Montag, 30.03.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute früh hat mein großer Mensch mir wieder meine Leberwurstbrote gebracht. Mit Igittpfuiteufel-Antibiotikum-Tablette. Leberwurstbrote sind lecker. Danach gab es gleich mein Frühstücksfutter. Dann durfte ich noch in meinem kleinen roten Ferienhäuschen schlummern. Meine große Menschin hat mich später in meinen Garten gelassen. Da war alles ganz weiß vollgeschneet. Und meine liebe Sonne hat schon auf mich gewartet.

Der Schnee ist dann aus meinem Garten abgehauen. Nur an manchen Stellen ist er bis abends geblieben. Ich habe heute wieder schön meinen Garten bewacht. Ich bin nämlich eine Herdenschutzhündin. Eine kleine. Aber bald werde ich drei Jahre und dann bin ich groß! Jawoll!

Und dann war auch noch ganz schönes Wetter und als mein großer Mensch nach Hause gekommen ist, sind wir gleich spazieren gegangen. Mit meiner großen Menschenschwester. Die war auch mit. Heute sind wir zu meiner großen Feldwiese gegangen. Und über den kleinen Feldweg zur großen Wiese. Ich bin geflitzt und habe ganz viel geschnuffelt und ich wollte runter an den großen Fluß mit dem komischen Namen. Aber meine Menschen wollten mit mir zur Rehwiese am Waldrand und da bin ich dort mit hingegangen.

Auf der Rehwiese bin ich dann mit meinem großen Mensch gerannt. Ich bin viel schneller als meine Menschen. Aber ich laufe nicht einfach fort. Ich muß auf meine Menschen aufpassen, ich bin eine Herdenschutzhündin. Da muß ich immer in der Nähe von meinen Menschen sein. Wir sind dann zusammen zum Waldrand gegangen und runter von der Rehwiese in den Wald und da habe ich dann runter zum großen Fluß geguckt. Das war ganz spannend.

Dann sind wir zurück nach Hause gegangen. Über die große Straße und die Wiese auf der anderen Seite. Zu Hause habe ich mich dann bis zum Abendfuttern ausgeruht und Leute angeschimpft habe ich auch. Wenn schönes Wetter ist, kann ich immer viel schimpfen.

Nach dem Abendfuttern habe ich wieder mit meinem großen Mensch unseren Abendspaziergang durch mein Wohngebiet gemacht. Danach sind wir noch in meinem Garten gewesen. Da haben wir gekuschelt und dann „böse weiße Wölfin“ gespielt. Das bin ich, die „böse weiße Wölfin“. Ich gucke dann ganz grimmig und beiße meinen großen Mensch in den Arm und die Hand. Aber ganz vorsichtig. Damit nichts kaputt geht. Ich kann den Arm ja nicht abbeißen. Da hätte ich ja dann nichts mehr um „ böse weiße Wölfin“ zu spielen. Ich bin ja nicht blöde! Ich bin eine Pyrenäenberghündin!

Dann sind wir in meine Kellerwohnung gegangen. Ich habe noch getrunken und bin dann gleich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekrabbelt. Da habe ich es mir mit meinen Knabbereien gemütlich gemacht und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s