Sonntag, 21.06.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Die kleine Bella hat heute wieder ganz schön lange ausgeschlummert. Dann gab es Frühstücksfutter. Ich habe wieder nur mein Leberwurstbrötchen mit Leberwurscht drauf gefuttert. Sonst nichts.

Danach hat mich mein großer Mensch gleich angezogen. Juhu. Die Bella ist jemand! Jemand, der nachsieht, ob die Rehmami ihr Rehkitz aus dem hohen Gras geholt hat. Wir sind dann wieder zu der großen Wiese gefahren. Heute früh waren nicht so viele Hunde da wie gestern. Und auch nicht so viele Menschen.

Zuerst haben wir nach dem Rehkitz gesehen. Das war weg. Und das ist gut. Dann sind wir durch das hohe Gras geschlendert. Kreuz und quer. Hin und her. Aber wir haben kein Rehkitz mehr gefunden. Nur Schafe. Die Bella hat Schafe getroffen.

Aber wir sind noch ganz lange durch das hohe Gras. Ich hatte wieder meinen Nasenzaun an. Und heute durfte ich an meiner langen Feldleine laufen. Weiiil, wir waren ja zu fünft. Da war mehr Platz auf der Wiese.

Dann sind wir fertig gewesen. Und da sind wir zurück zu den Autos. Dort gab es erstmal zu trinken für alle. Ich habe ganz viel Wasser getrunken. Das war bestimmt Evian! Ich bin eine Französianerin! Eine Pyrenäenberghündin bin ich. Und wir haben Greifvögel beobachtet. Rote Milane. Sechs Stück. Die haben aber Futter gesucht, keine Rehkitze.

Und dann sind wir nach Hause gefahren. Ich habe mich in meine Reisebox im Zimmer mit dem großen Fenster in meinem weißen französianischen Auto gekuschelt. Zu Hause habe ich mich in meiner Kellerwohnung gleich in meine kühle Kuschelecke gelegt und meinen Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf gemacht.

Mein großer Mensch hat weiter an meinem Pool den Fußboden gebaut. Den ganzen Nachmittag. Ich habe in meinem Garten und auf meiner Terrasse gelegen und alles genau beobachtet. Ich muß alles kontrollieren. In meinem Garten muß alles seine Ordnung haben.

Abends habe ich ganz fein geabendfuttert. Alles aufgeabendfuttert habe ich. MeinHühnerfleisch vom Frühstück. Mein Rindviehcherfleisch, das es immer abends gibt. Einen Pansenstreifen habe ich auch noch geknabbert. Und dann nochmal Rindviehcherfleisch.

Unseren Abendspaziergang haben wir heute durch die Siedlung gemacht. Eine große Runde. Und auf dem Heimweg sind wir noch durch mein Wohngebiet gelaufen. Eine mittelgroße Runde. Da haben wir eine kleine rote Katze getroffen. Die hat mich angeguckt. Ich habe fein Platz gemacht. Weiiil, das hat mir mein großer Mensch gesagt. Und da habe ich die kleine rote Katze angeguckt. Ich bin ganz lieb und ruhig gewesen. Und dann sind wir weitergelaufen.

Zu Hause bin ich noch kurz in meinem Garten gewesen, bevor ich mit meinem großen Mensch in meine Kellerwohnung gegangen bin. Ich habe wieder meine Knabbereien und frisches Wasser bekommen. Dann habe ich geknabbert und später schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s