Samstag, 03.10.2020

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute früh konnte die kleine Bella wieder ganz lange ausschlummern. Weiiil, heute ist ein Feiertag. Und da sind alle meine Menschen bei ihrer Bella, wo sie hingehören! Aber heute ist auch ein Wochenende. Und da sind alle meine Menschen sowieso bei ihrer Bella, wo sie hingehören.

Ich habe wieder mit meinem großen Mensch gefrühstücksfuttert. Leberwurstbrötchen mit Leberwurscht drauf. Und danach habe ich noch leckeres Fleisch bekommen. Und dann habe ich noch einen Hühnerfuß geknabbert. Danach sind wir gleich zusammen in meinen Garten gegangen. Und da habe ich dann auf meinen großen Mensch gewartet.

Und dann war es soweit. Ich habe einen schönen Spaziergang gemacht. Mit meinem großen Mensch. Wir sind durch mein Wohngebiet gelaufen. Zu der großen Wiese hinter meinem Wohngebiet. Da habe ich meine lange Feldleine bekommen. Die ist jetzt orange. Wie mein Geschirr.

Heute sind ganz viele Hunde auf der großen Wiese gewesen. Den Gizmo habe ich auch getroffen. Den kenne ich, der ist ganz lieb zu mir. Und wir haben uns angeschnuffelt. Gleich danach haben wir noch einen Hund getroffen. Den kannte ich noch nicht. Der kam auf uns zugelaufen. Da habe ich erstmal geschimpft. Weiiil, ich bin eine Herdenschutzhündin und ich bewache meinen großen Mensch. Da darf niemand zu nahe ran. Und das muß ich ja erklären.

Wir sind dann weiter an der kleinen Wiese vorbei zum Teich. Da war aber heute niemand. Keine Enten, kein Reiher. Da sind wir weiter auf dem Feldweg über die Felder geschnuffelt. Also, ich habe geschnuffelt. Mein großer Mensch nicht. Vor uns waren noch zwei Hunde. Aber ganz weit weg.

Wir sind dann wieder um das ganze Feld herumgelaufen und auf dem Feldweg zum Skihang zurück. Aber da waren wieder die Rindviehcher und deshalb sind wir quer über die Wiese zur Fuchsfarm gegangen. Da habe ich dann noch einen Hund getroffen. Einen Junge! Wir haben uns angeschnuffelt.

Wir sind dann an der Fuchsfarm vorbei zum kleinen Bächlein gegangen. Ich habe da kurz etwas getrunken. Evian! Ich bin ja eine Französianerin! Und da trinke ich Evian! Ist nun mal so 🐶🤷🏼‍♂️🐶. Dann sind wir durch den Wald zurück zu meinem Wohngebiet. Da haben wir dann noch die schwarze Schäferhündin getroffen. Die ist auch gerade von ihrem Morgenspaziergang nach Hause gekommen.

Ich habe dann meinen großen Mensch durch mein Wohngebiet geführt. Und da haben wir die Dalmatinerin getroffen, die gerade losspaziert ist. Ooooo, da habe ich geschimpft. Aber dann sind wir gleich noch bei der Kira vorbei. Ooooo, da hat dann die Kira geschimpft. Ich war da ganz ruhig. Weiiil, mein großer Mensch wollte das so.

Zu Hause habe ich mich erstmal ausgeruht. Mein großer Mensch ist später wieder im Keller mit dem Rad gefahren. Da habe ich mal kurz reingeschaut. Und meine Menschenschwestern haben mit mir gekuschelt. Nachmittags bin ich mit meiner großen Menschin in meinem Garten gewesen. Mein großer Mensch war dann auch noch da und da haben wir auch wieder gekuschelt. An meinem Pool. Danach gab es Abendfutter. Ich habe alles aufgeabendfuttert.

Und dann sind wir noch abendspazierengegangen. Eine große Runde in der Siedlung. Ich bin wieder ganz lieb gewesen. Aber dann saß eine Mietzekatze im hohen Gras am Straßenrand. Eine dunkelweiße. Ganz dunkelweiß war die und die hat mich angestarrt. Da war ich ganz aufgeregt und wollte hinrasen. Aber mein großer Mensch hat mich festgehalten und wieder beruhigt.

Und gleich kurz danach haben wir die Tigermietzekatze, die ein Kater ist, getroffen. Die hat am Straßenrand direkt vor ihrem Haus gelegen. Ganz ruhig und zusammengerollt. Und da hat sie mich auch angeguckt. Mit ihrem Kobrablick. Ich war ganz ruhig und bin gemütlich mit meinem großen Mensch vorbeigelaufen. Ganz entspannt. Da hat mich mein großer Mensch gelobt.

Auf dem Heimweg sind wir noch eine Runde durch mein Wohngebiet gelaufen und da haben wir den Johnny getroffen. Der wollte auch abendspazierengehen. Dann ging es nach Hause. Ich habe noch ganz viel geschnuffelt. Nur anschleckern darf ich nichts. Da sagt mein großer Mensch ich soll meine Zunge in meinem Schnabel lassen. Hahahahaaa, in meinem Schnabel. Ich bin doch eine Herdenschutzhündin. Ich habe doch keinen Schnabel. Ich habe doch eine Schnute! Eine Zuckerschnute, weiiil, die sieht so süß aus. Und vorne dran an meiner Schnute, da ist meine Schnuffelnase. Die ist ganz dunkelweiß! Und das sieht sehr schön aus.

Zu Hause sind wir gleich in meine Kellerwohnung gegangen. Da haben meine Menschenschwestern schon auf mich gewartet. Ich habe es mir gleich gemütlich gemacht und mein großer Mensch hat sich dann noch zu mir gesetzt und wir haben gekuschelt.

Dann habe ich meine Knabbereien bekommen und mich in mein kleines rotes Ferienhäuschen gekuschelt und dann schnell geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s