Mittwoch, 18.11.2020 (Buß- und Bettag)

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Die Menschen haben heute wieder eine Feiertag. Und da darf die kleine Bella ganzganz lange ausschlummern. Bis meine liebe Sonne in meinem Garten ist. Da gab es dann Frühstücksfutter. Leberwurschtbrot mit Leberwurscht drauf. Und mein Frühstücksfleisch. Das ist ganz saftig. Aber dann durfte ich gleich in meinen Garten.

Ich habe erstmal auf meinen großen Mensch gewartet. Weiiil, wenn ein Feiertag ist und meine liebe Sonne ist auch da, da kann man vielleicht mal einen Spaziergang machen. Und dann sind auch meine Menschenschwestern zu mir gekommen und wir haben gekuschelt. Und dann ist auch mein großer Mensch da gewesen und ich bin ganz wild und aufgeregt im Keller herumgehopst.

Dann sind wir losgelaufen. In die Siedlung. Da ist die Bella lange nicht gewesen. Ich bin ganz brav gelaufen und durfte auch manchmal schnuffeln. Ganz gemütlich sind wir durch die Siedlung geschlendert. Und auf dem Heimweg sind wir gleich noch eine Runde durch mein Wohngebiet gelaufen. Da war ich auch lieb. Ein Fahrrad haben wir auch getroffen und ich bin ganz ruhig geblieben. Mein großer Mensch hat mich da gelobt. Die Bella wird gerne gelobt.

Dann sind wir nach Hause gegangen. Aber da hat mein großer Mensch erst noch gelabert. Mit dem Nachbarn. Wo ich gestern so fein die Bauarbeiter bewacht habe. Und ich habe ganz brav gewartet. Bis zwei Hunde vorbeikamen. Zwei kleine. Und einer war oben auf dem Arm. Das darf nicht sein. Da habe ich geschimpft. Man darf kleine Hunde nicht groß machen. Mein großer Mensch hat mich aber dann wieder beruhigt.

Dann war Mittag und ich habe schön an meinem Pool meinen Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf gemacht. Meine Menschenomi hat die Wäsche gemacht und ich habe geholfen. Alles bewacht habe ich. Das ist meine Aufgabe!

Nachmittags habe ich ganz viel geschimpft. Weiiil, da waren ganz viele Menschen unterwegs und denen muß ich ja sagen, daß sie nicht zu nahe an meinen Garten ran dürfen. Und nachmittags habe ich wieder schön mein Lied gesungen. Mit meiner Sirene. Die hat die Musik gemacht. Ich bin eine kleine weiße Schlappohrwölfin.

Nach dem Abendfuttern sind meine Menschenschwestern noch bei mir in meinem Garten gewesen. Ganz lange. Und da haben wir gespielt. Und gekuschelt. Und dann sind wir in den Keller. Und da haben wir auch gespielt und noch mehr gekuschelt. Bis mein großer Mensch gekommen ist. Da war ich ganz aufgeregt. Weiiil, es ist Mittwoch. Da geht’s abends zur Hundeschule.

Heute haben wir wieder in kleinen Gruppen geübt. Wegen Abstand. Zuerst waren der Bruno und der Timon bei mir. Aber der Timon will immerzu zu mir und da kann der gar nicht richtig üben. Da haben wir nochmal mit dem Johnny getauscht. Ganz viele schöne Übungen haben wir wieder gemacht. Ich war auch wieder ganz brav und habe fein mitgemacht.

Nur beim Laufen auf den Bauch fallen, das mag ich nicht. Wieso soll man sowas machen? Man kann stehenbleiben, also „Steh“. Oder man setzt sich hin, also „Sitz“. Das ja. Aber wieso „Platz“? Wenn sich die Bella gemütlich hinlegt, dann will sie aber auch liegenbleiben, bis sie keine Lust mehr hat. Aber doch nicht laufen, hinlegen, weiterlaufen. So ein Blödsinn. Ich habe aber trotzdem fein mitgemacht. Aber mein großer Mensch kann ruhig mal merken, daß das für die Bella gar keinen Sinn ergibt.

Ganz zum Schluß war wieder Futterübung. Hmmmm, das roch wieder lecker. Wollte ich mir holen. Aber da hat mich mein großer Mensch dann angebrüllt – „Pfui!“. Weiiil, beim ersten „Pfui!“ hatte ich einfach meine Pyrischlappohren ganz fest an mein stures Pyriköpfchen gedrückt. Und da kann ich ja nichts hören. Aber nach dem bösen zweiten „Pfui!“ habe ich das leckere Futter lieber nicht mehr angeschnuffelt. Nicht, daß es noch Ärger gibt. Hat aber ganz lecker gerochen.

Dafür habe ich dann in meinem weißen französianischen Auto noch Wasser zu trinken und einen Entenbruststreifen zum Knabbern bekommen. Der ist nämlich auch ganz lecker. Und dann sind wir nach Hause gefahren. Ich habe mich gleich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt und auch gleich geschlummert. Ich war doch so müde. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s