02.08.2019 Sommerurlaub Levo: Letzter Urlaubstag

Heute heißt es schon wieder zusammenpacken. Der letzte Tag am Lago. Wir haben uns nichts weiter vorgenommen. Wie immer gibt es gemütlich Frühstück, Bella darf natürlich auch dabei sein. Wir sehen zu, daß wir möglichst alles aufbrauchen, damit wir nicht zu viel mitnehmen müssen.

Nach dem Frühstück beginnt das Packen. Zunächst mal Kofferraum ausräumen. Die Reisebox der Hündin muß erstmal raus, damit wir den ganzen Kleinkram im Unterbodenfach verstauen können. Und das ist eine ganze Menge. Kofferraum und Hundebox werden auch gereinigt, Bella hat ihren Fellwechsel fast komplett abgeschlossen, verliert kaum noch Fell. Wir sind gerade so fertig, da beginnt es zu regnen. Und dann gewittert es richtig. Schnell sind wir im Haus. Den Rest des Vormittags verbringen wir drin. Die Hündin weicht uns ohnehin nicht von der Seite. Längst hat sie bemerkt, daß wieder eine Veränderung ansteht.

Regen und graue Wolken über dem Lago
Regen und graue Wolken über dem Lago

Zum Mittag hört es dann auf zu regnen. Vom Nordwesten her beginnt es wieder hell zu werden. Es hat aber deutlich abgekühlt. Gegnüber Stresa und Baveno sind hier oben ohnehin immer ca. 5° C niedrigere Temperaturen. Ich mache dann noch einen Spaziergang mit Bella. Wir holen zusammen den Glasbehälter von der Sammelstelle, den wir dort gestern zur Entleerung abgestellt haben. Jeweils 1.5 km hin und wieder zurück, den gesamten Schotterweg durch den Wald. Auf dem Rückweg kommt immer mehr die Sonne raus, es wird wärmer.

Den Nachmittag verbringen wir dann wieder auf der Terrasse. Wir essen das letzte Eis, es gibt Kaffee und das restliche Blätterteiggebäck wird verspeist. Dann noch ein Weilchen entspannen, ein letztes Mal den herrlichen Blick auf die Berge und den Lago Maggiore genießen.

Einletzter Blick auf den Lago Maggiore und die Berge
Einletzter Blick auf den Lago Maggiore und die Berge

Am Abend kommt Andrea, unser Vermieter, zur Übergabe. Das geht recht schnell. Nun sind die zwei Urlaubswochen schon wieder vorüber. Es war einfach traumhaft. Die „Casetta del Rio“ hat einfach eine herrliche Lage. Ruhe total. Wunderschön.

Am Abend sind wir nur noch kurz auf der Terrasse. Ein letztes Mal die Fledermäuse beobachten. Es ist windig und nachdem die Sonne hinter den Bergen verschwunden ist, doch recht frisch. So gehen wir heute schon zeitiger ins Haus und schließlich zu Bett. Morgen müssen wir auch wieder zeitig aufstehen. Spätestens 3 Uhr MEZ wollen wir die Heimreise beginnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s