Samstag, 17.11.2018

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Wochenende! Wochenende! Wochenende! Juhu, die Bella hat heute wieder ganzganz lange geschlummert. Weiiil, es ist ja Wochenende. Aber dann hat mich mein großer Mensch ermuntert. Ich bin gleich raus in meinen Garten. Es war ganz kalt. Ist aber egal. Ich bin eine Outdoorerin! Ich habe ganz dickes Pyrifell. Champagnercremeweißfarbenes! Ich bin ’ne Pyri!

Und dann haben wir einen Spaziergang gemacht. Und es war Sonntagswetter. Obwohl erst Sonnabend ist. Wir sind erst zu meiner großen Feldwiese gegangen und dann auf dem Feldweg in den kleinen Ort Kockisch. Da habe ich einen Hund getroffen. Der wohnt da. Und wir haben gespielt. Auf der Straße vorm Haus. Aber dann mußten wir weitergehen. Zum großen Fluß mit dem komischen Namen. Da sind wir an der Wackelbrücke vorbei und dann bin ich baden gegangen. In der Tschooo-Pauuu, dem großen Fluß mit dem komischen Namen. Das Wasser war ganz kalt. Da war eine dünne Decke drauf. Die ist gleich kaputt gegangen, als ich angetapst gekommen bin. Eisschicht, hat mein großer Mensch gesagt, Eisschicht! Ganz dünn war die. Dann sind wir weiter zum Wald und ins Heilige Holz. Ich kenne mich hier aus. Wir sind dann immer weiter an meinem großen Fluß mit dem komischen Namen gelaufen. Und ich bin noch zweimal baden gegangen.

Dann sind wir aus dem Wald raus, über die große Straße und wieder in den Wald rein – Via mala! Da kenne ich mich auch aus. Ich bin den ganzen Weg an meiner langen roten Feldleine gelaufen. Und ich war ganz lieb. Aus dem Wald raus sind wir dann wieder beim Dobermann vorbei. Der hat wieder ganz laut und wild gesprochen. So, wie die Bella in ihrem Garten, wenn jemand vorbeikommt. Ich habe nur geguckt. Und dann war wieder Umleinen. Da habe ich meine rote Führleine bekommen, weiiil, wir sind dann durch die Siedlung ach Hause gegangen. Und da darf man nich einfach so herumstrolchen. Da muß man sich ordentlich benehmen.

Zu Hause habe ich mich wieder ausgeruht. Nachmittags sind meine großen Menschen noch in meinem Garten gewesen. Da habe ich wieder geholfen. Gartenarbeit. Die Bella macht gerne Gartenarbeit. Meine große Menschin hat Weinäste abgeschnitten, mein großer Mensch hat die mit einer Lärmmaschine klein gemacht. Die Lärmmaschine war der Rasenhund. Der an der Leine. Der nicht alleine laufen kann und immer geschoben werden muß. Und die Bella hat aufgepaßt.

Und dann war Abend. Es gab Abendfutter und einen Abendspaziergang. Mit meinem großen Mensch. Wir sind in meinem Wohngebiet gewesen. Und da war ein Feuer. In einem großen Napf. Und da ist mein großer Mensch mit mir hingegangen. Und ich habe brav Sitz gemacht. Dann sind wir weiter und haben Camy getroffen. Camy ist eine Eurasierin. Mit der spiele ich auch manchmal. Dann sind wir aber noch unsere Runde gelaufen und wiede nach Hause.

Mein großer Mensch und meine große Menschin haben mich später in meine Kellerwohnung geholt. Da habe ich meine Knabbereien bekommen. Heute wieder mit Fisch. Flunder. Die ist ganz platt und lecker. Und dann habe ich schln geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s