Freitag, 03.05.2019

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Hallo, Hallo, Hallo! Da ist die kleine Bella wieder. Heute früh hat mich wieder mein großer Mensch begrüßt. Wir haben gekuschelt. Weiiil, mein großer Mensch weiß, daß seine kleine Bella ganz verschmust ist und gerne kuschelt. Und dann hat mein großer Mensch meine Pyrischlappohren gespült. Mit Spülmittel. Für Pyrischlappohren. Pyrischlappohrenspezialspülmittel! Dann bin ich in meinen Garten gegangen. Da hat es geregnet. Aber ich muß trotzdem meine Arbeit machen. Zuerst habe ich mich auf die Wiese und dann auf meine Terrasse gelegt. Von da aus kann ich alles beobachten und werde nicht naß!

Meine Menschen sind dann zu ihrer Arbeit gefahren und ich bin zu Hause geblieben. Mit meinem Menschenopi bin ich spazieren gegangen. Zuerst zum großen Glasnapf. Da schmeißen die Menschen alles Glas rein, das sie nicht mehr brauchen. Und dann kommt ein großer Rundbeiner und frißt den Glasnapf leer! So ist das nämlich. Dann sind wir noch in die andere Richtung gewandert. Zu meiner großen Feldwiese, aber nicht bis drauf. Und dann sind wir nach Hause gewandert.

Los geht‘s! Ich zeige euch meine Wanderstrecke, kommt!

Los geht‘s! Ich zeige euch meine Wanderstrecke, kommt!

Nachmittags ist dann mein großer Mensch da gewesen. Und wir sind spazieren gegangen. Mein großer Mensch hatte gleich noch meine große Menschin mit. Da konnte ich zeigen, wo ich immer schnuffeln gehe. Wir sind zuerst durch die alte Siedlung und dann zur Frau Dobermann gelaufen. Frau Dobermann hat wieder eine Rede gehalten. Ganz laut. Bis wir nicht mehr zu sehen waren. Dann habe ich meine Menschen an den großen Fluß mit dem komischen Namen geführt und dort habe ich am Ufer geschnuffelt. Wir sind danach durch das Wäldchen zu meinem Bächlein gegangen. Da habe ich mein Evian getrunken und an Stöcken, die im Bächlein liegen geknabbert. Durch den Wald sind wir dann zur schwarzen Schäferhündin gelaufen. Die war aber nicht da. Dafür kam die getigerte Katze angelaufen. Die ist ganzganz neugierig. Die kommt immer zu mir an den Zaun. Immer. Und da guckt die mich an. Ich wollte zur Katze hin. Darf ich aber nicht, weiiil, da ist ein Zaun dazwischen. Und mein großer Mensch sagt, ich soll nicht so wild sein. Dann habe ich meine Menschen nach Hause geführt.

Nach dem Abendfuttern bin ich noch in meinem Garten geblieben und später bin ich mit meinem großen Mensch in meine Kellerwohnung gegangen. Ich habe noch zu knabbern bekommen und mich dann hingekuschelt und schön geschlummert. Aber dann bin ich aufgeschreckt. Ich habe was gehört. Oder was geträumt. Da habe ich meine Menschen gerufen. Und mein großer Mensch ist auch gleich zu mir gekommen. Ich war noch ganz verschlummert. Mein großer Mensch hat mich beruhigt und noch mit mir gekuschelt. Dann habe ich mich wieder hingelegt und bin gleich wieder eingeschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s