Samstag, 23.05.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute haben mich meine Menschen ganzganz lange schlummern lassen. Dann hat mich mein großer Mensch begrüßt. Und es gab Frühstücksfutter. Leberwurstbrötchen mit Leberwurscht drauf! Das ist mein Lieblingsfrühstücksfutter. Danach habe ich gleich noch Herz und Geflügelleber gefuttert. Und dann durfte ich raus in meinen Garten!

Zuerst muß sich die Bella aber mal für die ganzen Geburtstagswünsch bedanken. Da habe ich nämlich viele bekommen. Und da habe ich mich gefreut. Mein großer Mensch hat mir alles erzählt. Mein großer Mensch erzählt mir immer alles. Deshalb bin ich auch so schlau. Und, weiiil, ich war schon mal am Gymnasium. Mit meiner großen Menschenschwester. Da haben wir meine kleine Menschenschwester besucht. Ich war noch ganz klein. Jetzt bin ich groß. Drei Jahre bin ich jetzt. Eine richtige Pyrenäenberghündin ist die Bella jetzt!

In der Nacht hat es geregnet. Auch in meinem Garten. Das ist gut, weiiil, da wächst alles schön. Und die Bella wird nicht naß. Weiiil, in der Nacht schlummert die Bella ja in ihrer Kellerwohnung. Ich bin eben schlau. Ich habe also erstmal meinen Garten kontrolliert und es mir dann gemütlich gemacht. Und auf meinen großen Mensch gewartet. Wegen Morgenspaziergang und so.

Und dann sind wir losgewandert. Geregnet hat es nicht mehr. Es war ja auch keine Nacht. Wir sind zuerst durch mein Wohngebiet gelaufen. Ich wieder ganz brav. Wir sind zur großen Wiese hinter meinem Wohngebiet gegangen. Da habe ich meine lange rote Feldleine bekommen und dann sind wir schön gemütlich über die Wiese mit dem schönen hohen Gras geschlendert. Ich habe wieder ganz viel geschnuffelt.

Wir sind dann noch weiter vorbei an der kleinen Wiese und zum Teich. Da wollte ich eigentlich was trinken. Aber das Wasser war heute wieder nicht besonders schön. Ganz schmutzig am Rand. Da habe ich es gelassen. Ich habe lieber mit meinem großen Mensch einem Reiher zugesehen, der gerade gelandet war und im Teich gebadet hat.

Die Bella am Teich. Ganz hinten ist der Reiher im Wasser.
Die Bella am Teich. Ganz hinten ist der Reiher im Wasser.

Vom Teich aus sind wir wieder über das große Feld gelaufen. Auf dem langen Feldweg. Ich war auch mal ganz kurz im hohen Futtergras. Aber nur ganz kurz. Heute sind wir aber mal nicht auf der anderen Seite vom Feld über die Wiese zum Skihang gegangen, sondern weiter an der Straße lang auf der Wiese zur alten Fuchsfarm. Unterwegs habe ich an einem großen Wassertrog noch was getrunken.

Weiter sind wir dann gemütlich an der Fuchsfarm vorbei zum Wald und zum kleinen Bächlein. Da habe ich dann erst nochmal getrunken. Und dann sind wir durch das Wäldchen zurück zu meinem Wohngebiet. Am Waldausgang habe ich aber erst noch eine Pause gemacht. Lange. Da habe ich mit meinem großen Mensch gekuschelt. Und bevor wir in mein Wohngebiet gegangen sind habe ich noch eine Pause gemacht. Und Picknick.

Zu Hause habe ich mich ausgeruht und Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf gemacht. Nachmittags sind wir im Garten gewesen. Meine große Menschin hat den Garten schön gemacht. Die Beete. Das ist nicht gut, weiiil, da kann ich jetzt gar nicht mehr drauf. Ich habe mit meinem Menschenopi gekuschelt. Und dann auch noch mit meinem großen Mensch.

Später hat es geregnet. Da war aber zum Glück alles gerade fertig. Ich habe mich ins Trockene versteckt. Meine Menschen sind im Haus gewesen. Später gab es mein Abendfutter. Da habe ich wieder ganz brav alles aufgeabendfuttert. Ich bin eine ganz brave Pyrenäenberghündin. Und ich bin jetzt schon groß.

Und dann sind wir abendspazierengegangen. Mein großer Mensch, meine große Menschin und ich, die große Bella! Wir sind zu meiner großen Feldwiese gegangen. Heute hat mein großer Mensch geführt. Und an der großen Feldwiese habe ich meine lange rote Feldleine bekommen. Wir sind dann am Rapsfeld lang über meine große Feldwiese gelaufen. Ich habe ganz viel geschnuffelt. Am Ende der der großen Feldwiese bin ich dann noch ins Rapsfeld reingeschnuffelt.

Und als ich wieder rausgekommen bin, war da gleich neben dem Feld auf der Wiese ein Häufchen. Und da bin ich reingefallen. Da mußten wir dann gleich wieder zurück nach Hause gehen. Zu Hause sind wir gleich in die Dusche. Und mein großer Mensch hat seine Bella geduscht. Ganz lieb. Ich war auch ganz brav.

Nach dem Duschen hat mich mein großer Mensch trockengerubbelt und dann haben wir gekuschelt. Mein großer Mensch hat mich nämlich lieb. Auch wenn ich manchmal Unfug mache. Aber ich bin trotzdem eine ganz liebe Pyri. Dann habe ich noch frisches Wasser und meine Knabbereien für die Nacht bekommen. Ich habe mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt, geknabbert und dann ganz schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s