Samstag, 05.09.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Wieder ist ein Wochenende. Das erste im Septem-Bär. Und da kann die Bella natürlich ausschlummern. Ganz lange. Meine große Menschin war aber schon zeitig in meinem Keller. Da habe ich mal kurz geguckt, aber gleich weitergeschlummert. Bis mein großer Mensch mir dann mein Frühstücksfutter gebracht hat. Meine kleine Menschenschwester ist da auch mit dabei gewesen. Ich habe wieder mein Leberwurstbrötchen mit Leberwurscht drauf gefuttert. Und dann bin ich in meinen Garten.

Dann habe ich auf meinen großen Mensch gewartet. Wegen unserem Morgenspaziergang. Den muß man nämlich machen. Meine große Menschenschwester ist dann weggefahren. Ich habe weiter gewartet. Und dann war mein großer Mensch soweit.

Wir sind erstmal durch mein Wohngebiet gelaufen. Da haben wir zuerst den Odin getroffen. Der wohnt gleich nebenan. Und der ist ein Spanischer Wasserhund, ein Señor! Ich bin eine französianische Pyrenäenberghündin, eine Madame! 🐶🤣😂🤣🐶.

Dann bin ich durch mein ganzes Wohngebiet zur großen Wiese hinter meinem Wohngebiet gegangen. Da habe ich wieder ganz schön und gemütlich geschnuffelt. Wir sind dann weiter zum Teich und über das große Feld. Da habe ich auf der Wiese rumgetobt, weiiil, da war ganz weit weg eine Mietzekatze. Eine weiße! Und die hat sich bewegt. Über die Wiese ist sie gerannt. Ich auch. Aber dann war sie weg.

Wir sind dann um das Feld herumgelaufen und auf der anderen Seite zurück. Bei den Rehen haben wir heute nur eins gesehen. Das war aber ganz weit weg. Und auf der Wiese am Feld waren wieder die Rindviehcher. Die haben blöde geglotzt. Wie meistens. Wir sind aber weitergegangen. Bis zum Skihaus. Da habe ich erstmal schön Wasser getrunken. Da hat nämlich jemand für mich einen Hänger mit einem großen Wasserfaß hingestellt. Und einer Tränke dran und daraus kann man trinken. Mein großer Mensch sagt, das ist eigentlich für die Rindviehcher. Ich denke aber, das ist für Hunde, die hier spazierengehen. Aber die Rindviehcher dürfen auch was trinken. Ist ja genug da.

Dann sind wir wieder zum Teich. Da waren die Enten und auf dem Feld hinter dem Teich stand der Herr Rei, also der Reiher. Dann sind wir zur kleinen Wiese gegangen und da habe ich geschnuffelt. Es hat dann auch geregnet und wir sind weiter und über die große Wiese geschlendert und da hat es dann ganz sehr geregnet. Wir sind aber trotzdem weiter ganz gemütlich gewandert. Durch mein Wohngebiet. Da habe ich kurz Pause gemacht und etwas gefuttert. Da hat es auch nicht mehr geregnet. Und dann sind wir nach Hause gegangen.

Ich habe mich dann ausgeruht. Mein großer Mensch war erstmal Mittagessen und danach sind wir zusammen in meinem Keller gewesen. Mein großer Mensch ist mit seinem Rad gefahren und ich habe ihn bewacht. Damit ihn keiner stören kann. Da habe ich schön auf meinen kühlen Kellerfliesen gelegen und geschlummert.

Meine großen Menschen sind dann abends nochmal weggefahren. Vorher hat mir mein großer Mensch aber mein Abendfutter gegeben. Danach habe ich mich brav ausgeruht. Einen Abendspaziergang habe ich trotzdem gemacht. Mit meinen Menschenschwestern. Wir sind die Straße lang gelaufen und dann durch mein Wohngebiet zurück nach Hause.

Ich bin ganz lieb gewesen und dann auch gleich mit in meine Kellerwohnung gegangen. Da habe ich noch zu knabbern bekommen. Dann habe ich mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt und geschlummert. Ganz spät in der tiefen Nacht sind meine großen Menschen wieder nach Hause gekommen. Da war meine ganze Herde dann wieder beisammen. So wie es sein muß! Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s