Freitag, 03.06.2022

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Die klitzekleine Bella hat wieder schön geschlummert und heute früh schön gefrühstücksfuttert. In meiner Kellerwohnung. Mit meinem großen Mensch. Und danach habe ich wieder geschlummert. Aber nur kurz. Dann wollte ich in meinen Garten raus. Und da habe ich erstmal schön laut geschimpft. Damit alle wissen, daß die Bella da ist und alles bewacht und keiner frech wird.

Und dann sind wir wandern gegangen. Durch die Siedlung. Da ist eine Baustelle. Aber die Bella ist schlank und kommt da dran vorbei. Heute sind wir auf die große Wiese gegangen, wo man zur Kangaling bekommt. Und da hatte ich Freilauf. Ich habe gleich nebenan das Feld kontrolliert.

Und dann hat meine feine Pyrinase was erschnuffelt. Und da bin ich rein in das Feld und habe nachgesehen. Und da war ein Reh. Das ist direkt vor mir hochgehüpft. Und da habe ich es aus dem Feld rausbegleitet. Direkt hinter dem Reh bin ich gerannt. Bis zum Waldrand. Das Reh ist in den Wald gehoppelt. Ich bin stehen geblieben, habe noch geguckt, daß es auch nicht zurück kommt und dann bin ich wieder zu meinem großen Mensch zurück.

So macht man das nämlich. Man muß die Rehe aus dem hohen Feldgras rausbegleiten, weiiil, wenn die riesigen Ernteungeheuer kommen und das Feldgras wegmähen, dann ist das gefährlich für die Rehe und nicht gesundheitsfördernd. Weiiil, man kann die Rehe im hohen Feldgras vom Ernteungeheuer aus nicht gut sehen. Und da muß die Bella helfen, weiiil, die Bella kann die Reher im hohen Feldgras erschnuffeln und in den Wald begleiten. Ich bin eine Herdenschutzhündin. Jawoll!

Dann sind wir auf der Wiese wieder zurückgegangen. Ich habe meine Leine wiederbekommen und wir sind zum großen Fluß mit dem komischen Namen gegangen. Ich habe wieder über den Fluß geguckt.

Mein großer Mensch ist dann wieder mit mir zurück zum kleinen Parkplatz gelaufen. Ich habe aber erstmal eine Pause gemacht.

Und am kleinen Parkplatz habe ich dann ganz ordentlich eingeparkt. Wie die Rundbeiner. Die parken da auch ein. Das kann ich auch. Ich bin eine Pyri.

Vom Parkplatz aus sind wir dann die große Straße hoch, ein Stück durch das kleine Wäldchen und bei den Schafen vorbei wieder in die Siedlung und zurück nach Hause. Ich habe mich dann gleich ausgeruht.

Heute ist es ganz warm gewesen. Aber in meinem Garten habe ich schöne Schattenecken und auch meine Kirschlorbeerhöhle mit meiner Kühlgrube. Habe ich mir alles selber gebaut. Nachmittags bin ich mit meinem großen Mensch auf meiner Terrasse gewesen. Da haben wir gekuschelt. Aber dann bin ich in meine Kellerwohnung, weiiil, da ist es schön kühl.

Heute habe ich mal wieder nichts geabendfuttert. Es war doch so warm. Und da habe ich nicht so viel Appetit. Aber dann bin ich mit meinem großen Mensch abendspazierengegangen. Erstmal durch mein Wohngebiet.

Dann sind wir auf den Feldweg abgebogen und ins kleine Wäldchen. Auf den Schleichechsenweg. Da, wo ich mal auf die Blindschleiche gelatscht bin. Das wollte ich aber nicht. Ich habe die nicht gesehen. Und dann sind wir durch das ganze Wäldchen gelaufen.

Heute sind wir mal nicht zur großen Wiese hinter meinem Wohngebiet, sondern in die andere Richtung, bergab zum kleinen Bächlein. Das ist meine Pyriwelpenrunde. Die bin ich gelaufen, als ich noch eine ganz kleine Pyri war.

Am kleinen Bächlein war eine Ente. Mit der wollte ich spielen. Da bin ich losgeflitzt. Mein großer Mensch mußte da meine Leine loslassen, sonst hätte ich den umgerissen. Ich bin doch so groß und stark.

Die Ente ist aber weggeflattert. Bin ich trotzdem hinterher. Durch das Bächlein und über die Wiese. Aber die Bella kann nicht so weit fliegen. Ich kann nur ein Stück fliegen. Wenn ich vom Poolrand auf die Wiese in meinem Garten springe. Also bin ich zurück zu meinem großen Mensch. Ich habe dann noch getrunken und dann sind wir zurück durch den Wald und mein Wohngebiet nach Hause.

Im Wohngebiet haben wir noch zwei Mietzekatzen getroffen. Eine Tigermietzekatze, die hat sich in der Sonne gewälzt. Und dann noch die rote. Aber die war dann auch gleich verschwunden. Das war komisch.

Zu Hause sind wir erstmal in meine Kellerwohnung. Aber nur kurz. Dann bin ich nochmal in meine Garten. Mein großer Mensch hat da dann noch ganz lange mit mir gekuschelt. Und dann bin ich in meine Kellerwohnung gegangen. Ich habe noch meinen Knabberteller bekommen und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼🐾

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s