Samstag, 11.06.2022

Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼 Wawuff! 🐶👸🏼

Die Bella hat Wochenende. Und ganz lange geschlummert. Bis zum Frühstücksfuttern. Mit meinem großen Mensch. Aber ich war schon viel früher wach. Und nach meinem Frühstücksfuttern bin ich in meinen Garten.

Da habe ich wieder auf meinen großen Mensch gewartet. Wegen Spaziergang. Und gerufen habe ich. Meinen großen Mensch. Draußen und dann bin ich auch rein in meinen Keller und habe da gerufen. Und mein großer Mensch ist dann zu mir gekommen und hat mir erklärt, daß er auch erst noch frühstücksfuttert. Und da bin ich wieder raus und habe ganz ruhig gewartet.

Und dann ging es los. Wir sind erstmal durch mein Wohngebiet gelaufen. Mein großer Mensch wollte einen anderen Weg laufen als ich. Ich bin eine Pyri und wir sind über den Feldweg und durch das kleine Wäldchen den Echsenweg – da, wo ich mal auf die Schleichechse gelatscht bin – lang und zu der großen Wiese hinter meinem Wohngebiet. Willensstark bin ich, willensstark!

Wir sind über die große Wiese geschlendert und an der kleinen Wiese vorbei zum große Teich. Der ist ein Ozean, weiiil, da ist Wasser drin. Und Enten. Ich gugge immer. Und trinke Wasser. Aus dem Ozean, der Teich heißt.

Dann sind wir eine Runde über die Wiese und das Feld gelaufen. Die Wiese hat gar kein hohes Gras mehr. Alkes platt. Aber das duftet ganz gut.

Und auf der anderen Seite vom Feld habe ich eine schöne Pause gemacht. Auf dem Feldweg.

Und dann sind wir zurück am Feldrand zum Wald und da durch zum Waldweg. Über die Wiese zum Skihang konnten wir nicht, weiiil, da waren die Rindviehcher und haben uns den Weg versperrt. Ich bin nochmal am Teich gewesen. Und habe die Enten beobachtet. Ich durfte aber nicht hin. Die waren im tiefen Wasser.

Auf dem Heimweg haben wir auf der großen Wiese einen Hund getroffen. Ich bin aber nicht hingerannt. Einfach vorbeigelaufen bin ich. Wegen der Hand! Und dann sind wir nach Hause gegangen. Durch mein Wohngebiet.

Ich habe mich ausgeruht. Erst in meinem Garten und dann in meiner Kellerwohnung. Ganz lange. Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf! Mein großer Mensch ist dann Rad gefahren. Ich habe mich ausgeruht. Pyriprinzessinnenschönheitsschlaf! Der ist wichtig. Und dann bin ich wieder raus in meinen Garten.

Und dann war Abend. Ich hatte schon Hunger. Und da hat mein großer Mensch den Grill aufgebaut. Auf meiner Terrasse. Juhu! Grillieren. Wir grillieren! Da gibt es Bratwurscht für die Bella. Jajajajajaaa!

Aber zuerst habe ich mein frisches Fleisch bekommen. Vom Rindviehch. Rohes, frisches Fleisch gibt es für die Bella nur vom Rindviehch. Ich habe wieder als erste vom Grill bekommen. Meine Bratwurscht. Und dann haben alle gefuttert. Ich habe dann noch zwei Bratwürschte gefuttert. Die sind nicht groß, aber lecker. Die Bella kann auch fünf Bratwürschte futtern. Oder zwölfzig. Oder millionenmilliardenganzsehrvieltausende.

Nach dem Grillieren haben wir noch einen kleinen Abendspaziergang durch mein Wohngebiet gemacht. Ich durfte wieder führen. Ich bin eine Pyri, willensstark! Wir haben eine kleine dunkelweiße Mietzekatze getroffen. Die hat sich mitten auf meinem Abendspaziergangweg gemütlich ausgeruht. Da sind wir in einem großen Bogen um sie herumgelaufen, damit sie nicht aufstehen muß.

Zu Hause habe ich mich auf meine Wiese gelegt und ausgeruht. Meine Menschen haben noch aufgeräumt und dann sind wir zusammen in meine Kellerwohnung.

Ich habe meinen Knabberteller bekommen und dann habe ich gleich ganz schön geschlummert. Gute Nacht! 🐶👸🏼🐾

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s