Montag, 07.05.2018

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute ist Montag. Wochenende vorbei. Bella will ihr Wochenende wieder haben. Da sind nämlich alle meine Menschen da, wo sie hingehören – bei ihrer Bella!

Heute früh hat mich meine große Menschin begrüßt. Mein großer Mensch war schon ganz zeitig bei seiner Arbeit. Dann war ich den ganzen Tag mit meinem Menschenopi in meinem Garten. Ich habe geholfen. Ich helfe immer. Ich beobachte alles ganz genau. Und dann kontrolliere ich. Ich bin eine Kontollistin. Oder so 🐶🤔🐶. Ich muß ja schließlich über alles genau Bescheid wissen, was in meinem Garten passiert. Das ist mein Revier und ich passe darauf auf. Meine große Menschenschwester ist auch bei mir im Garten gewesen. Da habe ich mich gerade ausgeruht. Meine große Menschenschwester hat sich mit ausgeruht und wir haben gekuschelt.

Nachmittags habe ich dann mein Frühstücksfutter aufgefrühstücksfuttert. Mit meiner großen Menschin zusammen. Die hat mir noch leckere Hünerbrühe dazugemixt. Mein großer Mensch hat mir später mein Abendfutter gemacht. Da habe ich nicht alles geschafft. Aber ich habe fein gefuttert. Und mich danach ausgeruht. Und dann hat er mir mein Geschirr angezogen. Das orangene (ihr wißt schon noch, wie man das richtig ausspricht 🐶🤔? Oroooaaooongsch – ganz lang gezogen!). Und mein rotes Halsband. Und er hat gesagt, wir fahren mit dem Auto. Das verstehe ich. Ich bin gleich zur Kellertreppe gelaufen und dann in den Keller und zu meinem Auto. Dem roten. Weiiil, ich habe alles in rot, weiiil, ich bin ein Mädchen. Und da bin ich auf meinen Rücksitz geklettert, mein großer Mensch hilft mir immer. Ich klettere mit meinen Vorderpfötchen auf den Rücksitz und mein großer Mensch hebt mich dann an den Hinterbeinen ins Auto. Das ist standesgemäß – ich bin eine Prinzessin!

Wir sind dann zum Reiterhof gefahren. Und als ich aus meinem roten Auto ausgestiegen bin, war meine große Menschenschwester auch da. Wir sind dann kurz zu den Pferden gegangen und dann habe ich mit meinem großen Menschen meinen Abendspaziergang gemacht. Wir sind auf einem Feldweg lang zwischen ganz gelben Feldteppichen. Die waren höher als die Bella. Rabapps, hat mein großer Mensch gesagt, oder so. Schnaps 🐶🤔? Raps 🐶🤔? Na, egal irgendwie so. Ich bin da einmal rein. Einmal nur! Und da ging es dann nicht weiter. Die Bella konnte nicht vor und nicht zurück. Ganz fest war ich auf einmal mit meiner roten Feldleine an den Rabapps festgebunden. Mein großer Mensch ist dann auch in das Feld reingekommen. Und hat mich befreit. Ganz vorsichtig. Dan sind wir raus aus dem Feld. Auch ganz vorsichtig. Damit wir nichts kaputt machen, hat mein großer Mensch gesagt. Bella geht da nicht wieder rein. Nööö! Dann sind wir über eine Wiese und dann zwischen einem anderen Rababappsfeld und einem Getreidefeld weiter zu einem Wald. Kurz vor dem Wald, die Bella ist gerade gemütlich durchs Getreidefeld geschlendert, kam plötzlich aus dem Rabapps eine wilde Bestie geflogen und hat sich auf die Bella gestürzt. Aber weil die Bella so groß und stark ist, ist die wilde Bestie gleich ausgerissen. Und die Bella wollte hinterher. Mein großer Mensch hat mich aber zurückgerufen. Die wilde Bestie war ein kleines, junges Reh. Das war erschrocken, weil wir an dem Rabappsfeld vorbeigekommen sind und wollte nur weglaufen. Und die Bella hat genau im Fluchtweg gestanden. Rehe sind ganz lieb, sagt mein großer Mensch. Die tun niemandem was. Dann sind wir durch den Wald um das Feld rumgelaufen. Und immWald gab es auch ein kleines Bächlein mit Evian! Das ist das Wasser, das ich immer trinke, weiiil, ich bin doch eine Pyrenäenberghündin. Aus den Pyrenäen. Die sind ganz unten in Französien. Deshalb bin ich einen Französianerin. Und trinke Evian!Und dann sind wir raus aus dem Wald und auf dem Feldweg zurück zum Reiterhof. Bella hat nochmal was getrunken und wir sind bei meiner großen Menschenschwester gewesen. Auf dem Reitplatz. Me8ne große Menschenschwester reitert da nämlich. Auf einem Pferd! Und dann sind wir nach Hause gefahren. Die Bella hat geschlummert. Im Auto. Aber nur kurz.

Zu Hause habe ich noch mein restliches Abendfutter aufgeabendfuttert und meine kleine Menschenschwester und auch meine große Menschin waren noch bei mir. Meine große Menschenschwester hat sich dann noch von mir verabschiedet, weiiil, die muß wieder zu ihrer Studiererei. Dann habe ich mich auf meine Terrasse gelegt. Mein großer Mensch ist dann zu mir gekommen, als es dunkelfinster wurde. Wir haben erst noch gekuschelt und Bella war wieder „Böse Wölfin“. Mein großer Mensch hat sich mit zu mir auf die Terrasse gelegt. Mein großer Mensch lag genauso da wie eine Pyri. Vielleicht ist mein großer Mensch ja auch eine Pyri 🐶😱🤔🐶? Neeeee, kann ja gar nicht sein. Der hat ja keine schönen, samtigen Pyrischlappohren. Und auch kein champagnercremweißes Pyrifell. Nur ich bin eine Pyri. Ich bin dann in meine Villa „Idefix“ gegangen. Mein großer Mensch ist auch mitgekommen und hat mir noch zu knabbern gegeben. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s