Mittwoch, 25.07.2018 Tag 5: Ausflug zur Falkertalm

Für heute ist nochmal super Wetter gemeldet. Wir entschließen uns einen Ausflug zur Falkertalm zu machen. Aber wie immer beginnt der Tag mit einem Morgenspaziergang. Weil die Sonne schon schön scheint gehe ich mit Bella bis zum Turracher See, bis zum südlichen, dem Kärntner Seeufer.

Bella beim Morgenspaziergang am Turracher See

Bella beim Morgenspaziergang am Turracher See

Wieder zurück in unserem Ferienhaus sind gerade die Frühstücksbrötchen geliefert. Schnell noch Bellas Ohren gereinigt und dann gibt es Frühstück. Danach wollen wir einen Ausflug auf die Falkertalm machen. Bevor es aber losgeht muß die Pyri noch gebürstet werden. Verliert immer noch viel von ihrem Dicken Winterfell, aber es wird langsam weniger.

Wir fahren mit beiden Autos, erst bergab, Ebene Reichenau, dann wieder bergauf zur Falkertalm. Die Autos stellen wir auf dem Parkplatz ab. Von da aus wandern wir um die Heidialm zum Falkertsee. Am See darf Bella mal ins Wasser. Wie immer geht unsere Pyri nur bis zum Bauch ins Wasser. Das genügt auch. Die Beinchen und der Bauch werden so gekühlt. Pyrenäenberghunde sind keine Wasserratten. Anschließend gehen wir erstmal was essen und trinken im Restaurant „Seehütte“ direkt am Falkertsee. Dann wandern wir einmal um den gesamten Falkertsee. Alex und Jessi bleiben weiter am See, wir machen noch einen Spaziergang Richtung „Kärntnerhaus“ und von da weiter auf einem breiten Wanderweg durchs Weideland. Das Wetter hält zum Glück den ganzen Tag an. Sonnenschein und zwischendurch mal dunkle Wolken. Es bleibt aber trocken.

Bella im Falkertsee

Bella im Falkertsee

Am Nachmittag fahren wir dann zurück auf die Turracher Höhe. Auf dem Heimweg noch kurzer Stop im „Billa“ Patergassen. Bella verkriecht sich sofort unter dem Tisch als wir zurück sind im Ferienhaus. Sie ist viel gelaufen heute. Wir machen es uns auf dem Balkon in der Sonne gemütlich und essen Eis.

Zum Abendessen bleiben Alex und Jessi im Ferienhaus. Sie wollen Spaghetti und Makkaroni kochen. So ist Bella wenigstens nicht alleine. Wir gehen wieder in die „Alpenrose“. Heute gibt es Salatteller mit gebratener Blunz’n, Walnüssen und Äpfeln, eine Rindsuppe mit Fleischstrudel und gebratenen Hirschschlögel in Schokoladen-Wacholdersauce mit Birnenrotkraut und Serviettenknödel. Das Dessert nehmen wir dann auch für Alex und Jessi mit ins Ferienhaus. Heute gibt es dunkles Schokoladenmousse mit Weintrauben-Schlicherkompott und Obers. Wieder alles sehr lecker. Beim Essen fängt es draußen an zu regnen. Der Abendspaziergang scheint in Gefahr zu geraten. Es ist zum Glück aber nur ein kurzer Schauer.

Wir können unseren Abendspaziergang also machen. Die Pyri ist glücklich. Wieder laufen wir unsere übliche Runde durch die Maierbruggersiedlung und die Alpenpark Ferienhaussiedlung. Zum Abschluß machen wir dann noch einen kleinen Abstecher zu einer kleinen Wiese oberhalb unseres Ferienhauses. Wieder zurück im Ferienhaus futtert Bella erst nochmal, tobt dann auf dem Balkon und schläft schließlich unterm Tisch ein. So klingt der Abend eines wunderschönen Urlaubstages schließlich aus. Für morgen haben wir wieder eine Wanderung geplant und hoffen nochmal auf schönes, sonniges Wetter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s