Samstag, 16.04.2022

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Heute ist Karlssamstag. Die Bella kennt sich da aus. Das ist nun mal so. Nach dem Karl seinem Freitag kommt dem Karl sein Samstag. Ist logisch. Und die Bella konnte heute schön ausschlummern. Bis zum Frühstücksfuttern.

Meine große Menschenschwester mußte dann gleich zu ihrer Arbeit fahren. Das ist traurig, weiiil, die muß heute ganzganz lange arbeiten. Bis abends. Die Bella geht nach dem Frühstücksfuttern mit ihrem großen Mensch spazieren. Und heute haben wir einen ganz großen Spaziergang gemacht.

Mehr als über acht Kilometer habe ich meinen großen Mensch geführt. Das sind viel mehr als acht Millionen Millimeter. Und die bin ich mit jedem Pfötchen gewandert. Und Pfötchen habe ich vier. Also insgesamt zweiunddreißigmillionen Millimeter. Mehr als. So. Die Bella ist ziemlich schlau.

Wir sind zuerst durch mein Wohngebiet gewandert und dann über das Feld in das kleine Wäldchen. Ich habe wieder schön geschnuffelt. Überall. Dann sind wir zur großen Wiese hinter meinem Wohngebiet und an der kleinen Wiese vorbei zum Teich. Da habe ich die Enten gesehen.

Und dann sind wir zu den Rehen über das Feld gelaufen. Da war aber erstmal nur ein Reh an einem großen Heufelsen. Und das hat uns gesehen und ist aufgestanden und weggelaufen.

Einzelreh am Heufelsen

Aber dann ist das Reh zurückgekommen. Mit dem ganzen Rehrudel. Und dem Rehhirsch. Der hat eine Mütze auf und die nennt man Geweih. Früher sind die Rehe immer weggelaufen, wenn ich mit meinem großen Mensch angewandert gekommen bin. Aber jetzt wissen die, daß ich ganz lieb bin.

Die Bella und das Rehrudel

Ich bin dann mit meinem großen Mensch über die Wiese gelaufen. Freilauf. Und wir sind an den großen Fluß mit dem komischen Namen gegangen Tschooo-Pauuu. So heißt der große Fluß.

Von da aus sind wir dann wieder zu den Wiesen zurück und ich habe da erstmal mit meinem großen Mensch eine Pause gemacht. Wir haben gekuschelt und uns die schöne Landschaft angeguckt. Die Bella kann ganz prima gucken.

Pause mit meinem großen Mensch

Und dann sind wir weiter über die großen Wiesen zum Skihang und wieder zum Teich. Die Bella war auf der Wiese wieder im Freilauf. Auf den großen Wiesen. Niemand war da. Nur mein großer Mensch und ich. Da konnte ich viel schnuffeln und flitzen.

Achtung! Hier kommt eine Bella!

Auf dem Heimweg habe ich dann noch zwei ganz hübsche Mietzekatzen getroffen und die Laura. Die ist meine Freundin und eine schwarze Schäferhündin. Also eigentlich dunkelweiß.

Zu Hause habe ich dann meinen wohlverdienten Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf gemacht. In meinem Garten. Da flitzt jetzt wieder der Rasenhund rum. Ohne Leine. In meinem Garten ist keine Leinenpflicht.

Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf

Meine liebe Sonne ist ab Mittag auch mal wieder bei mir in meinem Garten gewesen. Und meine Menschen sind nachmittags auch noch zu mir in meinen Garten gekommen. Und nach dem Abendfuttern bin ich noch mit meinem großen Mensch abendspazierengegangen. Aber vorher habe ich Rinderkopfhaut gekaut. Auf meiner Wiese. In meinem Garten.

Beim Abendspaziergang durch mein Wohngebiet haben wir den Nico getroffen. Der ist mein Nachbarpudel. Und mein Freund. Wir sind eine schöne große Runde gelaufen. Und danach durfte ich noch in meinem Garten bleiben.

Mein großer Mensch hat mich erst ganz spät in meine Kellerwohnung geholt. Da habe ich noch meinen Knabberteller bekommen und dann habe ich auf meine große Menschenschwester gewartet. Die ist erst ganz spät von ihrer Arbeit gekommen. Und dann habe ich schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼🐾

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s