Tag 1 – Samstag: Die Fahrt nach Brissago

Der Urlaub kann beginnen. 2:20 Uhr, der Wecker weckt. Die restlichen Kleinigkeiten zusammensuchen und im Auto verstauen, Verkehrslage nochmal checken – alles ruhig trotz Baustellen auf der A72, der A9 und der A6 – und dann geht es los.

3:50, Abfahrt. A4 – A72: die jährliche Sommerferienpflichtfahrbahnerneuerung über ca. 10 km zwischen Plauen und Dreieck Hochfranken macht keine Probleme, kaum Verkehr, es fließt. Dann die nächste Baustelle auf der A9 am Dreieck Bayerisches Vogtland. Auch hier keine Probleme. Der Verkehrsfunk meldet die ganze Zeit schon stundenlange Staus auf der A3 und der A8 in Richtung Süden – gut, daß wir in diesem Sommer nicht nach Österreich oder Südtirol wollen.

Auch auf der A6 bei Nürnberg kein Baustellenstau. Ist ja auch erst 6:30 Uhr und wir rollen weiter gemütlich dahin: Kreuz Feuchtwangen/Crailsheim, auf die A7 bis Memmingen, dann weiter auf der A96 bis an die österreichische Grenze. Dort verlassen wir die Autobahn, es ist gerademal 9:00 Uhr – und der Himmel beginnt zu weinen. Vermutlich vor Freude, daß wir kommen.

Wir entschließen uns, nicht direkt in die Schweiz auf die Autobahn zu fahren, sondern bleiben in Bregenz auf der L190 Richtung Dornbirn – Altach – Feldkirch (da tanken wir nochmal, für 1,279€/l – an der Raststätte Pegnitz habe ich noch 1,609€/l bezahlt, ihr Verbrecher).

Dann geht es ins Fürstentum nach Liechtenstein. Schaan – Vaduz mit Blick auf die am wolkenverhangenen Berg stehende fürstliche Residenz.

Und endlich ab ins diesjährige Sommerurlaubsland und auf die A13 Richtung Chur. Bei Bonaduz dann mal kurzstreckig zähfließender Verkehr, es soll die einzige Behinderung auf unserer Anfahrt bleiben. Viamala, Hinterrhein, an der Einfahrt zum San Bernardino-Tunnel verlassen wir die Autobahn und entscheiden uns für den Paß. Oben angekommen kurze Rast bei satten 8,5°C (für alle, die damit nichts anzufangen wissen, das sind 47,3°F). Aber egal, man sieht die Kälte nicht, die Paßhöhe (2.066 m) versteckt sich in einer dicken Wolke und das Wetter wird auch auf der Südabfahrt nicht besser. Ab Bellinzona wird es dann freundlicher, es hört auf zu regnen. Locarno, Ascona und dann erreichen wir , entlang des Seeufers unseren Urlaubsort Brissago. Gegen 14:30 Uhr erreichen wir unsere Ferienwohnung im Ortsteil Piodina.

  
Vom Balkon unserer Ferienwohnung aus haben wir einen phantastischen Panoramablick über den Lago Maggiore.

Nachdem alle Formalitäten geklärt und die Sachen aus dem Auto geholt sind fahren wir noch zum Wochenendeinkauf nach Cannobio (ITA). Das Conad in Cannobio ist brechend voll, klar 1.8. – Nationalfeiertag in der Schweiz.

Den Abend verbringen wir dann bei Pizza und italienischem Rotwein auf dem Balkon und warten gespannt auf die vielen kleinen Feuerwerke am See. 

3 Gedanken zu „Tag 1 – Samstag: Die Fahrt nach Brissago

  1. Hey, tolle Seite!
    Ein begnadetes Stück Erde, muß ich zugeben, obwohl ich ja sonst der unbedingte See- und Meerfan bin!! Dieser Blick!! Herrlich.
    Ich hatte heute eine Einladung von Studienfreunden an einen Leipziger Baggersee – kein Witz. Dienst problemlos mit iPad absolviert.
    Wir haben dann ein kleines Motorboot in Betrieb genommen, hat Spaß gemacht.
    Bis zum Anlegen, da bin ich vorn auf dem Boot ausgerutscht und ins Wasser gesegelt.
    War auch nicht schlimm, hab ja in meiner Kindheit noch Schwimmen gelernt.
    Wieder an Land, fehlte jedoch in der Hosentasche… Richtig: Das Handy. Also wieder ins Wasser, hab’s nach etwa 10 min auch gefunden und ertaucht.
    Es tut jetzt völlig neue Dinge, die ich noch nie kannte, z.B. in Endlosschleife ein Demovideo mit lauter fröhlichen Menschen abspielen… Nur die PIN läßt sich nicht eingeben. 😥
    Euch herrliche Tage!! Olaf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s