Donnerstag, 20.05.2021

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute früh habe ich wieder mit meinem großen Mensch gefrühstücksfuttert. Aber nicht so sehr viel. Nur mein Leberwurschtbrot mit Leberwurscht drauf und ein bißchen Frühstücksfleisch.

Danach wollte ich mal raus in meinen Garten. Und da ist mein großer Mensch mit mir durch meinen Garten geschlendert. Und ich habe mich an meinen Pool gelegt. Aber mein großer Mensch mußte zu seiner Arbeit und da mußten wir wieder in meine Kellerwohnung und ich habe nochmal geschlummert.

Später bin ich dann wieder in meinem Garten gewesen und habe meine Arbeit gemacht. Auf alles aufpassen! Das ist eine ganz wichtige Aufgabe. Jawoll!

Nachmittags ist mein großer Mensch von seiner Arbeit gekommen. Mit meiner kleinen Menschenschwester. Und ich sollte dann mein Abendfutter bekommen. Aber ich wollte gar überhaupt nichts futtern. Und da durfte ich wieder in meinen Garten.

Und dann sind wir abendspazierengegangen. Mein großer Mensch und ich. Und wir sind zu der Wiese auf der anderen Seite der großen Straße gelaufen. Und da war ganzganz hohes Gras. Und da bin ich durchgehüft. Wie ein Reh. Nur schön champagnercremeweißfarben!

Dann bin ich mit meinem großen Mensch weiter an der großen Straße lang bis zu dem Feldweg der zu den Wochenendhäusern am Waldrand führt. Da bin ich bis zur Kangalin auf dem Feldweg langgeschnuffelt. Die Kangalin stand an ihrem Zaun und hat geknurrt. Weiiil, die muß ja ihren Garten bewachen. Ich habe gar überhaupt nicht reagiert und da war sie auch zufrieden.

Wir sind weiter am Waldrand über das Feld zur Wiese gelaufen und da haben wir dann das Reh gesehen. Das ist über die Wiese gehüpft und ich war ganz aufgeregt.

Wir sind dann weiter zu dem Haus von der Frau Dobermann und da war ein kleiner weißer Hund. Der war ganz lieb und ich auch. Und ich bin dann weiter zum Parkplatz und an den großen Fluß mit dem komischen Namen.

Dann sind wir aber nicht gleich nach Hause sondern noch weiter über die Wiese und den Wald bis hoch zur Fuchsfarm. Und da habe ich gleich noch einen Hund getroffen. Ein Mädchen. Und ich bin wieder ganz lieb gewesen. Mein großer Mensch hat mich gelobt. Und wir sind weiter den Weg entlang immer an den großen Wiesen lang. Rehe haben wir aber keine gesehen.

Dann wollten wir auf den Feldweg zum kleinen Teich. Und da standen zwei Autos. Und die beiden Fahrer der Autos. Und die durften die Bella streicheln. Weil ich doch so ein „kleiner Eisbär“ bin. Hihihi.

Und als wir weitergelaufen sind, da habe ich meinen großen Bruder Amico gesehen und meine kleine halbe Schwester Blanca und meinen ersten besten Freund Charlie, den Goldigen Retriever gesehen. An der Regenbogenbrücke, direkt hinter dem gelben Rapsfeld. Die wohnen da. Alle drei. Und die passen immer auf die Bella auf. Und wenn der Regenbogen da ist kann ich sie sehen, alle drei. Meine Geschwister und meinen ersten besten Freund.

Wir sind dann schön zum Teich gewandert und da habe ich kurz noch was getrunken. Der Reiher war heute nicht im Teich. Den hatten wir aber vorher schon gesehen. Da ist er über die große Wiese geflogen. Nach Hause. Das heißt Horst, das Zuhause. Mein Zuhause heißt Garten und Kellerwohnung, weiiil, da wohne ich.

Und dann bin ich mit meinem großen Mensch noch an der kleinen Wiese vorbei zur großen Wiese gelaufen. Der Weg an der kleinen Wiese war ganz matschepampig und da mußten wir auf die Wiese ausweichen. Dann sind wir über die große Wiese zurück in mein Wohngebiet.

Ich habe in meinem Wohngebiet noch eine Pause gemacht. Bei der Lea. Da war nämlich das Gartentor auf und da mußte ich erstmal gucken, daß da alles in Ordnung ist. War es auch. Und da habe ich gleich noch was gefuttert. Aber dann sind wir nach Hause gegangen.

Ich bin gleich mit meinem großen Mensch in meine Kellerwohnung gegangen und da habe ich noch meine Pyrizähnchen geputzt bekommen und mein großer Mensch hat meinen Teller mit den Knabbereien fertig gemacht. Dann haben wir noch gekuschelt und ich bin in meine kleines rotes Ferienhäuschen gekrabbelt.

Später habe ich aber meinen großen Mensch nochmal gerufen. Weiiil, ich wollte noch kuscheln. Das haben wir dann auch gemacht. Ganz lange. Ich kuschel so gerne mit meinen Menschen. Das ist schön. Und dann habe ich auch schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s