Dienstag, 12.03.2019

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Wieder mal hat die wunderschöne Pyrenäenberghündin Annastasia Isabella Prinzessin Idefix vom Ehrenberger Hof – das bin ich, die Bella – schön geschlummert. Bis mich mein großer Mensch heute früh begrüßt hat. Da haben wir dann gekuschelt. Wie immer. Das macht man so. Dann hat mir mein großer Mensch mein Frühstücksfutter fertig gemacht. Und danach bin ich in meinen Garten gegangen. Da gab es dann Frühstücksfutter. Mit frischem Pansen. Grüner Pansen! Das ist wie Karpfen blau. Nur ganz anders. Hmmmmmmmmm, lecker 🐶😋🐶 Ich habe gleich fast alles aufgefuttert.

Dann habe ich die Welt begrüßt und meinen Garten bewacht. Den ganzen Tag. Heute war auch meine liebe Sonne mal wieder da. Und meine Menschenomi. Die hat Wäsche aufgehängt. Die habe ich auch bewacht. Ich bin eine Herdenschutzhündin. An mir kommt niemand vorbei. Ich habe mich auf meinen Wachposten an meinem Pool gelegt. Da kann ich schlummern und habe trotzdem alles im Blick!

Mit meiner großen Menschenschwester habe ich in meinem Garten gespielt und gekuschelt und mit meinem Menschenopi bin ich spazieren gegangen. Ich kenne mich hier aus. Und spazierengehen kann ich auch. Und dann war Nachmittag. Mein großer Mensch ist nach Hause gekommen. Und da sind wir gleich spazieren gegangen. Weiiil, das Wetter war schön.

Mein großer Mensch und seine Bella-Pyri-Prinzessin beim Spaziergang auf der großen Feldwiese

Mein großer Mensch und seine Bella-Pyri-Prinzessin beim Spaziergang auf der großen Feldwiese

Wir sind zusammen zu meiner großen Feldwiese gelaufen und da konnte ich schnuffeln. Und dann sind wir bis zur Wiese am großen Fluß mit dem komischen Namen gegangen und ich habe immer geschnuffelt. Mit meinen Füßchen bin ich auch in de Tschooo-Pauuu drin gewesen. Die waren dann ganz voll Schlamm. Und dann sind wir wieder zurück. Und da habe ich meine große Menschin gesehen. Die war am Rand von meiner großen Feldwiese. Und mein großer Mensch hat meine Feldleine abgemacht und da bin ich gleich den ganzen Berg hoch über die große Wiese geflitzt und zu meiner großen Menschin. Ich kann ganz schnell laufen. Auch den Berg hoch. Danach bin ich wieder zu meinem großen Menschgegangen und der hat mich wieder an meine Feldleine genommen. Die ist rot. Und ganz lang.

Die Bella auf der Wiese am großen Fluß mit dem komischen Namen

Die Bella auf der Wiese am großen Fluß mit dem komischen Namen

Auf dem Heimweg haben wir dann den Askan getroffen. Das ist der Collie, der bei der großen Feldwiese wohnt. Den kenne ich. Und dann kam auch noch der Kalle aus dem Kockisch angeflitzt. Einfach so, über das ganzganz riesengroße Feld. Da haben wir gespielt. Und der Kalle hat mich angeschnuppert. Mein großer Mensch sagt, weiiil, die Bella ist läufig. Das stimmt aber nur zum Teil. Meistens liege ich an meinem Pool auf meinem Wachposten. Da bin ich nicht läufig. Da bin ich liegig! So genau kennt sich mein großer Mensch da wohl nicht aus. Aber der ist auch nur ein Mensch und keine Pyri. Pyris sind viel schlauer! Dann sind wir aber wieder nach Hause gegangen.

Mein großer Mensch hat mir dann gleich noch mein Abendfutter gemacht. Einen ganzganz großen Napf mit Pansen und Trockenfutter. Das habe ich alles aufgeabendfuttert. Und danach habe ich mich wieder auf meinen Wachposten gelegt.

Zum Schlummern hat mich heute meine große Menschin in meine Kellerwohnung geholt. Da habe ich wieder zu knabbern bekommen und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s