Samstag, 21.05.2022

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Jetzt ist wieder Wochenende. Da kann man ausschlummern. Bis nach um sechs. Aber dann gibt es Frühstücksfutter mit meinem großen Mensch und danach geht es gleich raus in meinen Garten. Zum Warten. Auf meinen Morgenspaziergang. Weiiil, mein großer Mensch muß auch erst noch frühstücksfuttern und der ist nicht so schnell wie seine Bella.

Heute habe ich mich wieder frühstücksfüttern lassen. Mit Besteck. Da muß mich mein großer Mensch mit dem Futterlöffel füttern. Ich bin eine Pyrenäenbergprinzessin. Eine französianische. Der stellt man den Futternapf nicht einfach so vor die Schnuffelnase. Und die Futterhäppchen müssen gar wohlfeil ausgewählt sein. Sonst stupse ich die mit meiner Pyrinase zurück ins Töpfchen. So ist das nämlich.

Dann haben wir aber eine schöne Wanderung gemacht. Erstmal durch mein Wohngebiet. Da sind uns gleich die Camy und ihr Töchterchen entgegengekommen. Mein großer Mensch ist aber gleich abgebogen, bevor wir uns richtig begegnet sind.

Vom Wohngebiet sind wir zur großen Wiese hinter meinem Wohngebiet gegangen. Da habe ich die Laura in ihrem Garten begrüßt und den Frodo. Und auf der Wiese war ein kleines ganz dunkelweißes Kätzchen. Mit dem wollte ich spielen aber das ist weggelaufen und meine lange orangene Leine war zu kurz.

Dann sind wir weiter über die große Wiese und vorbei an der kleinen Wiese und am Teich und auf dem Feldweg über das große Feld. Ich durfte heute führen. Und so habe ich meinen großen Mensch auf dem Weg lang Richtung Fuchsfarm geführt. Vor der Fuchsfarm bin ich aber in den Wald abgebogen.

Und da sind wir durch den ganzen Wald bis zum „Waldhaus“ gewandert. Ich wollte dann natürlich noch an den großen Fluß mit dem komischen Namen, in die kleine Bucht am Wappenfelsen. Und von dort aus sind wir den neu entdeckten Weg von letzter Woche wieder zurück zur Straße. Ich bin da noch in einem kleinen Bächlein gewesen.

An der kleinen Trinkstelle, wo das Wasser aus zwei Rohren aus dem Berg kommt, habe ich noch getrunken und dann sind wir zurück zu den großen Wiesen gegangen. Dort habe ich mit meinem großen Mensch eine kleine Kuschelpause gemacht bevor wir weiter durch das hohe Gras und die Feldwege zur großen Wiese und zum Skihang gelaufen sind.

Am Teich habe ich was getrunken und ein Entenpaar beobachtet – ein Entenmädchen und einen Entenrüde. Die sind ganz in Ruhe vor meiner Schnuffelnase an mir vorbeigeschwommen.

An der kleinen Wiese habe ich erstmal eine neue Kuschelpause gemacht. Da mußten wir aber weiter, weiiil, da waren ganz viele winzig kleine komische Tierchen im Gras. Igittigitt.

Da habe ich dann an der großen Wiese nochmal im Schatten eine Pause gemacht und mich ausgeruht. Und dann sind wir wieder zurück durch mein Wohngebiet nach Hause. Sechsunddreißig Kilometerns sind wir gewandert. Mit jedem Pyripfötchen neun. So ist das nämlich. Jawoll!

Zu Hause habe ich mich wieder schön ausgeruht. Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf auf meiner Terrasse. Heute war schönes Wetter aber es war nicht zu warm, weiiil, es ging schöner Pustewind. Kalter!

Nachmittags habe ich moch schön mit meinem großen Mensch gekuschelt. Draußen. Auf der Kellertreppe. Und dann hat mir mein großer Mensch Abendfutter gemacht. Ganz frisches Fleisch hat er wieder geschnitten. Und einen dicken Fleischknochen habe ich bekommen.

Und dann sind wir abendspazierengegangen. Erstmal durch die Siedlung. Da wollte ich zum Aaron. Aber der ist heute nicht zu Hause gewesen. Da war ich ganz traurig.

Dann sind wir noch durch mein Wohngebiet gegangen. Heute habe ich ganz viele Mietzekatzen getroffen. Tigermietzekatzen und auch zwei ganz dunkelweiße.

Und dann sind wir auf dem Heimweg bei der Doro vorbei. Das ist eine Labradorianerin. Die bewächtert immer ihren Garten. Das kann die gut. Heute auch. Und heute hatte die Doro Besuch. Ein kleiner Hund. Den habe ich schon mal beim Abendspaziergang getroffen. Und der ist einfach, zack, durch die Hecke und zu mir. Hahahahaaa. Und die kleine Nachbarhündin von der Doro, die war auch in ihrem Garten und die bewächtert auch ihren Garten. Ganz laut.

Dann sind wir nach Hause gegangen. Ich war noch im Garten, bin dann aber gleich mit meinem großen Mensch in meine Kellerwohnung. Heute war wieder Wiegen. Ich habe eine eigene Wiege. Nur für mich. Da setze ich mich immer ganz brav drauf und dann werde ich gewiegt. Jawoll!

Nach dem Wiegen habe ich mich hingelegt. Im Keller. Da ist der Fußboden so schön kühl. Mein großer Mensch hat sich mit zu mir gesetzt, wir haben gekuschelt und ich habe schön geschlummert. Da hat mich mein großer Mensch dann noch zu meinem Ferienhäuschen gebracht, ich habe noch was geknabbert und dann wieder schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼🐾

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s