Montag, 20.07.2020 – Die Bella in den Bergen

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Hohohohooo, das war eine Nacht. Meine Menschen sind gestern Abend alle schlafen gegangen, nur auf dem Schlafsofa bei meinen Menschenschwestern lag niemand. Also, habe ich mir gedacht, ist das Sofa für die Bella bestimmt. Das hat aber meinen Menschenschwestern gar nicht gefallen. Und da haben sie mich in den kleinen Vorsaal gesperrt. Da habe ich geweint. Dann ist mein großer Mensch gekommen und hat mich befreit und mit mir im großen Wohnzimmer geschlafen. Auf meinem Sofa. Ich habe mich gleich davorgelegt, damit ich bewachen kann und mein großer Mensch mein Pyrifell streichelt. Dann habe ich geschlummert. In der Nacht habe ich dann aber immer mal meine Schlummerstelle gewechselt.

Nach dem wir dann alle zusammen gefrühstücksfuttert haben sind wir mit meinem weißen französianischen Auto losgefahren. Erst von unserem Urlaubsberg runter und dann auf einen anderen Berg wieder hoch. Da hätte man auch mal eine Brücke bauen können. Aber auf so einfache Sachen kommen sie nicht, die Menschen.

Auf dem Berg haben wir dann eine Wanderung gemacht. Eine kleine. Da ging es ziemlich steil den Berg hoch. Auf einem ganz schmalen Pfad. Das war genau das richtige für die Bella. Ich bin eine Pyrenäenberghündin! Ich kann total gut klettern und durch die Berge flitzen.

Und wir haben Rindviehcher getroffen. Ganz viele. Die haben uns den Weg versperrt. Ich hätte die weggejagt, aber wir sind drum herum gelaufen. Und da konnte ich wieder klettern. Dann sind wir immer weiter den Berg hoch. Ich immer vornweg. Eine Stunde braucht man, stand auf dem Schild am Weganfang. Die Bella schafft das in 20 Minuten. Aber ich muß ja auf meine Menschen warten. Also doch eine Stunde.

Dann haben wir zwei Hunde getroffen. Berner Sennenhunde. Die kamen uns entgegen. Ein Junge und ein Mädchen. Und die haben sich links und rechts neben mich gesetzt. Das war mir dann zu eng. Da mußte ich erstmal für Platz sorgen und habe geschimpft. Aber nur kurz. Und dann habe ich meinen großen Mensch auf den Berggipfel gezerrt. Da konnte man schön in die Gegend gucken.

Auf dem Rückweg sind die Rindviehcher dann weg gewesen. Da hatten wir auf dem Weg genug Platz. Wir sind dann mit dem Auto ein Stück den Berg runter gefahren und da sind wir um einen schönen See gewandert. Da bin ich schon mal gewesen. Da ist es sehr schön. Nur heute war da viel weniger Wasser drin als vor zwei Jahren.

Auf der Heimfahrt sind meine Menschen nochmal einkaufen gewesen. Ich habe da mit meiner kleinen Menschenschwester in meinem Auto gewartet. Und dann sind wir zurück auf unseren Urlaubsberg in unser Ferienhaus gefahren. Ich habe mich erstmal schön ausgeruht.

Nach dem Kaffeetrinken auf der Terrasse bin ich mit meinem großen Mensch eine Runde spazieren gegangen. Wir sind den Berg runter, aber nicht bis ganz runter, sondern vorher abgebogen. Und da sind wir dann durch eine Ferienhaussiedlung im Wald gewandert. Alle Ferienhäuser sind da aus Holz.

Abends habe ich wieder auf unser Haus aufgepaßt als meine Menschen zu ihrem Abendfutter gegangen sind. Und danach habe ich mich gefreut, daß alle wieder bei ihrer Bella zurück waren. Ich bin dann die Nachmittagsrunde nochmal mit meinen großen Menschen als Abendspaziergang gelaufen. Das war genauso schön. Und zum Abschluß sind wir nochmal an meiner kleinen Bergwiese gewesen. Da ist es doch so schön.

Im Ferienhaus habe ich dann unter dem Tisch schonmal geschlummert. Bis alle Menschen schlafen gegangen sind. Diese Nacht nin ich wieder bei meinen Menschenschwestern im Zimmer gewesen und habe dirt schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s