Dienstag, 09.05.2023

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Die Bella macht mal wieder eine kleine Wochenberichtigung. Von der vergangenen Woche. Und ein kleines Stück von der neuen.

Am Dienstag mußte mein großer Mensch nach dem schönen langen Wochenende wieder zu seiner Arbeit. Ich auch. Ich habe alles bewacht. Wie immer. Das ist nämlich meine Aufgabe. Herdenschutzhündin bin ich. Eine Pyri! Pyrenäenberghündin! Ich kann ganz sehr gut alles bewachen. Abends haben wir dann einen kleinen Abendspaziergang gemacht, weiiil, mein großer Mensch mußte dann nochmal weg.

Mittwoch war wieder Schuletag. Hundeschule! Das macht Spaß. 11 Hunde sind wir gewesen. „Ölf“ sagt man da, ölf Hunde. Ich habe mit dem Cody geübt. Wir vertragen uns jetzt ganz sehr gut. Und der Cody ist auch nicht mehr ganz so aufgeregt. Es gab auch so fast gar keinen Streß beim Training.

Am Donnerstag habe ich einen großen Abendspaziergang mit meinem großen Mensch gemacht. Wir sind in mein Wohngebiet und dann über das Feld und durch das kleine Wäldchen gelaufen. Und dann sind wir eine große Runde über die Wiese hinter meinem Wohngebiet gelaufen und ich konnte ganz viel schnuffeln. Durch mein Wohngebiet sind wir dann wieder zurück nach Hause gegangen.

Und am Freitag war schönes Wetter und da sind wir eine ganz große Abendrunde gelaufen. Wieder durch mein Wohngebiet zur großen Wiese hinter meinem Wohngebiet. Diesmal aber weiter zum kleinen Teich und da waren zwei Enten. Dann sind wir weiter auf dem Feldweg über das große Feld. Dort haben wir dann ein Knattermoped getroffen. Da habe ich geschimpft. Aber mein großer Mensch sagt die Menschen dürfen da fahren. Später kam dann noch ein anderes Knattermoped. Ich mag das nicht. Dann sind wir bei den Rehen gewesen. Die sind ganz nahe zu uns an den Zaun gekommen. Weiiil, die wissen, daß ich ganz lieb bin.

Auf der anderen Seite vom Feld sind wir wieder zurück und auf dem Feld am Waldrand entlang in Richtung Teich. Weil da aber die Knattermopeds waren sind wir quer über die Wiese und zur Straße und von da aus zur großen Wiese hinter meinem Wohngebiet. Da habe ich eine Pause gemacht und die Knattermopeds beobachtet. Die sind nämlich inzwischen auch da gewesen. Aber ich habe nicht mehr geschimpft. Und dann sind wir zurück durch mein Wohngebiet nach Hause gelaufen.

Und nach dem Schlummern ist dann endlich Wochenende gewesen. Und da muß man einen Spaziergang machen. Morgenspaziergang! Es war ganz warm aber trüb und naß. Aber ohne Regen. Und wir sind gleich nach dem Frühstücksfuttern losgewandert. Über das Feld nach Kockisch. Wir sind über die Wackelbrücke und dann immer am großen Fluß mit dem komischen Namen entlang. Ich bin dann noch am kleinen Wasserfall gewesen und zwischen den Felsen rumgeklettert – Berghündin! Pyrenäenberghündin!

Dann wollte mein großer Mensch über die Brücke die nicht wackelt zurück nach Hause. Ich nicht. Also sind wir in Richtung Silbersee gewandert. Weiiil, ich bin eine Chefin. Wir sind am kleinen Bächlein gewesen, ich habe was getrunken und dann habe ich meinem großen Mensch eine ganz neue Strecke gezeigt. Da sind wir noch nie gewesen. Erst wollte er gar nicht mit, aber ich bin ja eine Chefin. Eine Pyrenäenberghündin bin ich!

Wir sind dann auf der Wiese und dem Feld hinter dem Silbersee rausgekommen und von da zur Straße gegangen. Ich bin über das Feld geflitzt und dann habe ich auf der Straße erstmal eine Pause gemacht. Diesmal nicht in der Mitte, sondern am Rand.

Dann ging es den Berg runter nach Ringethal und immer weiter am großen Fluß mit dem komischen Namen zurück bis an die Wackelbrücke. Dort habe ich erstmal eine Pause gemacht. Ich wollte gar nicht mehr weiterwandern. Mußte ich aber. Über die Wackelbrücke durch Kockisch und auf dem Feldweg nach Hause. In Kockisch habe ich noch den Wim getroffen und der hat sich ganz sehr gefreut.

Eine ganz große Runde war das. Zwölfundeinhalberkilometerns. So weit! Zu Hause habe ich mich gleich in meiner selber gebauten Kirschlorbeerhöhle in meinem Garten versteckt und den ganzen restlichen Tag ausgeruht und meinen Garten bewacht. Abends haben wir dann noch einen kleinen Abendspaziergang durch mein Wohngebiet gemacht. Und dann habe ich schön geschlummert.

Am Sonntag war ich mit meinem großen Mensch zum Morgenspaziergang wieder mal im Schwanenteich. Da bin ich ganz gerne. Das ist so gemütlich. Und ich bin bei meinen Rehen gewesen. Das weiße Reh hat gefrühstücksfuttert. Und ich auch. Heute ist es gar nicht weggelaufen.

Auf dem Heimweg sind wir wieder über die große Wiese hinter meinem Wohngebiet und durch mein Wohngebiet gelaufen. Nachmittags sind wir im Garten gewesen und meinen Abendspaziergang haben wir wieder durch mein Wohngebiet gemacht.

Gestern mußten dann alle wieder zu ihrer Arbeit. Ich auch. Bin ja schließlich eine Pyri. Und abends sind wir wieder auf der großen Wiese hinter meinem Wohngebiet gewesen. Da bin ich gerne. Aber wir sind da nur eine Runde gelaufen und dann wieder zurück, weiiil, mein großer Mensch mußte nochmal weg. Dafür hat er mir für Dienstag einen großen Spaziergang versprochen. Wenn schönes Wetter ist. Und die Bella kann sich sowas merken. Jawoll!

Und dann war heute, also Dienstag. Erst sind alle bei ihrer Arbeit gewesen und nach dem Abendfuttern ging es dann los. Durch mein Wohngebiet zur großen Wiese hinter meinem Wohngebiet. Am kleinen Teich vorbei sind wir zum großen Feld. Da gibt es ganz leckeres Gras.

Und ich habe mich dann auf dem Feld schön in einem Rehnest gewälzt. Ganzganz lange. Da duftet die Bella dann wie ein Reh. Heute waren die Rehe hinter dem Zaun aber leider nicht da.

Wir sind dann über die Wiese zum Wald gegangen. Da habe ich in der großen Wanne Wasser getrunken und mein großer Mensch hat mein Fell saubergewaschen. Wegen dem Wälzen im Rehnest. Stinki hat er zu mir gesagt. Stinki. Das ist böse. Ich dufte. Wie ein Reh. Aber der hat alles weggewaschen.

Wir sind dann noch durch den Wald bis an den großen Fluß mit dem komischen Namen gegangen und die Straße lang bis zum kleinen Wäldchen und über das Feld zurück durch mein Wohngebiet nach Hause.

Ich bin gleich in meine Kellerwohnung gegangen. Mein großer Mensch hat mir noch meinen kleinen Knabberteller fertig gemacht, ich habe geknabbert und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼🐾

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s