Sonntag, 07.06.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Weiiil, heute ist ein Sonntag, da hat die Bella ganzganzganz lange ausgeschlummert. Zum Glück! Weiiil, heute war das Wetter gar nicht so schön. Matschepampewetter. Aber zuerst hat mich mein großer Mensch begrüßt und ich habe gefrühstücksfuttert. Leberwurstbrötchen mit Leberwurscht drauf. Mehr nicht. Kein Fleisch, kein nichts. Dann bin ich in meinen Garten gegangen.

Mein großer Mensch ist auch erstmal frühstücksfuttern gegangen und da habe ich gewartet. Und dann sind wir nicht spazieren gegangen, sondern zu meinem weißen französianischen Auto. Und dann sind wir zum Reiterhof gefahren. Da war ich schon ganzganzganz lange nicht mehr. Aber da war auch kein schönes Wetter. Dafür war meine große Menschenschwester dort. Die hat aber gearbeitet. Weiiil, da ist ein Reitturnier gewesen und da hat sie geholfen. Und ganzganz viele Pferde waren da.

Ich bin mit meinem großen Mensch spazieren gegangen. Auf dem Feldweg. Da habe ich ganz viel geschnuffelt. Und dann war da Apfelmuß. Vom Pferd. Und da habe ich mich gewälzt. Weiiil, das duftet gut. Finde ich. Mein großer Mensch nicht. Der hat komisch geguckt. Nicht freundlich. Wir sind dann noch quer über eine Wiese und da haben wir zwei Reiher und einen Bussard gesehen. Dann sind wir auf einem anderen Feldweg zurück zu meinem weißen französianischen Auto und da bin ich gleich eingestiegen.

Zu Hause sind wir in meinen Keller und gleich in die Dusche. Da hat mich mein großer Mensch abgeduscht. Mit schönem warmem Wasser. Das gefällt mir. Und da bin ich auch ganz brav. Danach bin ich trockengerubbelt worden das gefällt mir noch besser als das Duschen. Danach bin ich in meinen orangenen Bademantel geschlüpft und wurde eine knappe Stunde getrocknet. In meiner Kellerwohnung. Und hinterher durfte ich wieder in meinen Garten.

Nachmittags bin ich meistens auf meiner Terrasse gewesen. Wegen dem Matschepampewetter. Da ist es nämlich schön trocken und ich kann alles bewachen und schimpfen. Wenn nötig! Aber dann bin ich nochmal mit meinem großen Mensch spazieren gegangen. Eine Runde durch die Siedlung. Das war schön. Auf dem Heimweg habe ich es mir wieder auf der großen Straße bequem gemacht. Pause! Pyris machen das so. Man muß auch mal eine Pause machen. Aber es war noch genug Platz für die Autos. Auf der anderen Straßenseite.

Aber wir sind dann auch weitergelaufen. Und da war ein kleines Mädchen mit einem kleinen Fahrrad und ich bin ganz brav gewesen und ganz ruhig. Aber dann hat plötzlich ein freches Eurasierinnengesicht um die Straßenecke geguckt – die Camy. Und ihr Töchterchen. Ooooo, wir haben uns von weitem angeschimpft. Die beiden sind aber dann weitergegangen. Da bin ich mit meinem großen Mensch nach Hause gegangen.

Zu Hause gab es gleich mein Abendfutter. Zuerst wollte ich gar nichts abendfuttern. Weiiil, ich bin doch eine Pyriprinzessin. Und da muß ich auf meine wunderschöne Figur achten. Außerdem bin ich eine große Hündin. Und da darf man nicht zu schwer werden. Der Gelenke wegen! Aber dann habe ich alles aufgeabendfuttert. Aber schön langsam. Ich muß ja sortieren. Und alles erstmal anschnuffeln. Zum sortieren.

Nach dem Abendfuttern habe ich mich an meinen Pool gelegt. Da habe ich mich schön ausgeruht. Und dann ist meine große Menschenschwester nach Hause gekommen. Da haben wir gleich gekuschelt. Meine große Menschenschwester hat heute nämlich auch noch Geburtstag. Da hat die Bella ganz besonders gekuschelt.

Und dann haben wir noch unseren Abendspaziergang gemacht. In meinem Wohngebiet. Wir waren gerade losgelaufen, als uns plötzlich auf dem Fußweg zwei ganz wilde und gefährliche Eurasierinnen entgegengeschossen kamen – die Camy und ihr Töchterchen 🐶😂🐶. Und die wollten mit der Bella kämpfen. Hohohooo, das war ein geschimpfe und geknurre. Aber ich konnte gar nicht richtig rumzicken, ich war ja an meiner Führleine. Wir haben uns trotzdem angezickt. Das war ganz lustig. ZICKENALARM!!! ABER DANN IST DER mensch von den Eurasierinnen gekommen und da sind sie wieder nach Hause geflitzt. Wir sind weiter durch mein Wohngebiet gewandert.

Auf dem Heimweg wollte ich nochmal bei den eurasierinnen vorbei und bei der Kira. Aber dann haben wir den Johnny getroffen und da bin ich lieber dem hinterhergelaufen. So sind wir dann nach Hause gegangen. Dort habe ich noch mit meinem großen Mensch meinen Garten kontrolliert und dann sind wir zusammen in meine Kellerwohnung gegangen. Mein großer Mensch hat noch mit mir gekuschelt und mein champagnercremeweißfarbenes Pyrifell mit dem Pyriprinzessinnentrockenrubbelhandtuch trockengerubbelt. Dann habe ich mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt, meine Knabbereien bekommen und dann schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Ein Gedanke zu „Sonntag, 07.06.2020

  1. Hast sie aber wieder schön sauber bekommen… Pferdeäfpel in champagnerfarbenem Fell machen sich nicht so gut. 😀 Unverträgliche Hund die alleine spazieren gehen will man nicht unbedingt in der Nachbarschaft haben. Zum Glück ist nichts passiert.
    LG Susanne

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s