Sonntag, 10.12.2017

Annastasia Isabella Prinzessin Idefix vom Ehrenberger Hof_128pt_128x128Wawuff 🐶👸🏼 Wawuff 🐶👸🏼 Wawuff 🐶👸🏼 

🎶 Heut‘ ist schönes Wetter, heut‘ ist schönes Wetter, wi wa wuff, wuff, wuff … 🎶 Bellawetter ist heute, jawoll. Und ich habe ganzganz lange geschlafen. Bis um sechs oder so und dann habe ich meine Menschen geweckt. Das war kurz vor sieben. Da kam dann mein großer Mensch und wir haben gekuschelt. Und dann durfte ich mit in den Keller, zum Frühstücksfutter machen. Hatte aber noch von gestern viel übrig. Mein großer Mensch macht trotzdem frisches Futter, mit Kräuterpulver – hmmmm, das riecht so lecker Und mit frischem Fleisch. Das Futter ich immer raus. Dann bin ich durch meinen Garten gestrolcht.

Nach dem Frühstück bin ich mit meiner kleinen Menschenschwester und meinem großen Menschen auf meine große Feldwiese gegangen. Abrvorher war noch Messen und Wiegen. 67 Meter hoch bin ich jetzt schon und wiege 32 Kilotonnen, jawoll. Und wer wieder alles besser wissen will, der wird von mir angeschimpft – Wawuff! Da kann ich rumflitzen, auf meiner großen Feldwiese. Bei Sonnenschein. Und durch den weißen Schnee. Und die Bella hat heute mal wieder ihr wunderschönes, wohlgeformtes, hübsches Pyristurköpfchen eingesetzt. Ooooo, das gab Schimpfe. Weil die Bella viel Unfug in ihrem Köpfchen gesammelt hat. Ooooo, gab das Schimpfe. Mein großer Mensch hat sogar gesagt, daß Bella nicht mit zum Weihnachtsmarkt darf, wenn sie nur Blödsinn in ihrem kleinen Pyriköpfchen hat. Da war ich traurig. Und dann haben meine Menschen mich wieder lieb gehabt und mich geknuddelt, weil, da war ich auch wieder lieb und habe brav gefolgt und nur noch ein bißchen Unfug gemacht. Ein bißchen Unfug darf man machen, so als Pyri. Jawoll! Darf man. Aber man muß auch lieb sein mit seinen Menschen. Dann sind die auch lieb und man darf sogar mehr Unfug machen als ein bißchen. Naja, manchmal. Ich darf bestimmt trotzdem mit zum Weihnachtsmarkt. Und bei Charlie, dem Goldigen Retriever, sind wir auch gewesen. Auf dem Rückweg von meiner großen Feldwiese.

Zu Hause haben meine Menschen dann meine Pfötchen geputzt. Die Eisschneeknubbel zwischen meinen Zehen rausgemacht, damit meine Pyritatzen schön gesund bleiben. Und meine kleine Menschenschwester war noch bei mir im Garten. Und dann habe ich mich ausgeruht. Muß ja meinen vor-mittäglichen Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf machen. Damit ich eine schöne Pyriprinzessin bleibe. Ich bin nämlich schön! Jawoll, das bin ich! Ich heiße ja nicht umsonst Isabella. Das hat schon seinen Grund. Und ich habe noch neun Pyrigeschwister. Die sind genauso schön wie ich. Und wie meine Mami. Und wie mein Papi. Und wie der riesige Fin. Jawoll! Meine Mami ist wieder Schönheitsweltmeister geworden. Bei einem Wettbewerb. Und meine kleine Schwester Sissi auch. Doch, großer Mensch, sind sie – dooo-hoooch! Sind sie wohl. Ich weiß das. Schönheitsweltmeister. Beide. Jawoll.

 Gehe jetzt mit meiner großen Menschenschwester zum Weihnachtsmarkt

Gehe jetzt mit meiner großen Menschenschwester zum Weihnachtsmarkt

Und nachmittags durfte ich mit auf den Weihnachtsmarkt. Juhu, Bella durfte wieder mit in die große Stadt und auf den Weihnachtsmarkt. Und heute waren da ganzganz viele Menschen. Und die Bella, die war auch da. Auf dem Weihnachtsmarkt. Meine große Menschenschwester hat mich erst geführt und dann mein großer Mensch. Weil, die Bella war schon etwas aufgeregt. War ja zum ersten Mal bei so ganzganz vielen Menschen. Aber die fanden mich alle hübsch. Und die haben wieder gedacht, ich bin ein kleiner Eisbär. Bin ich doch gar nicht. Ich bin eine Prinzessin und ’ne Pyri! Und dann war da ganz lauter Lärm. Musik. Naja. Wenn ich „Wawuff“ mache, dann klingt das vielviel schöner. Aber den Menschen hat der Lärm gefallen. Also die Musik. Na gut, von mir aus. Und dann war eine große Bühne da und da standen ganz viele Menschen davor und ich, die Bella. Und ich habe immer brav Sitz gemacht und dann sind ganz viele Mädchen auf der Bühne rumgeflitzt, wie ich und die Cora, meine bayerische Gebirgsschweißfreundin, und den Menschen vor der Bühne hat das gefallen. Tanzen hat mein großer Mensch gesagt. Meine kleine Menschenschwester hat da auch mitgetanzt auf der großen Bühne auf dem Weihnachtsmarkt wo die Bella davorgesessen hat und die ganze lange Zeit inmitten der ganzganz vielen fremden Menschen ganz lieb war. Und manche Menschen habe ich auch angeschnuffelt und manche haben mich auch gestreichelt und waren ganz erstaunt was ich für ein kuschelwriches Pyrifell habe. Meinem großen Menschen gefällt das gar nicht so, daß ich andere Menschen einfach anschnuffel. Mir schon. Mir gefällt das. Bin ja auch ’ne Pyri. 🐶🤪😘. Nach dem ganzganz langen Tanzen sind wir nochmal über den Weihnachtsmarkt geschlendert und das hat überall ganz lecker gerochen, hmmm. Und dann bin ich mit meiner großen Menschenschwester nach Hause gegangen. Meine großen Menschen und meine kleine Menschenschwester sind noch auf dem Weihnachtsmarkt geblieben. Aber ich war froh, daß meine große Menschenschwester mich wieder mit nach Hause genommen hat. War ganz schön anstrengend. Bin ja auch noch klein.

Meine Menschen sind dann später auch nach Hause gekommen und da hat es ganzganzsehr geschneet, ja, ganz viel neuen Schnee hat es geschneet. Und ich habe mein Abendfutter bekommen und meine kleine Menschenschwester hat noch in meinem Garten mit mir gespielt und dann habe ich noch bei meinem großen Menschen im Keller gelegen und er hat wieder meine Pyritatzen sauber gemacht und getrocknet. Und später hat er mich in meine Villa „Idefix“gebracht und da konnte ich dann schön schlafen, nach einem so aufregenden Tag. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s