Freitag, 04.10.2019

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Mein großer Mensch hat mich heute früh wieder wachgeweckt. Zur Begrüßung. Und dann haben wir schön gekuschelt. Ganz lange. Dann gab es mein Frühstücksfutter. Das habe ich komplett aufgefrühstücksfuttert. Meine Menschenschwestern sind auch da gewesen. Dann mußten alle zu ihrer Arbeit. Ich auch. Meine Arbeit ist in meinem Garten.

Heute war Matschepampewetter. Mein großer Mensch hat mein kleines rotes Ferienhäuschen in meinem Kellereingang aufgebaut und auch meine Kellertür offen gelassen. Aber ich bin raus gegangen.

Dann hat es auch immer mal aufgehört zu regnen. Da habe ich Leute angeschimpft. Und beim Nachbarnachbarn ist Besuch da. Mit einem Hund. Da muß ich auch schimpfen. Mit meiner wunderschönen lauten Pyristimme. Das klingt sehr schön. Jawoll!

Mein großer Mensch ist heute erst spät nach Hause gekommen. Aber da sind wir dann nach dem Abendfuttern gleich noch spazieren gegangen. Hohohooo, eine ganz neue, ganz große Runde. Zuerst ging es zu meiner großen Feldwiese. Auf dem kleinen Feldweg sind wir dann über das große Rindviehcherfeld gegangen. Es hat geregnet. Dann bin ich zu meinen Schafen an der großen Wiese gerannt. Aber die sind nicht da gewesen. Wegen dem Regen, sagt mein großer Mensch. Die Bella stört der Regen nicht. Ich schüttel mein champagnercremeweißes wunderschönes Pyrifell und alles ist wieder gut. Ich bin eine Outdoorerin!

Dann sind wir auf der anderen Seite vom großen Feldweg zwischen den Feldern bis zur großen Straße gegangen. Da war ich noch nie. Und dann ging es ein ganzes Stück an der Straße lang. Und es hat immer mehr geregnet. Wir sind dann über die große Straße und den Weg zwischen den Feldern lang zum Wald. So wie gestern Nachmittag, nur in umgekehrter Richtung. Bei den Häuschen am Waldrand waren heute zwei Hunde. Schäferhunde. Die haben mich angeschimpft. Weiiil, die wohnen dort und da ist das deren Revier. Mich hat das nicht gestört. Ich bin einfach weitergegangen. Außerdem bin ich groß und ganz stark! Ich bin eine Herdenschutzhündin.

Dann sind wir am Waldrand über die Wiese geflitzt bis zur Straße und dann durch die alte Siedlung zurück nach Hause. Unterwegs haben wir noch den Beutel mit meinem Häufchen in die Hundetoilette geworfen. Das macht man so. Man darf keine Häufchen liegenlassen. Niemalsnicht! Das ist igittpfuiteufel!

Zu Hause bin ich noch mit meinem großen Mensch eine Kontrollrunde durch meinen Garten gegangen. Aber nur kurz. Es hat immer noch geregnet. Dann wollte ich rein. In meine Kellerwohnung. Da hat mich mein großer Mensch abgetrocknet und dann bin ich in meinen orangenen Bademantel geschlüpft. Mein großer Mensch hat mir noch was zu knabbern gegeben. Dann habe ich mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt.

Später ist mein großer Mensch nochmal zu mir gekommen und hat mir meinen Bademantel ausgezogen. Ich war wieder schön trocken. Dann habe ich noch meine Knabbereien für die Nacht bekommen und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s