Freitag, 21.09.2018

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute ist Freitag, da hat die Bella frei 🐶😂🤣😂🐶. Ich bin schlau! Ich bin eine Pyrenäenberghündin! Eine Prinzessin 🐶👸🏼 bin ich! Eine echte Herdenschutzhündin! Und meine Familie ist meine Herde. Meine Familie sind meine Menschenomi und mein Menschenopi, meine große Menschin und mein großer Mensch, meine große Menschenschwester und meine kleine Menschenschwester und ich, die Bella! Und alle haben mich lieb. Weil ich so brav bin. Und so schön 🐶😍🐶.

Heute war es wieder ganz warm. Ich bin in meinem Garten gewesen. Meine Menschenomi und mein Menschenopi waren auch bei mir in meinem Garten. Ich bin ganz lieb gewesen. Den ganzen Tag. Bis nachmittags. Da sind meine großen Menschen nach Hause gekommen. Und meine kleine Menschenschwester. Die ist dann zu mir in meinen Garten gekommen und wir haben auf der Wiese hespielt und gekuschelt. Und ich habe gekämpft. So zum Spielen. Dann ist auch noch mein großer Mensch in meinen Garten gekommen und der hat den Pool aufgemacht und dann ist er wieder ins Wasser gefallen. Ganz vorne. Bei den Stufen. Ganz langsam.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mein großer Mensch ist dann wieder aus dem Wasser rausgekommen und hat den Pool wieder mit dem Deckel zugemacht. Und dann haben wir zusammen den Pool mit der großen Decke zugedeckt. Wegen dem Winter. Damit der Pool nicht friert. Weiiil, der Pool hat kein so schönes, dickes, warmes, wuscheliges, champagnercremeweißfarbenes Pyrifell wie die Bella. Ich habe ganz viel mit geholfen. Die Zudecke habe ich immer festgehalten. Und geprüft, daß alles ordentlich ist. Meine große Menschin ist auch da gewesen und hat mitgeholfen. Die schwierigste Arbeit hatte aber ich. Weiiil, ich bin ja auch die schlauste von uns. Ich bin eine Pyriprinzessin. Aus den Pyrenäen. Das ist in Französien. Ganz unten. Da kommt mein Papi her.

Dann bin ich mit meinem großen Mensch abendspazierengegangen. Wir sind auf meiner großen Feldwiese gewesen. Und ich bin wieder gerannt. Mit meinem großen Mensch. Über die Feldwiese. Ich war die schnellste. Und es wurde immer mehr Pustewind. Auf dem Heimweg waren wir wieder bei Charlie, dem Goldigen Retriever. Da fing es dann schon an zu regnen. Aber das stört mich und meinen großen Mensch nicht. Weiiil, wenn die Bella beregnet wird, dann wird sie noch gewaltiger und mein großer Mensch naß. So ist das.

Zu Hause habe ich an meiner Kellertreppe geabendfuttert. Mein großer Mensch wollte mich eigentlich in meine Kellerwohnung holen, aber ich bin lieber noch in meinem Garten geblieben. Auch wenn es geregnet hat. Erst später, als es schon dunkelfinster wurde, da hat mich mein großer Mensch in meine Kellerwohnung geholt. Aber vorher haben wir noch gekuschelt und gespielt. Ich war die weiße Wölfin. Da gucke ich immer ganz grimmig. In meiner Kellerwohnung habe ich noch zu knabbern bekommen und dann habe ich es mir zum Schlummern gemütlich gemacht. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s