Samstag, 16.11.2019

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute ist wieder ein Wochenendetag. Die Bella hat wieder schön ausgeschlummert. Dann ist meine große Menschin gekommen und wollte wegfahren, mit ihrem roten Auto. Aber da hat die Bella gefietscht. Und da hat meine große Menschin mich in meinen Garten raus gelassen. Dann ist mein großer Mensch gekommen und wir haben erstmal gekuschelt. Wir kuscheln nämlich immer, mein großer Mensch und ich. Weiiil, das ist ganz schön! Jawoll!

Ich habe dann mein Frühstücksfutter bekommen und danach habe ich mich ausgeruht und auf meinen großen Mensch gewartet. Wegen unserem Spaziergang. Es ist doch Wochenende und da muß man spazieren gehen. Auch wenn das Wetter gar nicht so schön ist. So, wie heute früh. Meine liebe Sonne ist auch gleich ausgerissen. Die mag kein nicht so schönes Wetter.

Dann sind wir aber endlich losgewandert. Wir sind zusammen zum großen Feldweg gegangen und dann über meine große Feldwiese. Der Pustewind war da und es war gar nicht sehr warm. Aber kein Regen. Wir sind eine große Runde über die Feldwiese gelaufen und die Bella konnte schnuffeln und flitzen. Dann sind wir auf dem kleinen Feldweg zurück zum großen Feldweg und zur großen Straße und auf die andere Seite und auf die Wiese und da waren wir dann. Auf der Wiese auf der anderen Seite. Und dann sind wir wieder nach Hause gegangen.

Ich habe meine Belohnung bekommen und mich dann auf meinen Wachposten am Pool gelegt. Und dann, dann sind meine Menschen weggegangen. Alle! Die Bella war ganz alleine zu Hause! Da hatte ich die Verantwortung. Für alles! Meine Menschen vertrauen mir. Ich habe auf alles aufgepaßt. Ganz lange. Vier Stunden bin ich als Alleinherrscherin zu Hause gewesen. Ich habe Leute weggejagt und ansonsten auf meinem Wachposten am Pool gelegen. Da habe ich den besten Überblick. Meine liebe Sonne hat mir beim Bewachen geholfen.

Dann ist meine große Menschin wieder nach Hause gekommen. Da habe ich gerufen. Und sie hat mir meine Kellertür aufgemacht. Und kurz danach ist mein großer Mensch auch nach Hause gekommen. Der hat mich gelobt, weiiil, ich habe so lieb auf alles aufgepaßt. Auf mich können sich meine Menschen verlassen! Ich bin eine Pyrenäenberghündin! Eine Herdenschutzhündin bin ich!

Und da sind wir dann gleich nochmal zusammen spazieren gegangen, mein großer Mensch und ich, die Bella. Zuerst dachte ich, wir gehen in die alte Siedlung. Aber mein großer Mensch ist abgebogen, zur Wiese auf der anderen Straßenseite, da, wo wir immer auf dem Heimweg von meiner großen Feldwiese langgehen, nur andersrum. Und da sind wir dann bis zur großen Straße gelaufen und am Straßenrand bis zum Feldweg. Da haben wir dann auf dem Feld, ganz weit weg, die Rehe gesehen. Fünf oder sechs Stück. Konnte man nicht genau erkennen, weiiil, das war so weit weg. Die Hunde bei den Wochenendhäusern waren heute wieder nicht da. Deshalb haben die mich auch nicht angeschimpft. Dafür sind wir am Waldrand lang und dann quer über die Wiese gelaufen. Ich wollte dann wieder zur Schafwiese am kleinen Wäldchen. Die Schafe waren aber auch nicht da. Durch die Siedlung sind wir dann nach Hause gewandert.

Abends, als es schon ganz dunkelfinster war bin ich dann nochmal mit meinem großen Mensch durch mein Wohngebiet spazieren gegangen. Das war wieder total schön. Und ich bin auch wieder ganz lieb gewesen. Da lobt mich mein großer Mensch ganz sehr. Nach dem Abendspaziergang sind wir zusammen in meine Kellerwohnung und ich habe meine Zähnchen geputzt bekommen und zu knabbern und dann habe ich mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt und schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s