Samstag, 27.04.2019

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

In der Nacht hat es geregnet. In meinem Garten. Aber ich bin ja in meiner Kellerwohnung gewesen und habe da schön geschlummert. Mein großer Mensch hat mich früh begrüßt und mich nach dem Kuscheln in meinen Garten gelassen. Dann hat er wie immer meine Kellerwohnung aufgeräumt und mein Frühstücksfutter gemacht.

Ich habe meinen Garten kontrolliert und dann gewartet. Und dann ist mein großer Mensch gekommen und meine große Menschenschwester auch. Und da sind wir dann spazieren gegangen. Zuerst zum Feldweg an meiner großen Feldwiese und dann am Feld vorbei nach Kockisch. Da war ich beim Kalle und der hat sich gefreut. Den habe ich nämlich lange nicht gesehen, weiiil, der Kalle hatte Urlaub. Danach sind wir an der Wackelbrücke gewesen. Da war ich im großen Fluß mit dem komischen Namen baden. Der heißt Zschopau und man spricht das Tschooo-Pauuu! Ich weiß bescheid! Ich war aber nur kurz baden. Dann sind wir über die Wackelbrücke auf die andere Seite vom großen Fluß mit dem komischen Namen gewandert und dann immer weiter die Straße lang bis zur großen Brücke, die nicht wackelt.

Die Bella geht an ihrer Lieblingsbadestelle baden

Die Bella geht an ihrer Lieblingsbadestelle baden

Die Bella an der Weide, dahinter sind die Rindviehcher!

Die Bella an der Weide, dahinter sind die Rindviehcher!

Ich bin dann nochmal mit meinem großen Mensch auf der Wiese am großen Fluß mit dem komischen Namen gewesen. Ich war aber nicht nochmal baden. Und dann sind wir zum Husky gewandert. Der heißt Spike und ist mein Freund. Und meine Menschen mag er auch. Der Spike ist ein ganz lieber und freundlicher Husky. Dann sind wir weiter und ich habe im Gottesaubach wieder getrunken. Und als wir dann nach Hause gegangen sind, kam uns meine große Menschin entgegen. Die ist nämlich in der großen Stadt gewesen und war auch gerade auf dem Heimweg. Und da sind wir dann alle zusammen nach Hause geschlendert.

Ich habe zu Hause meinen Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf gemacht. Der war hochverdient. Nachmittags bin ich dann in meinem Garten gewesen. Und dann wurde langsam Abend und da ist es immer Zeit für meinen Abendspaziergang. Heute nur mit meinem großen Mensch.

Wir sind durch die alte Siedlung gelaufen und dann zur Frau Dobermann abgebogen. Da sind wir aber nicht hin gegangen. Wir sind zum kleinen Wäldchen gelaufen und da dann rein. Und über uns war eine ganz dunkle Wolke. Und die hat gesabbert. Aber nur ein paar Tröpfchen. Und dann haben wir in dem Wald jemanden getroffen. Einen Mensch mit einem Hund. Ein Labrador. Ein brauner. Und ein ganz hübscher. Und der heißt Fin. Wie mein riesiger Fin, der ist aber ein Pyri! Und da durften wir beide von der Leine ab und sind durch das Wäldchen gestrolcht. Aber immer bei unseren Menschen. Dann sind wir über das Feld zusammen durch mein Wohngebiet gelaufen und dann nach Hause gegangen.

Ich bin dann noch in meinem Garten geblieben. Aber dann sind die dunklen Wolken in meinen Garten gekommen und die haben geweint, weiiil, das Wetter war gar nicht mehr so schön. Da wollte ich in meine Kellerwohnung. Und gerade als ich an meiner Kellertreppe war, kam auch schon mein großer Mensch. Und da sind wir zusammen rein. Wir haben noch gekuschelt. Und dann habe ich zu knabbern bekommen und mich hingelegt und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s