach geht es gleich in meine Kellerwohnung zum Pyrizähnchenputzen und zum Knabbern. Und dann kuschle ich mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen und kann schön schlummern. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s