Sommerurlaub Krmed (Kroatien) – Samstag, 16.07.2022: Anreise

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Die Bella ist heute früh ganzganz zeitig aufgestanden. Weiiil, es ist Sommerurlaub. Jajajaja, meine Menschen durften heute mit mir in den Urlaub fahren. Nach Süden, in die Sonne!

Alles war schon fertig eingepackt. Nur noch die Bella in ihre Reisebox und dann ging es los. Es war noch ganz dunkelfinster. Und dann sind wir lange gefahren. Mit meinem weißen französianischen Auto. Bis zu einer Pause. Da haben meine Menschen frühstücksgefuttert. Ich habe auch was bekommen. Und zu trinken.

Danach sind wir dann weitergefahren. Nochmal ganz lange. Bis ins Österreich. Da haben wir meinem weißen französianischen Auto zu trinken gegeben. Benzin. Das trinkt nichts anderes. Die Bella trinkt Wasser. Evian. Weiiil, ich bin eine Französianerin.

Im Österreich mußten wir aber auf der Autobahn immerzu anhalten. Weiiil, da waren zu viele Autos für die kleine Autobahn. Oder so. Und durch ganz viele Tunnels sind wir durchgebraust. Wuiiiii, und durch.

Dann sind wir nochmal Trinken für mein weißes französianisches Auto kaufen gewesen. Da haben wir wieder eine Pause gemacht und ich konnte am Parkplatz auf einer großen Wiese schnuffeln. Da war auch ein großer Hund. Ein Junge. Der hat auch geschnuffelt. Das war in Slowenien. Das ist ein anderes Land als das Österreich.

Und dann sind wir gar nicht mehr so lange gefahren. Nur noch ein großes Stück. Bis in meinen Urlaub. Und der heißt Kroatien. Das ist in Istrien. Oder andersrum. Das weiß doch die Bella nicht. Auf jeden Fall hat meine liebe Sonne da schon auf mich gewartet.

Die Bella hat da ein ganz wunderschönes Urlaubshaus. Mit einem Pool und einem großen Garten. Da kann ich überall rumlaufen. Und auch im Haus. Ich habe mir gleich schöne Ecken gesucht, wo ich mich hinlegen und schlummern kann.

Meine großen Menschen sind dann schnell noch einkaufen gefahren. Und ganz spät abends wollte ich noch mit meinem großen Mensch meinen Abendspaziergang machen. Da sind wir im Dunkelfinsteren noch eine kleines Stück gelaufen. Danach habe ich gleich geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼🐾

Es ist wieder Urlaubszeit. Dieses Jahr haben wir uns für Kroatien entschieden, ein kleines Dorf in Istrien, 20 Minuten entfernt von der Küstenstadt Rovinj.

Da wir im vergangenen Jahr von unserer österreichischen Ferienwohnung aus jeden Tag beobachten konnten, wie sich die Fahrzeuglawine schleichend Richtung Süden bewegt, sind wir dieses Jahr noch eine Stunde eher als sonst aufgebrochen. Kurz nach 2 Uhr (MEZ) ging es los.

A4, A72, A93 bis Regensburg und weiter auf der A93 bis Straubing. Dann die B20 über Burghausen nach Freilassing und in Salzburg Zwischenstop und Tanken. Das Benzin in Österreich reichlich 20 Cent teurer als in Deutschland ist hatten wir in den letzten 23 Jahren auch noch nie.

Von der Tankstelle aus fahren wir direkt in den Urlaubsreisewellestau auf die A1/A10(A)/A8(D) der sich durch ein liegengebliebenes Fahrzeug bei Puch aufgebaut hat. Dann geht es bis Flachau fliesend weiter, da wartet der nächste Stau an der Einhausung Flachauwinkel. Anschließend haben wir aber eine weitgehend flüssige Fahrt bis Villach und auf der A11 bis zum Karawankentunnel. Hier staut es sich erwartungsgemäß nochmal mit einem Zeitverlust von knapp einer Stunde.

In Slowenien angekommen haben wir dann freie Fahrt auf der A2. Kurz vor Ljubljana machen wir noch eine Pause, tanken und Bella kann sich ihre Pfötchen auf einer großen Wiese vertreten, auf der es viel zu schnuffeln gibt. Die Pyri ist total entspannt und die ganze Fahrt nicht zu merken.

Um Ljubljana dann wieder sehr zäher Verkehr mit Stop and Go, danach löst sich der Verkehr aber wieder auf und wir rollen gemütlich Richtung Triest/Koper auf der A1 durch Slowenien. Kurz vor Koper verlassen wir die Autobahn und fahren auf der Landstraße Richtung kroatische Grenze. Das spart uns weitere zwei Stunden Wartezeit, die für den Grenzübergang Dragonja gemeldet sind.

In Kroatien fahren wir von der Grenze noch ca. 1 Stunde über Landstraße und A8 bis wir gegen 15.55 Uhr (MEZ) unsere Ferienwohnung in Krmed erreichen.

Nach dem herzlichen Empfang durch unsere Vermieterin Irena und eine kurze Führung durch unser Ferienhaus entladen wir das Auto und machen uns nochmal auf den Weg Richtung Rovinj, ins Kaufland.

Zurück in unserer Ferienwohnung gibt es Abendessen. Dann machen wir es uns noch am Pool gemütlich, bevor wir sehr müde unseren Anreiseabend beenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s