Samstag, 01.02.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

So, es ist endlich mal ein Wochenende. Das geht heute los. Mit Ausschlummern. Das ist nämlich schön. Die Bella schlummert gerne aus. Aber dann will ich auch raus in meinen Garten.

Nach dem Frühstücksfuttern habe ich auf meinen großen Mensch gewartet. Aber erst sind meine Menschenschwestern noch bei mir gewesen. Zum Kuscheln. Und dann ging es los. Sonntagsspaziergang am Samstag! Ein kleiner!

Unser kleiner Spaziergang
Unser kleiner Spaziergang

Wir sind erstmal zu meiner großen Feldwiese gegangen. Und dann weiter zum kleinen Feldweg und daran vorbei zu den Schafs. Die Schafs sind gerade umgeweidet worden. Ich bin weiter mit meinem großen Mensch über das Feld und die Wiese gewandert.

Da hat der freche Pustewind einen dicken Baum umgewienert. Einfach so über die Wiese zwischen Wald und Feld.
Da hat der freche Pustewind einen dicken Baum umgewienert. Einfach so über die Wiese zwischen Wald und Feld.

Dann sind wir immer weiter auf der Wiese zwischen Wald und Feld bis zum großen Fluß mit dem komischen Namen gelaufen. Die Rehe haben wir nicht gesehen. Aber ich bin dann im großen Fluß baden gewesen. Gleich zweimal!

Die kleine Bella geht baden. In der Tschooo-Pauuu!
Die kleine Bella geht baden. In der Tschooo-Pauuu!

Nach dem Baden sind wir weiter am Fluß lang bis zur Wackelbrücke und da drüber. Auf der anderen Seite vom Fluß sind wir dann durch den Wald gegangen. Erst den Berg hoch, dann wieder runter und bis nach Ringethal. Dort bin ich dann wieder in der Tschooo-Pauuu baden gewesen.

Und gleich nochmal baden, weiiil, heute ist schönes Badewetter für die Bella.
Und gleich nochmal baden, weiiil, heute ist schönes Badewetter für die Bella.

Danach sind wir über die Große Brücke, die nicht wackelt, zur Via mala und durch den Wald zur Frau Dobermann gewandert. Aber nicht bis ganz hin, sondern wir sind vorher über die große Wiese. Da konnte ich schön flitzen. Ich bin ganz schnell! Die Frau Dobermann hat uns aber trotzdem entdeckt und eine Rede gehalten. Wir sind aber weiter am Parkplatz vorbei und zum kleinen Bächlein und ich habe da getrunken. Dann sind wir über die Wiese, in den Wald und Richtung „Waldhaus“. Dort sind wir den Berg hoch und aus dem Wald raus über die großen Wiesen. Da haben wir auch die Rehe gesehen. Sieben Stück, die standen am Waldrand.

Wer ganzganz gute Augen hat, kann am Waldrand die Rehe sehen. Wer nicht, braucht eine Guckunterstützung!
Wer ganzganz gute Augen hat, kann am Waldrand die Rehe sehen. Wer nicht, braucht eine Guckunterstützung!

Auf den großen Wiesen konnte ich wieder schön schnuffeln und flitzen. Und wir sind zum Skihaus und weiter auf dem kleinen Waldweg bis zum Teich. Da bin ich reingerutscht, als ich was trinken wollte, weiiil, da ist es ganz steil und rutschig. Aber ich bin gleich wieder raus gekommen. Wir sind dann über die Wiese zurück zu meinem Wohngebiet und da durch nach Hause.

Das war eine ganz schön große Runde. 11 km und noch ein bißchen. Zu Hause habe ich mich dann ganz sehr ausgeruht. Nachmittags hat mein großer Mensch dann noch mein Pyrifell gebürstet. Da ging wieder ganz viel Unterwolle raus.

Pause beim Abendspaziergang
Pause beim Abendspaziergang

Zum Abendspaziergang bin ich dann wieder eine schöne große Runde mit meinem großen Mensch durch mein Wohngebiet gewandert und danach noch durch meinen Garten. Da war aber alles in Ordnung und wir sind rein in meine Kellerwohnung. Ich habe mich dann gleich hingekuschelt, geknabbert und schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Ein Gedanke zu „Samstag, 01.02.2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s