Samstag, 30.05.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Jetzt ist wieder ein Wochenende. Ein Pfingstwochenende, sagen die Menschen. Da sind alle Menschen zu Hause bei ihren Haustieren. Meine Menschen sind bei ihrer Bella. Das bin ich. Eine Pyrenäenberghündin bin ich! Und ich kann heute ganz lange ausschlummern, weiiil, es ist ja Wochenende. Pfingstwochenende!

Mein großer Mensch hat mir dann mein Frühstücksfutter gebracht. Zuerst natürlich mein Leberwurstbrötchen mit Leberwurscht drauf. Das schmeckt mir besonders gut. Ich futtere das gerne. Nach dem Frühstücksfuttern bin ich in meinen Garten gegangen und da habe ich auf meinen großen Mensch gewartet. Wegen Morgenspaziergang.

Und dann ist mein großer Mensch gekommen und wir sind losgewandert. Zu meiner großen Feldwiese. Die ist grün. Ich bin wieder schön über die große Feldwiese geschnuffelt. Das schnuppert immer ganz gut. Von der großen Feldwiese wollten wir eigentlich zur Rehwiese am Waldrand. Aber das ging nicht, weiiil, da waren die Rindviehcher. Und in die andere Richtung über die große Wiese zum kleinen Feldweg ging auch nicht. Da waren auch Rindviehcher.

Da sind wir dann nur ganz am Rand auf die Rehwiese am Waldrand, weiiil, dort konnten die Rindviehcher nicht hin. Und über die große Wiese sind wir wieder zurück zum Weg. Den sind wir dann zurückgelaufen. Ein Reh haben wir dann auch noch gesehen. Ein braunes! Rehbraun! Das sieht schön aus. Ich habe champagnercremeweißfarbenes Pyrifell. Das sieht auch schön aus. Wir sind über die Wiese auf der anderen Straßenseite dann wieder nach Hause gegangen.

Mein großer Mensch mußte dann nochmal wegfahren. Zum Bauarbeitermarkt und dann auch noch meinen Rinderviehchermix holen. Damit die Bella über das Wochenende nicht zu viel Gewicht verliert. Das würde meine feinen Proportionen stören! Ich bin nämlich sehr wohlgeformt, jawoll!

Ich habe inzwischen Gartenarbeit gemacht. Mit meiner großen Menschin. Wir haben den Rasen schön gemacht. Mit dem Rasenhund. Dem faulen. Dem, mit der Leine. Auf der Wiese vor unserem Haus hat der fleißige Rasenhund, der ohne Leine, auch den Rasen schön gemacht. Ganz alleine.

Nachmittags sind wir dann alle zusammen im Garten gewesen. Meine großen Menschen haben einen schwarzen Kasten aufgebaut. Da kommt Zeugs rein. Komponist nennen die Menschen das. Oder? Nö, Komposter. Ich glaube, so haben die gesagt. Auf jeden Fall sieht der nicht so schön aus wie ich.

Dann war Abend und da gab es mein Abendfutter. Und danach habe ich mich ausgeruht. Und dann bin ich noch eine kleine Runde mit meinem großen Mensch abendspazierengegangen. Durch mein Wohngebiet. Aber nur eine kleine Runde. Da haben wir eine Katze getroffen. Und ich war ganz ruhig. Man darf keine Katzen jagen. Ich bin auch kein Jägerhund. Ich bin eine Herdenschutzhündin. Und ich bin lieb.

Nach dem Spaziergang sind wir noch ganz lange in meinem Garten geblieben. Ich habe es mir in meinen Rosen gemütlich gemacht. Meine Menschen haben noch den Gartenfertig aufgeräumt. Und dann habe ich mit meinem großen Mensch gekuschelt.

Ganz spät sind wir dann in meine Kellerwohnung gegangen. Ich habe es mir gemütlich gemacht. Mein großer Mensch hat mir noch mein frisches Wasser und zu knabbern gegeben. Dann habe ich gleich ganz schnell schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s