Samstag, 30.09.2017

Wawuff! 🐶👸🏼 Bella mein Name. Ich bin hier die Chefin, die Prinzessin und ’ne Pyri! 🐶👸🏼😂

Und was für eine! Eine ganz, ganz liebe Pyri bin ich, jawoll! Ganganz lieb. Habe meine Menschen heute wieder ganzganz lange schlafen lassen. Weil ja Wochenende ist. Bis 6 Uhr MEZ. Da war es schon gar nicht mehr finsterdunkel. Obwohl ich schon viel früher wach war. Als es noch ganz finsterdunkel war. Habe mich einfach in meinen schönen kleinen Villa-Idefix-Vorgarten gelegt. Dann haben mein großer Mensch und ich uns wieder schön kuschelig begrüßt und unsere Gartenrunde gemacht – mit Häufchen! Also ich, die Bella, habe Häufchen gemacht, nicht mein großer Mensch. Der hat Häufchen nur weggemacht. Damit es immer schön aussieht in Bellas großem Garten.

Nach dem Frühstück war meine kleine Menschenschwester bei mir im Garten und ich habe gespielt und auch eine Menge Unfug gemacht. Das gefällt meiner kleinen Menschenschwester gar nicht. Aber ich bin ja noch klein und habe einen großen Pyristurkopf. Kann ich ja nicht dafür. Bin nun mal eine Prinzessin und ’ne Pyri. Und dann … dann … dann, dann, dann, … dann kam auch noch mein großer Mensch und wir sind losgegangen. Aber nicht einfach so Morgenspaziergang. Nöööööhhh. Wir sind in die Stadt gegangen! Und die Bella mit. Jawoll. Die Bella durfte mit in die Stadt! Hohoo, da war ich stolz. Und bin auch ganz fein gelaufen. Gab viel zu schnuffeln für mich. Das war ja ein ganz neuer Weg. Aber ich bin trotzdem ganz lieb gelaufen. Meine kleine Menschenschwester hat mich wieder geführt. Wir sind bis zum Brot- und Kuchenmacher gelaufen. Dort habe ich dann draußen ganz brav mit meiner kleinen Menschenschwester gewartet. Rindfleischmacher wäre mir lieber gewesen. Da hätte ich aber nicht so brav gewartet. Danach sind wir wieder nach Hause gelaufen. In der Stadt gibt es ganz viele laute Rundbeiner, also Autos. Da hab ich es bei mir zu Hause in meinem Garten aber schöner. Viel ruhiger. Auf dem Rückweg habe ich dann mal Pause gemacht. Zweimal, ganz genau. Da habe ich ganz genau beobachtet, wie die Rundbeiner auf der Straße hin- und hergefahren sind. Das war spannend. Anfangs. Dann doch eher langweilig. Da sind wir dann weiter gelaufen. Bis nach Hause. Dort habe ich mich ausgeruht. War nämlich Zeit für meinen vor-mittäglichen Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf. Aber zum Brot- und Kuchenmacher laufe ich mal wieder mit.

Nach dem Mittag und meinem Mittagsschlaf war ich mit meinem großen Menschen auf meiner Terrasse. Er hatte wieder mein neues Kissen mit. Durfte wieder nicht reinbeißen, obwohl ich doch so gerne in alles reinbeiße. Habe ich eben meinen Plüsch- Otter und meinen Kauknochen zum beißen genommen. Auf meiner Terrasse ist es schön ruhig. Ich bin ja auch eher eine ganz ruhige. Außer, wenn ich toben, kämpfen und necken will. Und wenn ich beißen will. Dann rümpfe ich mein dunkelschwarzes, süßes Pyrinäschen, ziehe meine Oberlippen hoch und sehe ganz gefährlich aus. Hohahahoo, das macht Spaß! Mein großer Mensch sagt, dann mache ich ein Gesicht, wie ein kleiner hungriger Wolf. Meine Menschenschwestern waren dann auch noch da. Und sie haben mich auch gestreichelt und hatten mich ganz lieb während ich an meinem Kauknochen genagt habe. Dann sind sie erstmal den Kuchen, den die Bella früh beim Brot- und Kuchenmacher in der großen Stadt geholt hat, essen gegangen. Bella mag lieber Fleisch. Bin ja ’ne Pyri. Danach war meine kleine Menschenschwester noch ganz lange mit mir in meinem Garten. Bis zum Abendfutter. Und danach sind wir wieder auf meine Feldwiese.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

O … ooo. Bella war schon beim Loslaufen K.O. Das Toben und Üben mit meiner kleinen Menschenschwester war anstrengend. Aber ich bin trotzdem schön zu meiner Feldwiese gelaufen. Und bin dafür auch gelobt worden. Dann konnte ich wieder frei rumflitzen. Das war schön. Rein in die Rüben, raus aus den Rüben. 😄 Im Rübenfeld gibt es ganz viele Schnuffellöcher. Das sind die Wohnungseingänge von den Feldmäusen. Und dann haben wir wieder die großen, schlanken, braunen Hunde, die Rehe, gesehen. Die sind heute nicht mal vor uns weggelaufen. Die kennen uns jetzt schon und wissen, daß die Bella eine ganz liebe Pyri ist. Bin ja ein Herdenschutzhund und kein Jagdhund. Werde mich hüten, Blitz-Flitz-Renntieren hinterherzujagen. Bin doch nicht verrückt. Bin eine Prinzessin und ’ne Pyri. Da schnuffel ich doch lieber über meine Feldwiese. Auf dem Rückweg bin ich einem Vögelchen auf dem Feldweg hinterhergeflitzt. Hahaaa. Das war lustig 😂. Und dann sind wir heute wieder unter dem großen Baum langgelaufen. Eine Eiche. Da sind wir die ganze Woche immer in großem Bogen drumrumgelaufen, weil ich mich da immer drunterlege und auf den harten Kullern rumkaue. Heute habe ich das auch gemacht. Ich kann da ganz lange liegen. Einfach so. Ich liege da … und liege … und liege … und liege … ja, so liege ich da also. Bin ’ne Pyri. Pyris können lange daliegen. Dann sind wir aber nach Hause gegangen. Bella hat dann erstmal viel getrunken. Ich hatte Durst. Waren heute nämlich nicht an der Kuhtränkewanne. Weil unsere Runde nicht ganz so groß war. Danach habe ich es mir im Garten gemütlich gemacht und gewartet, bis mein großer Mensch mich in meine Villa „Idefix“ gebracht hat. Bin aber noch in meinen kleinen Vorgarten bevor ich mich in meine Villa zum Schlafen gelegt habe. Gute Nacht! 🐶👸🏼

PS: Morgen ist Sonntag! Ausschlafen! Ganz lange! Bis 5 Uhr MEZ! Das wird schön!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s