Samstag, 28.07.2018 – Panoramaalm-Wanderung

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute durften meine Menschen ganzganz lange schlafen. 5 Minuten länger als sonst. Mindenstens! Aber dann ging der Tag richtig los. Mit meinem Morgenspaziergang. Den habe ich wieder mit meinem großen Mensch gemacht. Unsere schöne Morgenrunde. Danach gab es Frühstück. Ich habe auch was bekommen. Unter meinem Tisch. Da wohne ich.

Dann haben wir eine Wanderung gemacht. Mein großer Mensch, meine große Menschin und ich, die Bella. Durch die Alpen. Das sind jetzt meine Berge. Und ich bin die Chefin von den Alpen. Jawoll! Ich bin eine Pyri! Meine Menschenschwestern sind nicht mitgekommen. Die haben auf unser Ferienhaus aufgepaßt. Einen Chill-Tag haben die gemacht. Chiiilll-Taaag. ChiiilllßTaaag. Bella wuselt lieber durch die Berge. Ihre Berge. Ich bin eine Pyrenäenberghündin! Wir sind ganz lange den Berg hochgewandert. Ich an meiner schönen roten Feldleine. Ich habe alles in rot. Ich bin ein Mädchen. Eine Prinzessin bin ich und ’ne Pyri! Ich darf nur nicht zu schnell laufen. Da kommen meine Menschen nicht hinterher. Die sind schon alt. Ich bin noch klein. Ein Jahr bin ich. Aber ich bin schon ganz schön gewaltig. Ganz weit oben auf dem Berg habe ich dann einen Weißen Schäferhud-Junge getroffen. Ooooo, der war schön. Und wir durften uns anschnuffeln.

Und dann sind wir in eine Gaststätte gegangen. Da waren ganz viele Menschen. Mindestens hundertmilliardenmillionentausendeunddrei. Denke ich. Wir sind rein gegangen, weiiil, auf der Terrasse war alles schon besetzt. Ich bin gleich unter den Tisch gekrabbelt. Meine Menschen haben gefuttert und ich habe frisches Wasser bekommen. Und ich wurde gestreichelt. Weiiil, ich bin doch so eine süße 🐶😍😘🐶. Eine Bella bin ich! Bella heißt „die Schöne“. Jawoll, so ist das.

Nach dem Mittagfuttern sind wir noch ein Stück höher geklettert und da konnte ich ganz schön überall hingucken. Auf die Berge, auf den großen Teich und zu unserem Ferienhaus. Meine Alpen sind schön. Aber dann sind wir wieder runter gewandert. Und da bin ich mit meiner Nase an einen Stromzaun gekommen. Autsch, autsch, autsch. Mein großer Mensch hat auch noch gerufen, „Bella, zurück, Stromzaun“, aber ich war doch so neugierig und habe nicht gehorcht. Autsch, autsch, autsch. Unten sind wir dann am großen Teich wieder zurück zu unserem Ferienhaus gewandert. Dort habe ich mich gleich unter meinen Tisch gelegt. Da ist es schön kühl.

Dann hat die Bella ihr leckeres Abendfutter bekommen. Vorher habe ich mein leckeres Trockenfleisch draußen wieder ausgebuddelt. Nach einer Woche in der Erde war das richtig lecker! So muß Trockenfleisch sein. Zum Abendfuttern bin ich bei meinen Menschenschwestern geblieben. Die haben Mäggarohnies gekocht. Oder so ähnlich. Nebenan wohnt jetzt ein brauner Hundejunge. Ich habe erstmal über meinen Balkon geschimpft. Aber den muß ich mir noch genauer ansehen.

Ganz abends haben wir noch meinen Abendspaziergang gemacht. Mein großer Mensch und meine Menschenschwestern waren mit. Wir sind wieder beim Schäferhund gewesen. Der hat wieder ganz sehr geschimpft. Ich habe kurz zurückgeschimpft. Dann sind wir zurück und ich habe mich zu meinen Menschenschwestern auf das Sofa gelegt. Und dann unter meinen Tisch zum Schlummern. In der Nacht mußte ich dann wieder in meinen Schlummervorsaal. Da ist es schön kühl. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s