Freitag, 07.02.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute ist Freitag. Mein großer Mensch ist ganzganz zeitig zu seiner Arbeit gefahren. Habe ich ja gestern schon gewußt. Ich bin schlau! Ich habe aber noch in meinem kleinen roten Ferienhäuschen geschlummert. Mein Menschenopi hat mich später in meinen Garten raus gelassen. Und gleich danach habe ich mein Frühstücksfutter von meiner großen Menschin bekommen. Die ist nämlich vom Einkaufen nach Hause gekommen und da durfte ich gleich mit in den Keller und ich habe alles genau kontrolliert. Auch das Eingekaufte im roten Auto!

Nach dem Frühstücksfuttern bin ich aber wieder raus in meinen Garten. Da ist meine Arbeit! Ich passe auf alles auf, weiiil, ich bin eine Herdenschutzhündin. Eine Pyrenäenberghündin bin ich. Annastasia Isabella Prinzessin Idefix vom Ehrenberger Hof ist mein Name, aber Bella genügt. Ich bin noch klein. Im Mai werde ich erst drei Jahre. Bis zu meinem Geburtstag bin ich aber noch zwei Jahre, also klein, ein Kind. Jawoll! Als Kind darf man noch Unfug machen und keiner darf böse sein. Nur kurz schimpfen. Das ist aber auch nicht schön. Aber dann müssen mich alle gleich wieder ganz lieb haben. Ich bin ganz lieb. Aber ich schimpfe alle Leute an, die an meinem Garten vorbeilaufen. Das ist meine Aufgabe als Herdenschutzhündin. Ich lasse niemanden zu nahe an meinen Garten ran. Weiiil, hier wohnen meine Menschen und die sind meine Herde, die ich beschütze. So ist das!

Nachmittags ist dann mein großer Mensch nach Hause gekommen. Ganz zeitig. Habe ich doch gestern schon gewußt. Ich bin schlau! Ich bin eine Pyri! Mein großer Mensch mußte mich gleich erstmal begrüßen. Und dann haben wir einen großen Spaziergang gemacht. Zuerst zu meiner großen Feldwiese. Aber da dran vorbei an der großen Straße lang. Ooooo, da habe ich mich gefreut. Wir sind zum Feldweg gegangen und da durfte ich ganz viel schnuffeln. Und wir sind bis zum Waldrand gelaufen. Da hat uns der Schäferhund begrüßt. Ich habe nur geschnuffelt.

Dann sind wir weiter am Waldrand lang über die Wiese bis zur kleinen Straße. Ich bin gleich abgebogen, weiiil, ich wollte zu der Frau Dobermann. Und mein großer Mensch ist auch gleich mitgegangen. Ohne Diskussion! Die Frau Dobermann hat uns dann auch wieder begrüßt. Und wir sind dann den Weg bis runter zum Parkplatz. Ich bin dann weiter zum großen Fluß mit dem komischen Namen gelaufen und da ist mein großer Mensch auch mitgekommen.

Dann sind wir durch den Wald zu meinem kleinen Bächlein. Da habe ich getrunken. Wasser. Evian! Ich trinke immer Evian! Ich bin eine Pyrenäenberghündin, eine Französianerin! Mein Papi, der Hadrien, der ist aus den Pyrenäen. Der ist da geboren. Und meine Omi, dem Hadrien seine Mami, die wohnt dort. Dann sind wir aus dem Wald rausgewandert und durch mein Wohngebiet nach Hause.

Abends haben wir dann noch einen Abendspaziergang durch mein Wohngebiet gemacht. Aber nur einen kleinen. Also, einen mittelkleinen. Oder mittelgroßen. Auf jeden Fall keinen ganzganz großen. Aber das war trotzdem schön.

Zu Hause bin ich wieder mit meinem großen Mensch eine Runde durch meinen Garten gegangen. Ich muß vor dem Schlummern immer noch kontrollieren, ob auch alles in Ordnung ist. Dann sind wir zusammen in meine Kellerwohnung gegangen. Ich habe wieder meine Knabbereien bekommen, mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s