Sonntag, 17.03.2019

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute ist Sonntag! Und da ist auch meine liebe Sonne wieder da! Juhu!. Das freut eine Bella. Sonne ist schön. Mein großer Mensch hat mich heute früh wieder begrüßt. Die anderen Schlafmützen haben da noch geschlummert. Ich bin gleich nach dem Kuscheln in meinen Garten zu meiner lieben Sonne. Mein großer Mensch hat mir mein Frühstücksfutter gemacht. Heute gab es Rindermix mit Kräutern an Trockenfutter. Ich bin eine Gourmet-Pyri 🐶🤣🤣🤣🐶!

Dann war mein Menschenopi bei mir in meinem Garten. Da haben wir einen Gartenrundgang gemacht. Und dann bin ich mit meinem großen Mensch spazieren gegangen. Aber nur eine kleine Runde. Durch mein Wohngebiet. Da haben wir die Camy getroffen. Das ist meine Eurasier-Freundin. Die wird bald Mami. Wie meine Mami Ivy. Danach sind wir über das Feld zum kleinen Wäldchen gegangen und zurück bei der schwarzen Schäferhündin vorbei nach Hause. Die schwarze Schäferhündin war in ihrem Garten und hat mich freundlich angebellt. Da haben wir uns dann beschnuffelt.

Morgenspaziergang mit meinem großen Mensch

Morgenspaziergang mit meinem großen Mensch

Zu Hause habe ich wieder eine Belohnung bekommen. Dann habe ich schön meinen Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf gemacht. Bis zum Mittag. Und da ist mein großer Mensch gekommen, mit meiner großen Menschenschwester und die Bella wurde angezogen und ist in ihr kleines Häuschen im roten Auto reingeklettert. Nanu, was ist denn da los 🐶🤔🐶? Gaaanz einfach. Heute war Hundeschule. Wandertag mit der Hundeschule. Und da sind wir erstmal zum Treffpunkt gefahren. Mit meinem roten Auto.

Mit meiner großen Menschenschwester am Treffpunkt auf dem Parkplatz am Wasserschloß Klaffenbach

Mit meiner großen Menschenschwester am Treffpunkt auf dem Parkplatz am Wasserschloß Klaffenbach

Und da haben wir uns auf einem Parkplatz getroffen. Fünf Hunde und die Bella. Und die Menschen. Zwei Jungs waren dabei. Und vier Mädchen. Einige kannte ich von der Hundegruppe und vom Festumzug. Wir haben uns erstmal angebellt. Und danach waren wir eine Wandergruppe. Dann ging es los.

Zuerst sind wir über eine Brücke gelaufen, die war ganz fest und unwackelig. Und dann ging es einen ganzganz langen Weg lang. Links und rechts waren Wiesen. Ganz schöne grüne. Das war ein Hundespielplatz. Mit Hügeln und einem kleinen Teich. Da hätte man schön rumtoben und buddeln können. Durften wir aber nicht. Wir mußten auf dem Weg bleiben. Golfplatz hieß der Hundespielplatz. Dann ging es immer den Berg hoch. Die liebe Sonne ist auch mit dabei gewesen. Und der wilde Pustewind. Der hat vielleicht gepustet. Ich durfte dann an meine lange rote Feldleine.

Die Bella wandert mit ihrer großen Menschenschwester bergauf …

Die Bella wandert mit ihrer großen Menschenschwester bergauf …

Zwischendurch haben wir mal Photos gemacht. Ich bin ganz brav gelaufen. Später dann wieder an meiner Führleine. Immer abwechseln, mal mit meinem großen Mensch und mal mit meiner großen Menschenschwester. Dann ging es ein kleines Stück durch einen Wald. Und zwischendurch haben wir auch mal eine kleine Pause gemacht. Und dann ging es wieder bergab. Bis in einen kleinen Ort. Dort hat uns ein Hund angebellt. Da mußte ich erstmal für Ruhe sorgen. Ich bin die größte in unserer Wandergruppe gewesen. Ich bin eine Pyrenäenberghündin! Die Linda, aus meiner Trainingsgruppe, war die kleinste. Das ist eine ganz liebe. Jawoll!

… und bergab

… und bergab

Über einen Feldweg sind wir dann zurück zum Parkplatz gewandert. Da war die liebe Sonne dann plötzlich weg. Nur noch dicke, graue Regenwolken. Und ein paar kleine Regentropfen gab es auch. Auf dem Parkplatz bin ich dann wieder in mein kleines Haus im kleinen Zimmer mit dem großen Fenster, hinten in meinem roten Auto geklettert. Die Bella war ganz schön KO. 3 Stunden sind wir gelaufen. 12 und einen halben Kilometer. Das ist ganz schön weit für eine Pyriprinzessin. Aber es war ganzganz schön!

Auf der Heimfahrt hat es ganz sehr geregnet. Das hat mich in meinem kleinen Haus aber nicht gestört. Zu Hause habe ich dann gleich abendgefuttert und mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt. Mein großer Mensch hat mir später nochmal die Kellertür aufgemacht, damit ich nochmal in meinen Garten kann. Da hatte es aufgehört zu regnen. Ich habe es mir dann an meinem Pool gemütlich gemacht.

Dann hat mich mein großer Mensch wieder zum Schlummern in meine Kellerwohnung geholt und mir noch zu knabbern gegeben. Ich habe mich damit in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt, geknabbert und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s