Sonntag, 08.12.2019

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute ist mal wieder ein Sonntag. Da kann die Bella ausschlummern und meine liebe Sonne muß mich mal besuchen. Gestern hat sie sich gar nicht sehen lassen. Zuerst habe ich ausgeschlummert. Dann hat mich mein Menschenopi in meinen Garten raus gelassen. Und danach ist mein großer Mensch noch gekommen und hat mir mein Frühstücksfutter gemacht. Ich wollte aber nichts frühstücksfuttern. Ich habe Leute angeschimpft, auf meinen Garten aufgepaßt und gewartet. Auf meinen Sonntagsspaziergang.

Und den haben wir dann auch gemacht. Mein großer Mensch und ich, die Bella. Da sind wir durch die alte Siedlung gelaufen. Ich war ganz brav. Deshalb habe ich dann auch meine lange Feldleine bekommen. Wie immer. Da sind wir zu der Frau Dobermann gegangen und die hat heute mal wieder geschimpft. Aber das stört mich nicht.

Ich bin mit meinem großen Mensch zum Parkplatz und dann an den großen Fluß mit dem komischen Namen. Danach sind wir zum kleinen Bächlein und ich habe getrunken. Wir sind dann weiter über die Wiese und im Wald den Berg hoch durch das Raschellaub und ich wollte dann zum „Waldhaus“ aber mein großer Mensch nicht. Da sind wir in die andere Richtung, zur Fuchsfarm. Der böse Stromzaun, der meiner Schnuffelnase mal wehgetan hat ist jetzt nicht mehr da.

Wir sind dann auf die große Wiese hinter der Fuchsfarm gegangen und da konnte ich wieder ganz viel schnuffeln und flitzen. Und dann haben wir eine Pause gemacht. Zum Pyri-Picknick. Ich habe mich einfach hingesetzt. Auf der Wiese. Und dann hat sich mein großer Mensch auch hingesetzt. Und da habe ich mich hingelegt. Und dann habe ich gefuttert. Und wir haben gekuschelt.

Dann sind wir weiter über die Wiese zum Skihang gelaufen. Und ich wollte wieder den Weg zwischen den kleinen Wäldchen durchlaufen. Da, wo die Lärchen wachsen. Da ist es so schön. Das gefällt mir. Und deshalb sind wir dann auch da lang bis zum Teich. Und da waren Enten und der Reiher ist gerade gestartet und weggeflogen. Der ist ganz grau. Nicht so weiß, wie die Reiher an der großen Wiese am großen Fluß mit dem komischen Namen.

Vom Teich aus sind wir gemütlich über die Wiese zu meinem Wohngebiet geschlendert. Ich durfte noch ganz viel schnuffeln. Und als wir von der Wiese runter sind, kam gerade meine Freundin, die schwarze Schäferhündin, von ihrem Sonntagsspaziergang aus dem Wald. Ich bin mit meinem großen Mensch durch mein Wohngebiet nach Hause gegangen.

Nachmittags hat mir mein großer Mensch wieder mein Frühstücksfutter hingestellt. Da habe ich nämlich heute wieder keins gefuttert. Ich habe erst am späten Nachmittag Appetit gehabt und da habe ich meinen ganzen Futternapf leer gefuttert.

Und mein Abendfutter habe ich auch ganz fein aufgeabendfuttert. Dann habe ich auf meinen großen Mensch gewartet. Wegen unserem Abendspaziergang. Da sind wir wieder durch mein Wohngebiet gelaufen. Das sieht ganz schön aus. Überall sind schön geschmückte Häuser. Mit ganz vielen Lichtern und Sternen und so. Das sieht schön aus.

Heute durfte ich Bestimmer sein. Wir sind mal eine andere Runde gelaufen als sonst. Die habe ich ausgesucht. Manchmal darf ich das. Ich bin doch eine Herdenschutzhündin. Aber ich bin trotzdem ganz fein gelaufen. Eine ganz große Runde sind wir gegangen.

Zu Hause sind wir dann auch gleich wieder in meine Kellerwohnung gegangen. Mein großer Mensch hat mir wieder meine Pyrizähnchen geputzt und ich bin danach gleich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekrabbelt. Da habe ich noch meine Knabbereien bekommen. Ich habe gleich losgeknabbert. Und danach habe ich ganz schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s