Samstag, 13.03.2021

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Endlich ist mal wieder ein Wochenende. Das ist nämlich ganz gesund! Jawoll! Da kann die kleine Bella – das bin ich – nämlich den fast ganzen Tag mit ihrem großen Mensch spazieren gehen. Aber erst nach dem Ausschlummern.

Und zuerst gibt es wie immer mein Frühstücksfutter. Das hat mir heute wieder mein großer Mensch gemacht. Danach gehe ich in meinen Garten um alles genau zu kontrollieren. Heute habe ich auch wieder geschimpft. Aber nur kurz. Und die ganze Welt muß ich natürlich auch begrüßen.

Und dann sind wir losgewandert. Zum großen Feldweg. Aber an dem vorbei, immer weiter an der großen Straße entlang. Bis zum Feldweg, der zum Waldrand führt. Heute ist ganzganz sehrer Pustewind gewesen. Auf dem Feldweg hat mein großer Mensch schon mal kurz mein Fell gebürstet.

Dann sind wir weiter zum Waldrand. Die Frau Kangalin habe ich heute nur gehört, aber nicht gesehen. Dafür war der kleine Hund nebenan in seinem Garten. Der hat mich heute aber nicht böse angeknurrt.

Ich bin mit meinem großen Mensch weiter am Waldrand zur Wiese. Da hat mich mein großer Mensch dann nochmal richtig gebürstet. Weiiil, meine dicke Winterpyrifellunterwolle geht ja jetzt raus aus meinem schönen champagnercremeweißfarbenen Pyrifell. Und da hilft mir mein großer Mensch. Fellwechsel strengt nämlich ganz schön sehr an.

Nach dem Bürsten sind wir weiter zur kleinen Straße und zum Haus in dem mal die Frau Dobermann gewohnt hat. Und dann noch zum kleinen Parkplatz. Nur an den großen Fluß mit dem komischen Namen sind wir heute nicht gegangen. Wir sind über die große Wiese zum Wald und dort den steilen Hang hoch zum kleinen Wäldchen.

Durch das kleine Wäldchen sind wir dann aber gleich ganz schnell durchgefligzt, weiiil, bei ganz sehrem Pustewind darf man gar nicht durch den Wald gehen, weiiil, da kann man einen Stock auf die Rübe bekommen und dann hat man ein Autsch! So ist das.

Ich bin dann mit meinem großen Mensch über das Feld und durch mein Wohngebiet nach Hause gelaufen. Da habe ich mich schön ausgeruht und ich habe meinen Garten bewacht.

Nachmittags sind wir dann wieder spazierengeggangen. Zu meiner großen Feldwiese. Und da sind wir dann auch drübergeflitzt. Ich bin wieder ein ganzes Stück mit meinem großen Mensch gerannt. Das macht Spaß, weiiil, da flattern meine Pyrischlappohren. Und der Pustewind hat heute wieder gepustet.

Die Rehe haben wir aber nicht gesehen. Wir sind dann direkt zur Rehwiese am Waldrang gegangen. Unten, auf der Wiese am großen Fluß mit dem komischen Namen waren Menschen mit zwei anderen Hunden. Mein großer Mensch hat dann wieder mein Pyrifell gebürstet. Ich habe sehr schönes Pyrifell. Wie meine Ur-Uromi Raphia du Pic de Viscos. Oder meine Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Uromi Oranne du Comte de Foix. Oder meine Mami Ivy Prinzessin Idefix vom Vieringhaus. Alle haben schönes Pyrifell. Und meins hat mein großer Mensch gebürstet.

Und dann, ganz plötzlich, da sind sie da gewesen. Auf der Wiese. Aus dem Wald raus. Die großen, schlanken, braunen Hunde, die Rehe. Und die haben mich angeguckt. Und ich habe sie angeguckt. Und dann sind sie in den Wald gelaufen. Hops, einfach über den Zaun drüber. Ich hüpfe nicht über den Zaun drüber. Ich klettere höchstens. Ich bin eine Pyrenäenberghündin!

Dann sind wir über die Rehwiese und die Wiese auf der anderen Seite der großen Straße wieder zurück nach Hause gelaufen. Und ich habe mich in meinem Garten ausgeruht. Ein bißchen. Weiiil, ich muß ja auch alles bewachen.

Mein Abendfutter habe ich wieder in meiner Kellerwohnung gefuttert. Leckere Fleischknochen. Die haben gut geschmeckt. Mein großer Mensch sagt, die sind auch gut für meine Pyrizähnchen. Und danach habe ich in meinem Garten auf meinen Abendspgewartet.

Ich bin dann schön gemütlich mit meinem großen Mensch durch mein Wohngebiet gewandert. Die rote Mietzekatze habe ich heute mal getroffen. Sonst niemanden. Wir sind eine schöne große Runde gelaufen. Und gekuschelt haben wir unterwegs auch.

Zu Hause sind wir in meine Kellerwohnung gegangen. Mein großer Mensch hat mein Pyriköpfchen noch gerubbelt und ich habe mich dann gleich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt. Ich habe noch zu knabbern bekommen. Heute was neues. Für meine Pyrizähnchen. Und dann habe ich schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s