Montag, 02.08.2021 – Sommerurlaub Adnet (Hallein): Kleine Wanderung zum Weiher

Die erste Urlaubswoche beginnt – mit schönerem Wetter. Die Sicht ist schon am Morgen recht gut. Nur noch einzelne tief hängende Wölkchen. Zuerst ein kleiner Morgenspaziergang mit Bella. Danach gibt es Frühstück.

Nach dem Frühstück erstmal Das Ferienhaus durchsaufen. Bella verliert nicht viel, aber immerhin doch etwas Fell. Ist halt eine Outdoorhündin, die es gewohnt ist, den ganzen Tag im Freien zu verbringen.

Am Morgen sind wieder die Rehe auf der Wiese gleich neben unserem Ferienhaus. Heute kommen sie bis fast ans Haus heran. Sie sind den ganzen Tag über immer mal zu sehen. Zwei, die immer zusammen auf der Wiese sind und noch ein einzelnes.

Heute laufen wir eine erste kleine Runde in der Umgebung. Gleich hinter dem Haus geht ein Weg zu den Wiesen. Wir laufen bis an einen kleinen Weiher, auf dem herrliche Seerosen gerade blühen. Wir laufen auf dem Wanderweg weiter, müssen aber dann umkehren, da der Weg abgesperrt ist.

Kurz vorm Mittag sind wir wieder zurück im Ferienhaus. Ich nutze das schöne Wetter und setze mich mit Bella auf die Terrasse. Es ist eher herbstlich, aber zumindest haben wir heute Sonne.

Nach dem Mittag fahren wir nochmal zum Einkaufen in den Unimarkt nach Adnet. Alex bleibt wieder mit Bella im Ferienhaus. Die Pyri mag ohnehin lieber alles bewachen. Wieder zurück gibt es erstmal Kaffee. Danach geht es raus auf die Terrasse. Wir planen schon mal eine etwas größere Wanderung für die nächsten Tage.

Am Abend wird es immer schöner, die Sicht immer besser. Nach dem Abendessen geht es noch zum Abendspaziergang mit Bella. Hinterher machen wir es uns im Ferienhaus gemütlich und genießen den Sonnenuntergang.

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

So, die Bella hat wieder schön geschlummert. Bei ihren Menschenschwestern. Und als ich wach war, da habe ich aufgehört zu schlummern. Da war es aber schon gar nicht mehr dunkelfinster. Die Bella macht nämlich Urlaub und da kann ich ausschlummern. Jeden Tag.

Ich habe mir dann gleich meinen großen Mensch geschnappt und wir haben einen Morgenspaziergang gemacht. Der war schön. Es war überall noch ganz naß, aber meine liebe Sonne war heute auch da. Die ist nicht so schnell wie die Bella. Deshalb ist sie erst heute in meinem Urlaub angekommen. Und mein weißes französianisches Auto war ganz vollgestopft, sonst hätte sie ja auch mit uns mitfahren können. In den Urlaub. Ins Österreich 🇦🇹.

Dann gab es Frühstücksfutter. Aber ich habe wieder nichts gefuttert. Ich bin noch zu aufgeregt. Ich muß ja hier auf alles aufpassen und alles ist ganz neu für mich. Hier war ich noch nie.

Nach dem Frühstücksfuttern haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht. Den Weg hinter unserem Ferienhaus lang. Heute war da keine Wolke und man konnte ganz weit gucken. Sogar bis hinter die Berge. Wir sind heute an dem Haus am Ende der Straße vorbei, ein Stück am Wald lang und dann über eine wunderschöne Wiese. Die Bella ist eine Pyrenäenbergwaldfeldundwiesenhündin 🐾🐶🤣😂🤣🐶🐾.

Da sind wir an einen kleinen Teich gekommen. Der heißt Weiher. Und da waren Blumen drauf. Seetulpen! 🐶🤔, Teichnelken? 🐶🤔. Naja, schön waren die. Ich habe einen Schluck getrunken. Dann sind wir weiter und plötzlich war da alles gesperrt. Da mußten wir wieder zurücklaufen.

Ich bin dann mit meinem großen Mensch auf die Terrasse gegangen. Bis zum Mittag und danach auch wieder es war nämlich ganz schön heute. Und nicht zu warm. Das ist gut für die Bella. So gefällt mir das Wetter.

Meine Menschen sind dann nochmal einkaufen gefahren. Da bin ich mit meiner großen Menschenschwester lieber in unserem Ferienhaus geblieben. Und als alle wieder da waren, da bin ich wieder mit raus auf die Terrasse. Dort kann ich unter dem großen Terrassentisch schön schlummern und wenn jemand vorbeikommt, dann schimpfe ich ganz laut. Ich habe nämlich eine ganz wunderschöne laute Pyristimme.

Ein bißchen geregenwettert hat es später auch noch. Aber nur ganz wenig und ganz sanft. Aber nicht auf meiner Urlaubsterrasse. Da war alles trocken.

Heute habe ich auch mal wieder was geabendfuttert. Meine große Menschin hat mir leckere Sachen gemacht. Und nachdem alle fein geabendfuttert hatten, bin ich mit meinem großen Mensch noch abendspazierengegangen. Wieder die Straße hinter dem Haus. Wir wollten mal eine Runde laufen.

Aber da war dann so ein Rindviehch auf der Wiese und da mußten wir umkehren. Ich wäre ja weitergelaifen. Aber mein großer Mensch sagt, die Weiden gehören den Rindviehchern und da muß man lieb sein. Also sind wir zurück zum kleinen Weiher gelaufen und ich habe da noch mein Trockenfutter trockengefuttert. Dann sind wir zurück zum Ferienhaus gegangen.

Mit meinen Menschen habe ich dann noch einen wunderschönen Sonnenuntergang beobachtet. Ich mag doch so sehr den Sonnenuntergang. Dann habe ich nohmal ganz sehr geschimpft, weiiil, da war ein Reh auf der Wiese neben unserem Ferienhaus. Später bin ich wieder zu meinen Menschenschwestern und da habe ich wieder schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s