Donnerstag, 04.07.2019

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute früh hat mich wieder meine große Menschin begrüßt und in meinen Garten zu meiner Arbeit gelassen. Mein großer Mensch war auch bei mir, als er ganzganz zeitig zu seiner Arbeit mußte. Aber da habe ich nur ganz kurz geguckt und dann gleich weiter geschlummert.

Vormittags bin ich in meinem Garten gewesen. Mit meinem Menschenopi. Da haben wir gespielt und ich habe frech Unfug gemacht. Abe nur ganzganz wenig. Ich bin ja lieb. Dann sind wir spazieren gegangen. Zu den Glasflaschen. Die kann man wegschaffen und in eine große Blechkiste werfen und das macht ganz viel Lärm. Und die Bella darf da mit ihrem Menschenopi immer mitgehen.

Nachmittags ist meine große Menschenschwester nach Hause gekommen. Die hat wieder mit mir gekuschelt. Mein großer Mensch kam dann auch gleich nach Hause, mußte aber wieder weg und meine kleine Menschenschwester abholen. Dann ist er aber bei mir in meinem Garten gewesen. Meine große Menschenschwester ist später auch noch dazugekommen. Ich durfte einen Karton in schöne kleine Teile rupfen. Und dann habe ich noch mein Abendfutter bekommen. Das war wieder lecker. Ich habe alles fein aufgeabendfuttert.

Ich helfe mal wieder …

Ich helfe mal wieder …

Dann haben wir noch meinen neuen Nasenzaun anprobiert. Der paßt mir gut. Ist aber komisch so auf der Nase. Da muß ich mich erst dran gewöhnen. Aber er steht mir sehr gut. Eine echte Prinzessin kann eben alles tragen! Ich sehe damit richtig gefährlich aus 🐶😂🤣😂🐶.

Die Bella mit ihrem neuen Nasenzaun

Die Bella mit ihrem neuen Nasenzaun

Dann mußte meine große Menschenschwester nochmal weg und da bin ich dann mit meinem großen Mensch abendspazieren gegangen. Wir sind wieder zu meiner Feldwiese gegangen und auf dem Weg am Waldrand bis zur großen Wiese. Und an der großen Wiese durfte die Bella dann Bestimmer sein. Manchmal darf ich das. Da darf ich den Weg bestimmen. Ich bin eine Pyrenäenberghündin, eine Herdenschutzhündin! Ich kann eigene Entscheidungen treffen. Und meine Menschen vertrauen mir. Deshalb darf ich manchmal auch Bestimmer sein und selbst entscheiden, wo wir lang gehen. Das ist schön. Also sind wir dann an meiner großen Feldwiese und dem großen Feld lang auf der großen Wiese gelaufen. Ich habe ganz viel geschnuffelt. Das duftet doch jetzt so gut, weiiil, da ist ganz viel gelbes Gras. Das ist ganz trocken und richt ganz anders als frisches grünes Gras. Und noch ganz anderser als wenn es geregnet hat. Jawoll, so ist das!

Die Bella übernimmt die Führung

Die Bella übernimmt die Führung

Dann sind wir auf den Feldweg zwischen den Feldern gekommen und da wollte ich wieder in Richtung nach Hause gehen. Aber mein großer Mensch hat gesagt, komm, wir gehen noch ein Stück in die andere Richtung durchs Feld. Da habe ich mich gefreut. Das ist immer unser Weg gewesen als die Bella noch klein gewesen ist. Und da habe ich nochmal schön geschnuffelt. Bis wir dann zurück zum großen Feldweg gegangen sind. Und da hat mein großer Mensch mich wieder umgeleint, wie immer. Von meiner langen roten Feldleine an meine schöne rote Führleine. Und da sind wir gemütlich nach Hause geschlendert.

Spaziergang im hohen gelben Gras

Spaziergang im hohen gelben Gras

Zu Hause habe ich verdientermaßen dann meine Spaziergehbelohnung bekommen. Und dann bin ich noch in meinem Garten geblieben. Meine Menschen sind erstmal futtern gegangen. Dann sind mein großer Mensch und meine große Menschin nochmal in meinen Garten gekommen. Wir haben noch gekuschelt und ich habe ein leckeres Brötchen bekommen. Von meiner großen Menschin. Dann bin ich noch einen Runde durch meinen Garten gegangen. Da wäre ich beinahe eine Treppe runtergefallen, weiiil, da saß in einem Strauch eine Amsel und die hatte ich nicht gesehen. Und die war vor mir erschrocken und wollte weg und da bin ich erschrocken und neben die Stufen getreten. Das war für alle ein Schreck. Aber es ist nichts passiert.

Dann bin ich mit meinem großen Mensch in meine Kellerwohnung gegangen. Wir haben da noch gekuschelt und mein großer Mensch hat mir noch meine leckeren Knabbereien und frisches Wasser für die Nacht gegeben. Dann habe ich mich in meine schöne kühle Schlummerecke gekuschelt, noch geknabbert und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s