Freitag, 05.06.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Mein großer Mensch ist heute wieder ganzganz zeitig zu seiner Arbeit gefahren. Dafür kommt er dann aber nachmittags immer zeitig nach Hause. Das ist schön. Ich habe meine Leberwurstbrötchen mit Leberwurscht drauf gefrühstücksfuttert und es mir dann nochmal gemütlich gemacht.

Die Garage ist heute auch wieder gebaut worden und ich habe alles bewacht. Das ist meine Aufgabe. Ich bin eine Herdenschutzhündin und da muß ich auf alles aufpassen. Auch wenn ich schlummere. Ich schlummere immer ganz aufmerksam. Mir entgeht nichts.

Nachmittags ist mein großer Mensch zeitig heim gekommen und da haben wir dann einen schönen Spaziergang gemacht. Wir sind über die große Wiese auf der anderen Straßenseite gegangen und dann die Straße weiter zum Feldweg zu den Wochenendhäusern. Und da haben wir dann einen Schäferhund getroffen. Einen Junge. Den haben wir da schon mal getroffen. Ich habe geschnuffelt. Aber das hat dem wohl nicht gefallen und da wollte der nach mir schnappen. Na, da bin ich aber böse geworden. Aber die Menschen haben uns gleich voneinander weggezogen. Ich habe aber noch geschimpft. Ganz sehr.

Dann sind wir weitergelaufen. Aber erst, als ich wieder ganz ruhig war. Der Schäferhund bei den Wochenendhäusern und seine Kangalin waren auch da und haben mich freundlich gegrüßt. Auch der kleine Hund im Nachbargrundstück ist da gewesen und hat mich auch freundlich gegrüßt. Wir sind dann weiter am Waldrand über die Wiese. Mein großer Mensch wollte dann durch die Siedlung nach Hause. Ich wollte lieber noch zur Frau Dobermann. Und da habe ich geguckt. Mit meinen schönen dunklen Pyrikulleraugen.

Eingeparkt!
Eingeparkt!

Die Frau Dobermann hat uns begrüßt und wieder eine Rede gehalten. Die hat bestimmt schon auf uns gewartet. Wir sind zum Parkplatz gelaufen und dann über die große Wiese. Die hat jetzt ganz kurzes Gras. Nur in der Mitte ist noch hohes Gras. Ganz frisches grünes. Da ist ein kleiner Tümpel. Mit ganz wenig Wasser. Dort habe ich getrunken. Dann sind wir zur Straße und da ist am Rand auch nochmal Wasser.

Auf der Straße habe ich dann in der Kurve wieder eine Pause gemacht. Da ist es nämlich schön schattig und ich kann dort schön gucken. Da müssen die Autos schon mal vorsichtig fahren, wenn die Bella auf der Straße liegt und ruht. Ist nun mal so 🐶🤷🏼‍♂️🐶. Aber dort kommen nur ganzganz wenige Autos.

Dann sind wir durch die Siedlung nach Hause gegangen. Unterwegs haben wir noch einen Hund getroffen. Der wohnt da und der hat mich angeschimpft. Ich bin aber ganz ruhig gewesen. Und dann haben wir noch einen ganz kleinen Hund getroffen. Wir haben uns angeschnuffelt und ich bin auch ganz lieb gewesen. Mein großer Mensch lobt mich dann immer, wenn ich so brav bin.

Nach dem Abendfuttern sind meine großen Menschen nochmal fortgefahren. Deshalb haben mich heute meine Menschenschwestern in meine Kellerwohnung geholt und mir mein frisches Wasser und meine Knabbereien gegeben. Ich war auch ganz brav und bin gleich mit reingegangen. Da freuen sich meine Menschen, wenn ich ganz lieb bin. Mein großer Mensch war nochmal bei mir, als die großen Menschen später nach Hause gekommen sind. Da war meine ganze Herde dann wieder beisammen und ich konnte schön schlummern. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s